Schokomoussegefühl mit M. Asam Magic Finish

Die Marke M. Asam habe ich bereits vor 5 Jahren auf einem Beautypress Event entdeckt und habe die Körperpflegeprodukte, wie das Erdbeerpeeling geliebt! In den vergangenen Jahren ist die Marke bei mir in Vergessenheit geraten, bis ich durch Instagram und diverse Blogberichte über die Magic Finish Foundation gestoßen bin. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich vor einigen Monaten dieselbe Foundation zum Testen zugeschickt bekommen habe – nach über einem halben Jahr des Testens, möchte ich Euch von meinen Erfahrungen zu diesem Produkt berichten.

Die Magic Finish Mousse Foundation* von M.Asam Beauty enthält 30ml und wird als internationaler Bestseller beworben. Der Preis liegt bei 24,75€ und kann über den Händlershop oder über Amazon gekauft werden.

Versprochen wird:

  • einfacher und schneller Auftrag innerhalb 1 Minute
  • mattierter, makelloser Teint
  • Deckung von Rötungen, Unebenheiten, Augenringen und Pigmentflecken
  • Primer, Concealer, Foundation und Puder in einem
  • Pflegewirkung wie eine Feuchtigkeitspflege
  • farbanpassender Effekt, eine Foundation für jeden Teint

Als ich die Foundation das erste Mal öffnete, war ich über die dunkle Farbe und über die sehr fluffige Konsistenz sehr erstaunt. Sie ist deutlich wässriger, luftiger und zarter als die herkömmlichen Mousse-Foundations aus der Drogerie. Und erinnerte mich beim Reindötschen in den Tiegel definitiv an eine schokoladige, moussige Nachspeise. Die Skepsis hielt sich auch die ersten Anwendungen über bei mir an, da ich mir auch nicht vorstellen konnte, dass sich die Farbe dem eigenen Teint anpasst.

Da ich im Sommer sehr selten Foundations trage, weil ich zum Einen alles wegschwitze und zum Anderen ich in der Regel zufriedener mit meiner Haut bin, geriet die Magic Finish für 1-2 Monate in Vergessenheit. Erst durch den Umzug nach Konstanz und die dadurch gestresste Haut ist sie mir wieder eingefallen und ich fing an sie regelmäßig zu tragen.

ANWENDUNG UND AUFTRAG

Ich muss zugeben, dass ich mich immer noch nicht komplett an die Konsistenz gewöhnt habe. Am besten ist es eigentlich das Produkt mit den Fingern zu entnehmen und in sanften Bewegungen auf der Haut zu verteilen. Hier ist die Devise tatsächlich „Weniger ist mehr!“ und man kann an besonderen Stellen langsam mit mehr Produkt die Deckkraft erhöhen.

Mein persönliches Problem mit der Magic Finish Foundation ist es, dass sich auf der Nase und in dem Bereich zwischen den Augenbrauen trotz sorgfältigem Auftrag „Flecken“ bilden. Egal wie ich das Produkt bisher angewendet habe, es kommt immer wieder vor, dass das Produkt sich nicht regelmäßig verteilen lässt und trocknen leider sehr schnell.

Ebenfalls unangenehm aufgefallen ist mir, dass sich sehr viele Rückstände an den Händen haften bleiben. Das habe ich in der Regel bei anderen Foundations nie.

FARBE, DECKKRAFT UND FINISH

Man darf sich anfangs nicht von der dunklen Farbe abschrecken lassen, denn sie passt sich tatsächlich sehr gut dem eigenen Teint an. Derzeit ist mein Teint aber eher fast neutral (N20 nach MAC), im Sommer hatte ich mit meiner gebräunten Haut eher Probleme damit gehabt. Daher kann ich auch nicht sagen, wie es sich bei sehr heller oder sehr dunkler Haut wirkt. Was mir besonders gut gefällt ist sogar, dass sie sich auch dem Unterton des Teints anpasst, was bei mir manchmal eher schwierig sein kann.

Die Deckkraft ist relativ niedrig bis mittelmäßig – je nachdem, wie viel Produkt man verwendet. Der Teint wirkt an sich ebener und Poren werden optisch verfeinert, aber gerade bei Pickelmalen ist die Pigmentstörung immer noch sichtbar.

Das Beste an der Foundation ist meiner Meinung nach das pudrige, samtige Finish. Mit dem Produkt braucht man wirklich kein Finish Powder mehr, denn der Teint ist vom Glanz befreit.

MIUS FAZIT ZU M.ASAMS MAGIC FINISH

Für mich persönlich kein heißgeliebtes Produkt. Ich musste mich an die Anwendung gewöhnen und bin auch jetzt nicht zu 100% glücklich damit. Das natürliche und frische Finish, sowie das angenehme Hautgefühl sind definitiv zwei Pluspunkte, die für die Foundation sprechen. Weiterer Pluspunkt ist auch, dass man sich keine Gedanken um die passende Nuance machen muss. Die Haut wird nicht ausgetrocknet, eine pflegendere Wirkung als bei anderen Foundations konnte ich jedoch nicht entdecken.

Von mir erhält die Magic Finish Mousse Foundation leider nur 3/5 Sternen.

Ich wollte die Foundation wirklich lieben lernen, aber der Funke ist leider nicht übergesprungen. Aufbrauchen werde ich sie für den Alltagslook definitiv, aber aufgrund der Anwendung nicht nachkaufen.

Weitere Erfahrungsberichte findet ihr bei Madame Keke, Sandras Beauty More und Beauty and Pastels.

 

*Dieses Produkt wurde mir kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt.

Post Author
Miu Nguyen
Mein Name ist Miu, bin 27 und lebe in Konstanz. Ich liebe es die vielseitigen Facetten des Lebens zu entdecken - dabei liebe ich das Reisen, Beauty und die schönen Seiten des Alltags!

Comments

13 Comments
  1. posted by
    Berna
    Jan 28, 2018 Reply

    Interessantes Produkt. Da bekomme ich ja direkt Lust auf Schokolade 😀
    Ein Mousse zum Auftragen in der Form hatte ich bisher noch nicht. Aber dein Ergebnis gefällt mir echt sehr gut!

    Liebste Grüße, Berna von paapatya’blog

    • posted by
      Miu Nguyen
      Feb 1, 2018 Reply

      Hehe! Ja, das stimmt – habe auch immer Appetit bekommen 😀

  2. posted by
    sophias.kleine.welt
    Jan 29, 2018 Reply

    Wie lustig. Ich teste das Produkt momentan auch. Ich bin gespannt, ob wir zum gleichen Fazit kommen werden.

    • posted by
      Miu Nguyen
      Feb 1, 2018 Reply

      Oh wie cool! Bin gespannt, wie es Dir gefällt!

  3. posted by
    Jenny
    Jan 30, 2018 Reply

    Die Foundation sieht man momentan wirklich überall. Sie sieht sehr interessant aus und das natürlich-pudrige Finish gefällt mir auch, wenn man sich mal dezenter schminken möchte.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://www.rockerbella.de

    • posted by
      Miu Nguyen
      Feb 1, 2018 Reply

      Das definitiv – für den Frischekick im Alltag und wenn man sich nicht allzu vollgespachtelt fühlen möchte 🙂

  4. posted by
    Sissy
    Jan 30, 2018 Reply

    Ich muss gerade an meine Teeniezeit denken, in der ich dieses Mousse Makeup von Maybelline (?) und auch den Mousse Blush geliebt habt. Heute würde mir aber die niedrige Deckkraft nicht ausreichen…

    • posted by
      Miu Nguyen
      Feb 1, 2018 Reply

      Ja! Das war glaub auch meine erste Foundation, die ich hatte :DDD

  5. posted by
    Jana
    Jan 31, 2018 Reply

    Die Marke kenne ich bisher nur aus dem Teleshopping, aber selbst ausprobiert habe ich sie noch nicht, auch wenn ich schon viele Beiträge dazu gesehen habe! Das Mousse Make-up finde ich schon spannend, aber mir wäre es wahrscheinlich zu dunkel!

    Liebe Grüße
    Jana

    • posted by
      Miu Nguyen
      Feb 1, 2018 Reply

      Ich finde die Marke wirklich interessant und gerade die Peelings sind genial! Gehören meiner Meinung nach definitiv in die Parfümerie 🙂

  6. posted by
    Lisa
    Feb 1, 2018 Reply

    Oh ein toller Beitrag, deine Bilder sind klasse. Ich finde die Marke klasse, habe auch das Produkt und finde es klasse.

    Liebe Grüße Lisa
    von Pinkybeauty.de

  7. posted by
    Anja S.
    Feb 5, 2018 Reply

    Ich habe das Magic Finish Mousse auch auf dem beautypress Event kennen gelernt und bin Deiner Meinung. Es fühlt sich zwar toll an, konnte mich aber nicht ganz überzeugen.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  8. posted by
    Andrea
    Feb 7, 2018 Reply

    Das Produkt klingt sehr spannend! Schade dass es dich nicht so ganz überzeugen konnte.

Was meinst Du dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Join to Instagram

Mehr Miu auf @Instagram