Der ungepflasterte Weg | Gedankenstrudel

Ich habe früh gelernt, dass man die Steine für seinen eigenen Weg am besten selbst meißelt. Wenn man sie krumm und schief formt, kann man am Ende niemand anderem die Schuld dafür geben - nur sich selbst. Die eine oder andere Macke in einem der Steine kann man immer am besten selbst ausbessern, weil man genau weiß wo sie sind. Die Messlatte der Vollkommenheit hat man sich selbst gesetzt und auch nur der Pfadmeister selbst weiß, ob er kleine Kurven mag, ob er Unebenheiten nicht gerade aufgrund ihrer Ecken und Kanten so liebenswürdig findet und wann und mit wem er gemeinsam an seinem Weg arbeiten möchte.

Obwohl ich früher immer gedacht habe, dass ich mit Mitte Zwanzig bestimmt schon zumindest wüsste in welche Richtung ich meinen Weg ausgelegt habe, befinde ich mich nun wieder in einer Phase, wo mir so vieles offen steht, was es nicht einfacher macht. Ich gehöre zu der Generation der vielen Möglichkeiten, die sich von den vielen Möglichkeiten überwältigen lässt. 

Ich bin bald fertig mit meinem Bachelorstudium und gehöre zu denen, die sich fragen, was ein Bachelor nun in der heutigen Zeit eigentlich noch wert ist. Wenn der Mindestanspruch immer ein Bachelorabschluss ist und jeder studiert - hat jeder einen Bachelor, hat niemand einen Bachelor. 

Kleid - Korea | Blazer - Sheinside* | Schuhe - JustFab* | Sonnenbrille - Forever 21

Ich habe momentan drei Wege vorbereitet und zur Not noch genug Steine im Körbchen um noch ein paar große Kurven einzubauen. Es macht mich kirre nicht zu wissen, wo ich ab September sein werde und gleichzeitig freue ich mich auf das neue Abenteuer. Ich fühle Wehmut, wenn ich daran denke, vielleicht entfernt von meiner Familie, meinen besten Freunden und von Bonn ziehen zu müssen. Eine Art hibbelige Vorfreude auf das, was kommt und immer mit der Gewissheit und Sicherheit eines Tages zurück ins Rheinland zu kehren. 







*gekennzeichnete Produkte wurden mir kostenfrei zum Vorstellen auf dem Blog zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Auf dem Bilder sieht du so anders aus, aber sehr schön! So ganz anders geschminkt :)

    Bei mir nähert sich auch bald wieder diese Frage "Wo werde ich in einen halben Jahr stehen?". Es sind vielleicht nicht immer die schönsten Situationen mal wieder eine große Entscheidung treffen zu müssen, aber das gehört einfach in Leben dazu und damit man sich auch weiterentwickelt :)
    Ich wünsche dir aber auf alle Fälle viel Erfolg und Freude, egal für welchen Weg du dich dann entscheiden wirst :D

    AntwortenLöschen
  2. Hi, habe dich über Bonner Blogs gefunden, wunderschön geschrieben :-) Die Bilder passen perfekt in den Text! Ich kann dir sagen mit Anfang 30 sieht es bei mir immer noch ähnlich aus, sitze gerade in meiner Promotion und bin gespannt, was dann passieren wird ;-)
    Alles Gute für dich, mögen wunderschöne Steine deinen Weg pflastern :D

    AntwortenLöschen
  3. Super schöne Fotos :) Ich weiß auch noch nicht wo die Reise hingeht, bei Studierenden scheint das inzwischen fast normal zu sein...

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  4. Ach, das Gefühl haben wir doch alle mal :) Ich bin sicher, dass du bis dahin weißt was oder in welche Richtung du möchtest.
    Die Fotos sind richtig toll geworden :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön du aussiehst! Ganz wundervolle Bilder. :)
    Ich weiß auch noch nicht, wo ich in 2 Jahren sein werde. Ich bin dann mit meiner Ausbildung fertig, auch Mitte 20 und ja... mal schauen. Aber heutzutage stehen einem so viele Wege offen, da hast du Recht. Es gibt nicht mehr nur 'den einen' Weg - und das ist gut so! :D

    Liebste Grüße,
    Tanachi

    AntwortenLöschen
  6. Mir geht es genauso wie dir und ich habe mein Studium noch nicht einmal angefangen. Sogar das ist zu schwer. Ich stehe immer noch vor der Frage: Wer bin ich? Was möchte ich machen? Wer möchte ich sein? Wo sehe ich mich später? Gut zu wissen dass ich nicht die einzige bin die in so einer Art existenz Krise steckt. Mein Herz sagt im moment studiere Koreastudien aber der verstand sagt Innenarchitektur... Hast du vielleicht einen rat für mich?
    Wo geht es denn für dich hin wenn ich fragen darf? Viel Glück auf deinem Weg :)

    LG Trang

    AntwortenLöschen
  7. love your fashion sense! * \ ( ^ o ^ ) / * ♡

    AntwortenLöschen
  8. Das hast du wirklich unglaublich schön geschrieben. Ich kann vollkommen nachvollziehen wie es dir geht. Ich kann jedoch von Glück reden, dass ich den perfekten Weg erschaffen habe und endlich da angekommen bin wo ich hin wollte. Natürlich weis ich nicht, ob dieses Glück von Dauer ist, aber ich hoffe es einfach. Ich wünsche dir ganz viel Glück und auch Spaß dabei, deinen Weg zu finden.

    Liebst, Bea von http://beautymeetscoco.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Ich wünsche dir für die zukunft alles beste :-)

    Liebste Grüße, Alice
    call me cozy

    AntwortenLöschen
  10. Aw, dein Kleid ist mega schön! Und ich muss echt gestehen, dass ich deinen Blog an sich total liebe ^.^ und deine süße Art! :D Bleib weiterhin so eine positive Persönlichkeit, auch wenn es momentan etwas schwieriger ist. Alles Liebe ^_^

    AntwortenLöschen