Glatte Haut im Sommer | #braunbibiedition

ADVERTORIAL


Wenn die Temperaturen steigen und die Klamotten weniger werden, gibt es ein leidiges Thema um das wir Frauen uns mehr kümmern müssen: Die Haarentfernung! 

Ich gehöre zu den Menschen, die sich im Winter darüber freuen, dass nur der Liebste unter die Zwiebelschicht zu schauen hat und man sich dick einmuckeln kann - sodass man auch ein paar Tage [oder mal die eine oder andere Woche] die Haarentfernung vernachlässigen kann. Ich bin ja auch arg davon überzeugt, dass die Haardichte auch zusätzlich wärmt. 

So leicht ist das im Sommer dann doch leider nicht und man freut sich ja auch über glatte, weiche Beine und Achseln. Daher will ich meine drei Quick-Tipps rund um das Thema "Haarentfernung" mit Euch teilen - für besonders Faule, die länger haarfrei den Sommer genießen wollen. 

1. Peel, peel, peel! 

Egal für welche Art der Haarentfernung, ob nun mit dem klassischen Rasierer, dem Luxus im Waxing-Studio oder dem praktischen Epilieren - ein gutes Peeling VORHER hilft!

Ich peele meinen Körper relativ unregelmäßig, aber einen Tag vorher und kurz vor der Haarentfernung nehme ich mir die Zeit um unter der Dusche meiner Haut zu peelen. So wird die Haut zum einen auf die Prozedur sanft vorbereitet und zum anderen können so eingewachsene Haare herausgearbeitet werden. 

Man hat dann auch die kürzeren Haare nach oben bewegt und diese können nicht kurz danach die schöne Glätte stören. 


2. Rasierschaum, adé! 

Weg mit dem Rasierschaum, Duschgel reicht aus! Und das mache ich seit meiner Teeniezeit - also seit über 10 Jahren! 

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht ob das bei anderen einen großen Unterschied macht, aber für mich persönlich finde ich es unnötig mehr Produkte unter der Dusche stehen zu haben, wenn es ein gut schäumender Duschgel genauso tut. Gespart - sowohl Platz, als auch Geld!


3. Massage danach!

Die Haut ist gereizt, denn egal für welche Haarentfernung ihr euch entschieden habt, war das eine mehr oder weniger schlimme Prozedur für die Haut. Daher ist eine Pflege danach sehr wichtig! 

Was ich am liebsten mache ist meinen Beinen beim Pflegen zu massieren, um die Durchblutung zu stimulieren, sodass die Pflegewirkstoffe besser einziehen können. Die Haut ist praller und die Glätte kommt noch besser zur Geltung. 

Am liebsten verwende ich ein Körperöl [wirkt entspannter und hat mehr was von Spa-Feeling] oder Aloe Vera-Gel [um die Haut mehr zu beruhigen]. Wenn es die Haut nach der Haarentfernung besonders gereizt ist, kann man auch Babypuder verwenden [Idee habe ich aus dem Waxing-Studio gemoppst].

Rasierer, Waxing oder Epilierer?

Ich bin da tatsächlich der klassische Typ und greife aus Bequemlichkeit für die Haarentfernung an den Beinen und unter den Achseln zum Rasierer. Aber eigentlich ist das schon dämlich, denn die Prozedur ist an sich vielleicht schneller, weil - schwupps! - und die Haare sind weg, aber desto öfter muss man dafür auch ran. 

Fürs Waxing bin ich für diese haarigen Bereiche leider zu ungeduldig, weil man da dann doch eine gewisse Haarlänge erreichen muss. Und auf dem Weg zu dieser Länge, hatte ich dann schon längst wieder einen hitzigen und ungeduldigen Moment, in dem ich die Haare schnell wegrasiert habe. 

Dem Epilierer gegenüber habe ich noch zu viele Vorurteile und habe mich bisher noch nicht daran getraut. Zum einen habe ich bisher immer daran geglaubt, dass auch hier ähnlich zum Waxing die Haare lang sein müssen, damit die vielen Pinzetten danach greifen können. Dass die ganze Prozedur zu schmerzhaft für mich sei und dass ich das nicht aushalten würde - und dass sich die Anschaffung eines Epilierers gar nicht erst lohnt, weil Epilieren nur im Sommer sinnvoll ist. Und dass man sich nur die Beine epilieren kann. 

Und diesen ganzen Vorurteilen Epilierern gegenüber ist Bibi für ihre Braun Bibi-Edition mit Supersonic Gesichtsreinigungsbürste  auf die Schliche gegangen und deckt sie auf!


Gemeinsam mit Braun hat die berühmte Youtuberin die Bibi Edition auf den Markt gebracht: Das Set enthält den Braun Silk-épil in einem hübsch Pink, mit Kontakt- und Massageaufsatz - dazu auch noch die Supersonic Gesichtsreinigungsbürste [... dachte am Anfang noch "Huch? Was hat der denn darin zu suchen?"]. 

Über die #braunbibiedition 

  • MicroGrip Pinzetten Technologie: Gründliche Haarentfernung direkt an der Wurzel
  • Hautkontakt-Aufsatz: Einfache und verbesserte Handhabung, passt sich an alle Körperbereiche an
  • Hochfrequenz-Massagesystem: Stimulierung der Haut für eine angenehme Haarenfernung
  • 100% Wasserdicht: Auch unter der Dusche anwendbar, was weniger spürbar sein soll
  • Schnelle Akkuladezeit: 1 Stunde laden und 30 Minuten anwenden [so viel Haar hat man erst gar nicht]
  • Zwei Geschwindigkeitsstufen: Perfekt zur Anfänger und nach persönlichen Vorlieben und Hauttypen
Man kann von Bibi halten was man mag - ich selbst schaue ihre Videos kaum - aber beauty-mäßig hat sie schon einen guten Riecher - obwohl ich mir auch nicht so sicher bin, ob ihre Zielgruppe wirklich bedient wird.

Ob ich mich wohl eines Tages nochmal so richtig ans Epilieren wage? Ich weiß noch nicht so recht, aber neugierig bin ich auf jeden Fall geworden!


Was bevorzugt ihr persönlich?
Habt ihr vielleicht sogar einen Braun Epilierer daheim?











Kommentare:

  1. Ganz ehrlich? Ich finde Bibi sooo furchtbar!! Ich würde mir NIE aufgrund dessen den Epilierer kaufen. Ich rasiere bisher. Hatte aber mal überlegt mir einen Epilierer zu zulegen aber bisher tat mir das immer zu weh.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Tipps wirklich gut! Ich rasiere auch lieber und habe bisher noch
    nie wirklich darüber nachgedacht, mir einen Epilierer zu kaufen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde den Epilierer nicht kaufen weil Bibi da drauf ist.. ^^*
    Aber deine Tipps sind wirklich gut! Vielen Dank♥

    Liebe Grüße AnnLeeBeauty

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Tipps! Ich nutze überwiegend einen Epilierer und bin sehr zufrieden damit, weil man einfach länger glatter Beine hat :)

    AntwortenLöschen
  5. Hey Miu, also ich rasier selbst auch mit nur weil ich zu sehr weichei zum epilieren bin. Was du aber machen kannst ist die Braun 100 Tage Testaktion nutzen wenn du dir darüber nicht sicher bist. Und aus erzählungen von bekannten die Epilieren tut das auch irgendwann nicht mehr so weh und du kannst das auch an anderen Körperregionen nutzen.
    Am schädlichsten für die Haut ist aber eigentlich das Waxing weil das wach auch immer Hautpartikel etc mit abreisst.
    Ich selber werde wohl beim Rasieren bleiben oder irgendwann mal IPL ausprobieren ��✌️

    AntwortenLöschen