Meine Reiseziele - Halbzeit | Advertorial

Kaum zu glauben, dass wir bereits Juni haben! Die Zeit vergeht dieses Jahr unglaublich schnell und im Kopf habe ich bisher eigentlich noch nicht mal richtig realisiert, dass 2015 bereits vorüber ist und wir schon mitten in 2016 stecken! 

Besonders da sich bereits die Prüfungsphase für das Sommersemester schrecklich schnell nähert, musste ich wieder an die letzten Prüfungen im Februar denken und wie eifrig ich mich an meine Reiseziele für dieses Jahr gesetzt habe. 
[Und musste grinsen als ich von mir selbst gelesen habe, wie ich mich darauf freute das Buch "Ein ganzes halbes Jahr" zu lesen - jetzt bin ich momentan dabei das Buch ein zweites Mal zu lesen und der Film erscheint schon in weniger als zwei Wochen!]

Geplant war für das erste Halbjahr: 
Indien im Februar/März für knapp 3,5 Wochen - merke gerade, dass ich bisher noch nicht wirklich von der Reise berichtet habe *hust*
Schottland/Irland über Ostern
Mailand im Mai/Juni
Dänemark als Kurzausflug
Australien als unwahrscheinlichstes Wunschtraumreiseziel

Es hat sich seit Februar einiges an meiner Planung geändert und das Witzigste daran ist wahrscheinlich, dass das Reiseziel, dass ich für unmöglich gehalten habe nun konkret feststeht, wodurch ich mich dazu entschieden habe auf die anderen Reiseziele zu verzichten, um das nötige Kleingeld zusammen zu kratzen für das große Abenteuer im Sommer [naja, "mich entschieden habe" klingt so, als hätte ich eine andere Wahl gehabt *höhö* Mein Sparschwein stand schon mit einem Knüppel vor mir]

Nachdem ich aus Indien zurückgekehrt bin hat sich bei mir privat und persönlich einiges verändert. Mir ist durch die Zeit in Mumbai, Pune und Goa einfach wieder eingefallen, wie sehr es mir gefällt in weit entfernte, fremde Länder zu reisen - es war als wäre die reiselustige Miu aus der Zeit in Südkorea wieder erwacht [Warum muss ich jetzt an eine Verwandlung wie bei Sailor Moon denken?]

Während meiner "schlechten Phase", habe ich mich häufig nach diesem befreienden Gefühl gesehnt - fernab vom Alltag, mittendrin in der Fremde, in einer anderen Kultur mit anderen Bräuchen. Dort wo man neue Perspektiven kennenlernt und sich selbst irgendwie näher kommt. An einem dieser eher mieseren Tage, habe ich mich einfach an mein Laptop gesetzt und nach Flügen geschaut um meine verschwommenen Reiseziele konkret in die Tat umzusetzen. Und jetzt steht es tatsächlich fest:

In weniger als 5 Wochen werde ich meinen Koffer packen und mich in das nächste Reiseabenteuer stürzen. 

Zuerst geht es für etwa einen Monat nach Vietnam um meine Familie zu besuchen - dieses Mal wird es etwas anders, weil ich mich in den letzten Wochen durch das Studium sehr viel mit dem Land, der Geschichte und der Politik auseinander gesetzt habe, werde ich diesmal nicht nur "Familienurlaub" machen und mich von den Plänen meiner Familie treiben lassen, sondern selbst meinen Aufenthalt planen und den Spuren der Geschichte folgen. 

Während ich in Vietnam bin werde ich für etwa 5 Tage nach Kambodscha fahren - es liegt direkt nebenan und ich versteh jetzt im Nachhinein eigentlich nicht so recht, wieso ich das bisher nie gemacht habe! Auf der Liste steht natürlich ganz oben "Angkor Wat"

Dann wird noch in Vietnam umgepackt und es geht weiter nach Australien - geplant ist eine Ankunft in Sydney und dann ein Roadtrip entlang der Küstenlinie bis nach Brisbane, wo ich meine langjährigste Freundin treffen werde. Sie ist vor einem Jahr ausgewandert und ich kann es kaum erwarten sie endlich wieder zu sehen! [Wir beide kennen uns schon seit fast 20 Jahren *oh gott*] - dann geht es Ende September über einen kurzen Zwischenstopp in Saigon wieder nach zurück nach Deutschland. 



Ich bin eigentlich ein Mensch, der To do-Listen und durchstrukturierte Pläne liebt - in mir breitet sich in normalen Fällen immer ein Gefühl der Unzufriedenheit aus, wenn ich meine liebevollen Pläne über Bord schmeißen muss und mich neu ransetzen müssen. Aber dieses Mal ist es irgendwie anders - dieses Mal freue ich mich richtig drauf, dass sich meine Reiseplanung geändert hat und ich freue mich unglaublich auf die 10 Wochen! Australien war schon immer ein großes Ziel von mir, das ich aber immer im Hinterkopf behielt, weil ich es für sehr unwahrscheinlich gehalten habe - aber ich bin jetzt an einem Punkt angekommen, wo ich sage: "Warum eigentlich nicht?" Man muss es einfach ausprobiert haben! 

Vermutlich gerade durch die Reise nach Indien bin ich aufgeschlossener geworden - ich hatte die ganze Zeit befürchtet, dass mir das Land, die Kultur und die Menschen gar nicht gefallen würde und zum Schluss wollte ich gar nicht mehr dort weg.

Zwar fallen bei mir durch die Vietnam-Australien-Reise die vielen kleinen Ausflüge weg, aber dafür habe ich für die nächsten zwei Jahre noch Reiseziele auf die Liste gesetzt, die ich bisher nie vermutet hätte: Beispielsweise Chile und Peru als To Do für Südamerika und Südafrika und Kenia in Afrika - denn außerhalb von Europa und Asien war ich bisher noch nie. 

Und durch die neue Kampagne von AIDA musste ich ein wenig schmunzeln und habe mich gefragt, ob ich nicht auch mal eine Kreuzfahrt auf meine To Do-Liste setzen sollte. Kreuzfahrtschiffe waren in meiner Vorstellung bisher einfach nur Reisen für Senioren, die den ganzen Tag in der Sonne am Pool rum lümmeln - aber ich habe es bisher noch nie ausprobiert, woher soll ich also eigentlich wissen können, ob es mir gefällt oder nicht? 


Weitere Informationen zur AIDA-Kampagne mit Fabio Wibmer findet ihr sonst auch noch auf Facebook, Youtube und auf der Homepage!


Habt ihr schon Mal eine Kreuzfahrt gemacht?
Welches Reiseziel hat euch bisher am meisten beeindruckt - welches ihr mir auf jeden Fall ans Herz legen möchtet? ^-^//

Und über meine Reise in Indien möchte ich auf jeden Fall noch berichten
- was interessiert euch da am meisten?


Kommentare:

  1. Eine Kreuzfahrt habe ich noch nie gemacht, aber möchte ich zumindest einmal gemacht haben.

    Über Indien würde ich mich super freuen *-*
    Finde das ist ein super spannendes Land!

    www.lootieloosplasticworld.de

    AntwortenLöschen
  2. Ahhh Miu! Wann wirst du denn in Kambodscha sein? Ich bin im August auch für 6 Tage dort!

    AntwortenLöschen