MIES: Roast Red Chicken

Diese Woche gibt es endlich wieder ein Rezeptchen von mir bzw. eine Kochidee, da bei mir die Mengenangaben nur von ungefähr und nur Richtlinien sind - bei mir schmeckt es auch nicht immer gleich *höhö*

Da ich seit Uni-Beginn so gut wie gar keine Zeit mehr zum kochen hatte und nur in der Mensa, bei der Arbeit gegessen oder zu Hause ein Brot geschmiert habe, hatte ich letzte Woche Dienstag einen kleinen "Trick" angewandt, um richtig deftige Hähnchenflügel zu braten:

Im Discounter oder im Supermarkt findet man sehr oft vormariniertes Fleisch, welches zwar minimal teurer ist, aber sich für eine schnelle und schmackhafte Zubereitung auf jeden Fall lohnt. 
Denn vom Geschmack her hatte ich bisher die Erfahrung gemacht, dass diese einfach nur salzig sind, vom Aroma her aber noch ziemlich langweilig, weswegen man noch zusätzliches Gewürz verwenden kann, um das Fleisch bzw. das Geflügel nach eigenem Geschmack aufzupeppen.

Für 1kg Geflügel habe ich ca. 4€ bezahlt. (Okay, nicht wirklich riiichtig teuer.. wenn man bedenkt, dass man einfach mal so für ein ungesundes Fast-Food-Menü mal 6-7€ ausgibt)

Weitere Zutaten: 
  • Fischsoße (nehmen wir Vietnamesen gern als Ersatz für Salz, weil es leckerer ist... aber für europäische Nasen kann es zu fischig sein. Für mich ist es einfach nur salzig *höhö*)
  • Zucker
  • Roast Red Pork - Marinade : Diese findet ihr in jedem Asiashop, ob groß oder klein. Es sind Tüten wie Fertigsuppen von Maggi und co. und darin sind 2-3 silberne Tütchen. Die Marinade ist pulverförmig und rötlich. Eine Tüte kostet ca. 1€ ^-^♥ (meine absolute Lieblingsmarinade, damit koch ich am liebsten alles! :D)

Das Mischverhältnis habe ich bei 2:1:3 gehalten, d.h. bei 2 EL Fischsoße kommen 1 EL Zucker und 3 EL Marinade zu unserem Geflügel. 

Unser Gemisch zu dem Geflügel hinzufügen, gut durchmischen, Alufolie drüber und für kurze Zeit in den Kühlschrank - während das Aroma einwirkt, Reis aufsetzen und eine gesunde Beilage zubereiten. Zum Schluss dann die Hähnchenflügel in einer Pfanne mit Öl anbraten, die Temperatur nicht allzu hoch, damit das Fleisch auch innen gut durch ist - einen Teller mit Küchenpapier auslegen und das fertige Geflügel dort tröpfeln lassen und schon ist das Essen fertig: 

ich mags ein bisschen angebrannt :b
Das Aroma des Geflügels ist besonders lecker und duftet gut *nomnomnom*, das Fleisch an sich ist aber auch von innen gut gesalzen, da es bereits beim Kauf mariniert war. Würde man das Fleisch unmariniert kaufen, hätte unsere Hauptspeise einen viel oberflächigeren und laschen Geschmack. (Ich mögs deftig!)

Die Roast Red Pork-Marinade aus dem Asiashop müsst ihr unbedingt mal ausprobieren! Durch Variation der Verhältnisse von Fischsoße:Zucker:Marinade kann man wirklich viele leckere Hauptspeisen damit zaubern ^-^♥ (kriege jetzt schon wieder Hunger.. habe doch erst gefrühstückt :D)


Richtig tolle Rezepte findet ihr auch auf >>EAT MORE BACON, dem Foodblog unserer lieben Mici
Dort findet ihr auch mehrere meiner Leibgerichte, wie Goi Cuon oder Thit Kho Tao *nomnomnom*

Wünsch euch einen schönen Start in die neue (und für viele recht kurze) Woche ^-^♥

Kommentare:

  1. ooho das sieht wirklich total lecker aus :D!!!

    Mein Freund hat ja auch vietnamesische Wurzeln, und bei seiner Mama habe ich zum ersten Mal gesehen, dass sie Hühnchen mit viel Zucker angebraten hat. Das kannte ich als deutsche Kartoffel so noch gar nicht, und fand es anfangs etwas seltsam - war dann aber totaaaal überzeugt als ichs probiert hatte :D... seitdem liiiebe ich es Fleisch mit Zucker anzubraten!!!

    Fischsoße geht bei mir allerdings (wie alles andere an Meeresfrühchten u. Co.) gar nicht xD... jedes mal wenn mein Freund damit kocht/würzt wird mir vom Geruch latent schlecht haha :P - bin da wirklich empfindlich xD, und jedes mal wieder frag ich meinen Freund wie er Soße von wochenlang gegärtem Fisch essen kann!! Dafür rümpft er regelmäßig die Nase wenn ich Käse esse, und fragt mich, wie man denn bitteschön schlecht gewordene Milch konsumieren kann :P haha. Mein Freund mischt ja auch zum "Tunken" für das Fleisch Fischsoße mit Chilli und Zitronensaft - ich hab da jetz nen ganz unfischigen und guten Ersatz für mich gefunden: Maggi mit Chilli und Knoblauch ;).

    Ich werd mal beim nächsten Besuch im Asialaden die Augen nach deiner empfohlenen Pork-Marinade aufhalten :D! Hast du rein zufällig auch mal Pad Thai-Marinade probiert? Die hab ich mir jetzt neulich experimenthalber gekauft- hab mich aber noch nicht getraut sie zu benutzen xD

    AntwortenLöschen
  2. Yummy, das sieht richtig köstlich aus! Ich mag es genauso wie du sehr würzig und deftig :-)
    Und das Marinadenpulver kenne ich, wusste aber nicht, dass es die sogar extra zu kaufen gibt. Na ja, wieder etwas Neues gelernt!
    xx

    AntwortenLöschen
  3. Ouh Miu, das klingt soo gut :) Schickst du mir eins? :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich nehme auch welche! Treffpunkt am IKEA? ;P

    AntwortenLöschen
  5. Das hat meine Mama heute auch gekocht :DD

    AntwortenLöschen
  6. Oha, ich klau mir die Fischsoße von meinem Freund, nehme anstatt der Marinade etwas Chili Paste und los geht's! :D

    AntwortenLöschen
  7. ich liebe vietnamesische Nuoc Nam (richtig?). mit ein bisschen Zucker, ein bischen Soja, ein bisschen Limone und natürlich Chili (for the color *haha*) passt das perfekt zu fast allem! der Geruch ist wirklich etwas gewöhnungsbedürftig, aber auch nicht schlimmer als Harzer Käse!

    AntwortenLöschen