How to be a BAWSE | Lilly Singh

Lilly Singh, Königin der Youtube-Welt – auch bekannt als SUPERWOMAN, veröffentlichte am 28.03.2017 ihr erstes Buch: „How to be a BAWSE – A guide to conquering life“. Sie verspricht keine süßen Sprüche, keine Glücksbringer und keine positiven Gedanken, die alles besser machen werden. Denn in ihren Augen ist Erfolg etwas wofür man arbeitet und nicht worum man bittet.

How to be a BAWSE

Lilly Singh

Das Buch ist unterteilt in vier Abschnitte mit insgesamt 50 Regeln, die laut der Autorin selbst auch gerne gebrochen werden dürfen. In dem ersten Abschnitt „Master your mind“ geht es darum mit sich selbst und seinen eigenen Gedanken ins Reine zu kommen und wie der Titel schon sagt, den eigenen Kopf besser zu beherrschen. Im zweiten Teil geht es darum, dass was man sich in den Kopf gesetzt hat tatsächlich auch in die Tat umzusetzen – „Hustle harder“. Darauf folgt „Make heads turn“. Hier geht es darum wie das persönliche Denken und Handeln seine Wirkung auf andere hat, bzw. umgekehrt. Und im letzten Abschnitt „Be A Unicorn“ geht es um Werte und Moral um das Leben lebenswert zu machen. Am Schluss jedes Abschnitts folgt ein „Out of the blue“ in dem Lilly zwei Szenen schildert: Eine vor ihrer Karriere als Youtuberin und eine von mittendrin, die sich beide vom Setting her sehr ähneln. Was sich jedoch verändert hat ist sie selbst und wie sie mit ihren Gedanken umgeht.

Das Buch ist in knalligen Farben, vielen Bildern von Superwoman selbst und auf einzelnen Seiten oder am Rand der einzelnen Regeln sind bestimmte Textauszüge nochmal bunt hervorgehoben. Die Regeln selbst sind kurz gehalten, in der gebundenen Ausgabe etwa 4-6 Seiten lang, sodass es sich sehr leicht und gut lesen lässt. Man kann das Buch in einem Rutsch sehr gut durchlesen oder die Kapitel einzelnd in die Morgenroutine einbauen.

Die Sprache ist in einem einfachen und eher umgangssprachlichem Englisch gehalten. Lilly Singh schreibt wie sie spricht, die Beispiele sind bildhaft und es macht einfach Spaß zu lesen. Als ich das Buch gelesen habe, habe ich ihre Stimme in meinem Kopf gehört – natürlich ein Vorteil wenn man sie als Person auch sympathisch findet.

Meine Gedanken zu „How to be a BAWSE“

Ich bin 2013 das erste Mal auf die Videos von Superwoman gestoßen und habe sie geliebt. Kreativ, schlagfertig und witzig – und auch noch unglaublich schön die Frau! Als ich aber anfangs von dem Buch erfahren habe, hatte ich kein wirkliches Interesse daran. Mein Gedanke war: „Was kann sie mir als Youtuberin denn schon vom Leben erzählen? Sie hat doch keine Ahnung!“

Dieses Jahr geisterte das Wort „Girlboss“ durch das Internet. Für mich hatte dieser Begriff einen faden Beigeschmack und die Mici hat das ganz gut in Worte gefasst, was sich bei mir wie ein pelziges Gefühl auf der Zunge anfühlte. Relativ zur gleichen Zeit tauchten mehr Videos von Superwoman in meinem Feed auf. Hauptsächlich ging es um ihren Erfolg und was sie dazu brachte überhaupt ihre Videos zu drehen. Lilly Singh litt an Depressionen, hatte kein Ziel vor Augen und wollte am liebsten die Zelte abreißen und auf der anderen Seite der Welt ein neues Leben beginnen. Durch ihre Youtube-Videos fand sie wieder einen Lebenssinn und eine Motivationsquelle. Dadurch veränderte sich mein Bild von ihr und ich wurde neugieriger auf das Buch. Ich bestellte es mir zunächst als Ebook für meinen Kindle und verschlang die mehr als 300 Seiten an weniger als zwei Tagen.

Sie erfindet nicht mit allen ihren Regeln das Rad neu, aber ihre Ideen und Ansätze inspirieren. Lilly schafft es mit einem Navigationssystem, Super Mario und dem Weihnachtsmann anzustecken und die eigene Denkweise ein kleines Stück zu verändern.

Für uns als Deutsche Leser/innen hinken einige Beispiele ein wenig oder ich persönlich konnte ihre Faszination für The Rock oder Selena Gomez nicht unbedingt nachvollziehen, aber das ist dann Geschmackssache.

Fazit

Ein motivierendes und inspirierendes Buch das Leben an die Hand zu nehmen und für sich selbst zu entscheiden, in welche Richtung man gehen möchte. Bevor man es liest, muss man sich jedoch bewusst darauf einlassen und nicht skeptisch alles hinterfragen.

Als Kindle-Version war es sehr gut zu lesen, aber durch das Layout und die bunten Farben liest es sich in der gebundenen Ausgabe noch besser. Hinzu kommt, dass es einige Passagen gibt, die man selber ausfüllen kann.

Ich kann das Buch eigentlich jedem empfehlen, gerade Mädchen und Jungs die im Teenie-Alter sind, aber auch Mittzwanzigern, die einen guten Tritt in den Hintern benötigen. Man muss nicht zwingend Fan von Superwoman sein um das Buch zu mögen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass man zum Fan wird nachdem man das Buch gelesen hat.

„How to be a BAWSE“ von Youtuberin Lilly Singh erhält daher von mir 5/5 Punkten.

Post Author
Miu Nguyen
Mein Name ist Miu, bin 27 und lebe in Konstanz. Ich liebe es die vielseitigen Facetten des Lebens zu entdecken - dabei liebe ich das Reisen, Beauty und die schönen Seiten des Alltags!

Comments

7 Comments
  1. posted by
    Carry
    Jan 4, 2018 Reply

    Also ich mag Selena Gomez ^^
    Von Lilly habe ich noch nie etwas gehört (was vermutlich daran liegt, dass ich schon seit Jahren nicht mehr wirklich etwas mit Youtube Videos anfangen kann, das Schauen dauert mir einfach zu lange ^^“) aber das Buch klingt super interessant. Ich könnte auch ab und zu einen A****tritt gebrauchen ^^

    Liebe Grüße
    Carry von Living the Beauty

  2. posted by
    Andrea
    Jan 4, 2018 Reply

    Das klingt nach einem lesenswerten Buch! Ich kannte es noch gar nicht, doch es würde mich auf jeden Fall auch sehr interessieren.

  3. posted by
    Jana
    Jan 5, 2018 Reply

    Ich kannte die junge Dame gar nicht und habe hier zum ersten Mal von ihr gelesen! Das Buch würde mir auch in der gebundenen Form besser gefallen! Ist sicher ein interessanter und spannender Ratgeber!

    Liebe Grüße
    Jana

  4. posted by
    Sissy
    Jan 5, 2018 Reply

    Das Buch wollte ich mir auch zulegen. Ich hab ja echt ne Schwäche für Youtuberbücher wie Shane Dawson oder Hannah Hart und es ist einfach immer mega lustig. Auch wenn sie wie du schon geschrieben hast nicht das Rad neu erfindet, ist es doch immer ganz nett mal auf eine andere Weise an das eigene Leben ranzugehen! Ich würde es auf jeden Fall in meine Sammlung aufnehmen 😉

  5. posted by
    Franzy
    Jan 6, 2018 Reply

    Interessant klingt das Buch schon aber auf englisch mag ich es nicht lesen. Mir ist das zu umständlich, da ich es zwar verstehe und lesen kann aber oft mal Probleme habe es dann richtig zu deuten. Vielleicht schaue ich es mir aber trotzdem mal näher an.

  6. posted by
    Katja von Schminktussis Welt
    Jan 6, 2018 Reply

    Davon habe ich noch nie etwas gehört . Klingt aber echt cool.

  7. posted by
    Lisa
    Jan 7, 2018 Reply

    Ich kenne das Buch noch gar nicht, das klingt aber super spannend. Ich denke das werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen. Danke für deinen tollen Bericht.

    Liebe Grüße Lisa
    von Pinkybeauty.de

Was meinst Du dazu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Join to Instagram

Mehr Miu auf @Instagram