Eyebrow Routine | Update 2014

Ich hatte bereits über meine Augenbrauen-Routine geschrieben, aber da es nun schon über zwei Jahre her ist und ich seitdem auch andere Produkte verwende und ich auch etwas anders an die Brauen rangehe, habe ich mir gedacht, dass es endlich Zeit für ein Update ist. [Was ein Schachtelsatz! *höhö*] 

Meine Brauen durften zu diesem Zweck so richtig wuchern, damit ich auf Bildern festhalten konnte, wie ich sie stutze und in Form bringe [oder war ich zu faul und habe mir gedacht: "Dann kannst du gleich auch ein paar Tage warten und einen Blogbeitrag darüber machen?" :b] 

Meine Augenbrauen sind von Natur aus sehr dunkel, lang und dicht - auf der einen Seite kann es sehr vorteilhaft sein, weil ich nicht morgens nicht viel auffüllen und einfärben muss, aber auf der anderen Seite muss ich regelmäßig daran denken störrische Härchen zu zupfen. Denn gerade bei den sehr dunklen Haaren fällt es sehr schnell auf, wenn da was wächst und nicht in Form ist. 

Wie gesagt sind meine Augenbrauenhärchen sehr lang, wodurch das Auffüllen mit Puder oder einer Augenbrauenmascara die Brauen zu sehr verdunkeln und stark hervorstechen lassen. Und auch das Formen der Brauen mit zu langen Härchen kann schwierig werden, da man sehr schnell nach den falschen Härchen greift und ich mir schon des öfteren Lücken gezupft habe. 

Daher wird mit einer Augenbrauenschere zunächt erst einmal ein wenig gekürzt: 
Auf die Augenbrauenschere bin ich das erste Mal auf dem alten Blog von Jen gestoßen [>>HIER findet ihr ihre neue Augenbrauenroutine auf dem Blog Project JBN] und habe eine von Amazon bestellt und später die Augenbrauenschere von Etude House gekauft. Ich muss gestehen, dass mir die von Amazon deutlich besser gefällt, da die Schere so richtig gleitend schneidet und nicht so quietscht. 

Dann kommt das Formen der Augenbrauen: 
Ihr kennt sicherlich alle schon die bekannte Methode mit Ranhalten eines Stiftes um den Anfang und den höchsten Punkt der Braue zu bestimmen. 

Da mein Nasenrücken aber eher flach ist und meine Nasenflügel [recht typisch für Vietnamesinnen] eher breiter ausfallen, habe ich an mir gemerkt, dass ich durch näherstehende Augenbrauen auch die Nase optisch schmaler schummeln kann. Deswegen wird der Stift bei mir nicht am Nasenflügel angesetzt, sondern an den Seiten der Nasenspitze. 
[Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Trick auch andersherum funktioniert, dass man durch weiter auseinander stehende Augenbrauen zu schmale Nasen optisch größer setzt.]

Mit einem weißen Kajal oder einem anderen hellen Stift [ich verwende hier Wonder Pencil von NYX in Light] und einer Visitenkarte oder ähnlichem verknüpfe ich die zuvor angesetzten Punkte und habe dadurch gut sichtbare Richtlinien um die unnötigen Haare zu entfernen. 

Als erstes zupfe ich die Härchen weg, die sich auffällig zwischen der eigentlichen Augenbraue und dem Auge angesiedelt haben und arbeite mich langsam hoch an die vorher gezogene untere Richtlinie und zupfe an dieser entlang. 

Dann gehe ich zum oberen Brauenrand über und rasiere mit einem breiten Augenbrauenformer in leichten Zickzack-bewegungen die Braue in Form. 

Nun nur noch die weißen Linien mit einem Tuch entfernen und wir haben die fertige Augenbraue.
Da ich eher rundliche Gesichtszüge habe, finde ich die recht geraden Linien der Augenbrauen sehr angenehm für einen sanften Kontrast, der dem Gesamtbild etwas Markantes verleiht. 

Hier einmal im Vorher und Nachher-Vergleich mit der rechten Braue. 

Und hier nachem die Braue mit der Augenbrauentusche von Etude House bearbeitet wurde.
[Kann diese leider nicht empfehlen, da sie anfangs zu viel Farbe abgibt und man erst nach mehreren Wochen schnell ein schönes Ergebnis erzielen kann. Ich mag die Tusche von P2 sehr gern!]

Ich muss endlich wieder meinen Pony schneiden
Kennt ihr das, wenn ihr etwas Neues zu eurer Beautyroutine hinzufügt und euch fragt, wie ihr das vorher ohne geschafft habt? So geht es mir seit etwa seit zwei Jahren mit den Augenbrauen: 
Ich habe einfach gemerkt, dass das Formen und Auffüllen der Augenbrauen wirklich einen großen Unterschied ausmacht und gehört daher auch zu meinem Minimal-Make Up einfach dazu. Selbst wenn ich in eiligster Not bin und trotzdem irgendwie nicht wie "frisch aus dem Bett gefallen" aussehen möchte, kommt neben Puder und Liptint, etwas Farbe auf die Augenbrauen. 

Ich freue mich auch immer darüber wenn meine Augenbrauen wieder in Form sind [und kann dann auch nicht aufhören vor den Spiegel zu rennen und sie zu bestaunen.. *hust*], aber leider kommt es bei mir faules Ei auch oft vor, dass sie wieder vor sich hinwuchern... TT_TT 


Wie sieht eure Augenbrauenroutine aus?
Welche Produkte verwendet ihr und wie oft müsst ihr an euren Unkraut ran? ^-^//


Kommentare:

  1. Die Augenbrauenschere kannte ich gar nicht! Ziemlich genial, muss ich mir näher ansehen :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Ergebnis sieht richtig gut aus ! Dank Jen habe ich angefangen mich an meine Augenbrauen ranzutrauen, aber es wird wohl noch eine Menge Übung heißen so eine "mühelos" schön geformte Augenbraue wie deine hinzukriegen @_@ ... Danke für den ausführlichen Post :))) !

    AntwortenLöschen
  3. Die Augenbrauenschere ist ja genial! Brauch ich! :D

    AntwortenLöschen
  4. ... Hey Miu, du würdest mir doch bestimmt mal die Augenbrauen zupfen? xD

    AntwortenLöschen
  5. So ein guter Post! Konnte mir auf jeden Fall was abgucken :) So eine Augenbrauenschere muss ich mir auf jeden Fall zulegen. Sehr gut beschrieben :) Das Endergebnis sieht richtig gut aus!
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  6. Sieht super aus, wow. Muss mich am WE auch mal endlich wieder so richtig um meine Brauen kümmern. Unter der Woche komm ich so gut wie nie dazu. T_T

    AntwortenLöschen
  7. Der Post ist sehr informativ. Aber irgendwie verstehe ich nicht, wieso man sich die Augenbrauen schneidet und so viel zupft, wenn man sie am Ende wieder anmalt. Ich zupfe mir nur die Form zurecht und das war es dann auch. Aber ich habe auch nicht so argen Brauenwuchs.

    AntwortenLöschen
  8. @Sooyoona Wenn die Augenbrauen zu lang sind, machen sie schon Probleme, ich habe das leider auch. Meine "hängen" dann richtig runter und lassen sich auch mit Brauengel nicht in den Griff bekommen und machen es optisch echt schwieriger, zu zupfen. Das bekommt man durch das Schneiden aber super in den Griff. Außerdem zupft man ja nix dort weg, wo man sich "anmalt" :D Wenn man nicht mit supertollen Brauen gesegnet ist, ist diese Routine einfach Gold wert.

    AntwortenLöschen
  9. @Isadonna Ahh danke für die Antwort. Da wird mir einiges klarer. Kenne das von mir eben so gar nicht, dass ich da etwas schneiden müsste, weshalb mir das immer etwas "speziell" vorkam, wenn man da erst schneidet und zupft und dann doch wieder drüber malt. :)

    AntwortenLöschen
  10. Sehr, sehr schön!! (:
    Ich 'schneide' auch manchmal an meinen herum, aber nicht allzu oft. Also nicht jedes Mal, wenn ich sie zupfe. Aber ähnlich wie du mache ich es auch, ohne die coole High-Tech-Schere natürlich, da ich die leider nicht habe xD Und etwas 'rasieren' tue ich auch, aber auch nur so subtil wie du.
    Ich male etwas mehr als du und auch etwas dunkler, zumindest außen am Brauenbogen, aber ok. Ich bin ja auch um einiges dunkler als du. xD
    Ich finde den Post jedenfalls richtig toll.

    Liebste Grüße,
    Tanachi

    AntwortenLöschen
  11. Wow das sieht richtig gut aus, ich zupfe mir nur ab und zu die Brauen und gehe wenn es schlimm ist zur Brow Bar, ich hab immer Angst, mir zu viel wegzuzupfen und das passiert mir leider auch immer noch häufig :/

    AntwortenLöschen
  12. Ujj, sehr schöne Augenbrauen. So eine Schere ist ja richtig praktisch!

    AntwortenLöschen
  13. Die Augenbrauenschere ist mir neu und gefällt mir =)
    Sehr schöne Routine. Ich zupfe mir zwar regelmäßig überstehende häärchen raus, aber komplett mache ich das nie.

    AntwortenLöschen
  14. So eine Augenbrauenschere brauche ich auch unbedingt!
    Sonst mache ich alle Schritte genau wie du auch :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. Ich hab noch ne Frage zu den kleinen Rasierern: rasierst du dir auch Haare unterhalb der Braue weg?
    Die störenden, dunklen Haare zupfe ich, aber oftmals bleiben dann noch helle Haare übrig. Andere sehen die zwar nicht, aber ich schon. Gerade beim Schminken, wenn ich nah vorm Spiegel stehen. Überlege mir die damit wegzumachen. Ist das ungewöhnlich oder machen das andere auch so? :D hab davon nämlich noch nie von anderen gehört, war grad so ne fixe Idee von mir ^^

    AntwortenLöschen
  16. @AlixiaHey duu!
    Wenn ich zu viel bin mir die Härchen unterhalb der Braue zu zupfen, gehe ich da auch manchmal einfach nur mit nem Rasierer ran. Deswegen ist das kein Problem denke ich, aber nur vorsichtig sein - ich hab mich schon n paar Male geschnitten und das sieht ziemlich dämlich aus. [Oder wild, wie frisch von ner Prügelei xD]

    AntwortenLöschen
  17. Aww wie süß von dir, mich zu verlinken ♥ Liebsten Dank!

    Ich find Augenbrauen sind einfach so wichtig! Man sieht auch echt schön den Unterschied von gemachten und ungemachten Brauen :D Ich find deine Augenbrauen voll schön, die gerade Form, macht dich richtig niedlich ~ passt sehr gut zu dir :)

    AntwortenLöschen
  18. Die Augenbraunenschere kannte ich vorher gar nicht, aber sie sieht ziemlich praktisch aus. Ich werde sie mir demnächst vielleicht auch bestellen :D

    AntwortenLöschen
  19. Sehr schöner Blogpost! Hab mich richtig in deinen Blog verliebt! Man sieht, dass es dir viel Spass macht und die Bilder und der Text dazu passen immer wie die Faust auf's Auge. Das Lesen und Durchstöbern macht richtig Spass. Danke dafür.♥

    AntwortenLöschen