ESQIDO Lashes

Ich habe schon Ewigkeiten keine Wimpern mehr auf dem Blog vorgestellt! Als ich gerade meine alten Beiträge durchforstet habe, habe ich gesehen, dass die letzten Reviews von 2012 stammen - 5 Jahre ist das schon her!

Da mich derzeit das große herbstliche KreaTief erwischt hat und mich meine Erkältung nicht loslassen will, habe ich mich darüber gefreut als vor ein paar Tagen meine ESQIDO Mink Lashes mich erreichten - damit ich mich zumindest bei dem ollen Wetter ein wenig daheim beschäftigen konnte.

Ich habe mich nach dem Lash Guide für meine ersten Mink Lashes "Starlet" und "Silhouette" entschieden - einem glamourösen und einem eher schlichten Modell. 

Vor einigen Wochen habe ich mir an einem Sonntag wieder Mal die Zeit mit Youtube-Videos totgeschlagen und schaute mir das Make Up Favourite Video von Xia Xue an, in dem sie auch von ihren liebsten falschen Wimpern sprach, sogenannten Mink Lashes. 

Da wurde ich dann doch neugierig und informierte mich, was denn genau der Unterschied zwischen Synthetischen und Mink Lashes wäre. 

Kurz: In der Regel sind preiswerte Wimpern synthetisch und an der Maschine hergestellt. Dadurch sind die Kosten in der Herstellung niedrig, die einzelnen Wimpern sind im Vergleich zum menschlichen Haar auch deutlich dicker und fühlen sich steifer an und sind nur für einmalige Verwendungen geeignet. 

Bei Mink Lashes handelt es sich um natürliches Nerzhaar, was auch sehr gern bei der professionellen Wimpernverlängerung und -dichtung verwendet. Da es sich um echtes Haar handelt, was einzelnd und in der Regel von Hand an das Wimpernband angebracht wird, soll man die Wimpern kaum von den eigenen Wimpern unterscheiden können. Die Wimpern besäßen einen natürlichen Schwung und durch die hochwertige Verarbeitung kann man Mink Lashes mehrmals benutzen. 

 Einen guten Beitrag hierzu findet ihr auf dem ESQIDO Blog

Starlet

Das Modell "Starlet" ist besonders schön aufgrund der unterschiedlichen Längen und Dichte der Wimpern. Die Haare variieren von einer Länge zwischen 4-10 mm und liegen am äußeren Wimpernkranz dichter beieinander. 

Der Preis liegt bei 29 US-Dollar, derzeit umgerechnet knapp 25 Euronen. 

Was mir an den Wimpern sehr gut gefällt ist der sehr feminine und glamouröse Look. Trotz der Dichte und Länge wirken sie nicht unbedingt unnatürlich, sondern einfach traumhaft voluminös und verbinden sich sehr schön mit den eigenen, getuschten Wimpern. 

Obwohl die Wimpern laut Beschreibung auch für kleine Augen geeignet sein sollen, ist es bei mir jedoch so, dass sie einen Ticken zu lang sind und ich sie hinten ein wenig stutzen werde. Übrigens sind meine Wimpern auf dem ersten Bild eigentlich bereits mit Mascara versehen *hust*

Hier im Vergleich:

Bei dem zweiten Modell handelt es sich um Wimpern, die mich an meine ersten Fake Lashes von Ebay erinnert haben - einem Criss Cross Modell:

Silhouette

Diese Wimpern wirken deutlich filigraner und dezenter durch weite Ausfächerung der einzelnen Haare. Das feine, regelmäßige Criss Cross-Muster lassen die Wimpern natürlich wirken - mit der Variation aus Haarlängen zwischen 5-10 mm wiederum etwas auffälliger.

Der Preis liegt ebenfalls bei 29 US-Dollar. 

Die Wimpern verleihen den Augen einen "Lift" - sie wirken meiner Meinung nach offener und größer. Mir persönlich hätte es besser gefallen, wenn das Wimpernband in dem Fall hier dünner oder sogar durchsichtig gewesen wäre. Denn durch das sichtbare Schwarz würde ich trotzdem einen schwarzen Lidstrich ziehen, wodurch Augen dann wieder dramatischer wirken würden. 

Hier im Vergleich:

ESQIDO Starlet und Silhouette im Vergleich:

Im Vergleich gefällt mir Starlet definitiv und deutlich besser als Silhouette, da mir die Härchen von Silhouette für den gewünschten Effekt dann zu lang und dadurch nicht alltagstauglich sind. Starlet schmeichelt der Augenform und verleiht einen zarten, femininen Look, der mir unglaublich gut gefällt. 

Mius Fazit

Wunderschöne Verpackung und Aufmachung, handgemachte Wimpern und eine tolle Auswahl an Modellen. Von den beiden Designs gefällt mir Starlet unglaublich gut und ich werde die Wimpern Ende des Monats definitiv zu einer besonderen festlichen Veranstaltung tragen - und beide Wimpernpaare natürlich noch für verschiedene Looks für den Blog. 

Vom Tragegefühl her fand ich nicht, dass man direkt unbedingt einen Unterschied zu synthetischen Wimpern bemerkt und bei beiden Wimpern konnte ich das dicke Band deutlich spüren. Ich muss bei beiden Wimpern definitiv noch ein wenig an der Länge des Bandes schnippseln.

Was ich mir vorstellen kann ist, dass die Wimpern durch das natürlich Nerzhaar deutlich mehr aushalten (Wimperntusche, Make Up Entferner, etc.) und dadurch robuster sind - sie verlieren ihre Form, ihren Schwung und ihre einzelnen Härchen nicht. 

Da ich nun in der Regel nur für den Blog oder für einzelne Anlässe zu falschen Wimpern greife, finde ich eine Investition in Mink Lashes nicht wirklich nötig, da würden mir auch die synthetischen Wimpern reichen. Trotzdem kann ich nicht bestreiten, dass ich mich schon so ziemlich in die Starlet-Wimpern verliebt habe und mich schon darauf freue sie auswärts zu tragen.

ESQIDO Starlet erhält von mir 4,5 Sterne und Silhouette leider nur 2,5 Sterne!


Welches der beiden Wimpern gefällt Euch besser?
Tragt ihr falsche Wimpern nur zu besonderen Anlässen oder auch mal so im Alltag?










Die Produkte wurden mir kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt. 

Kommentare:

  1. Die Verpackung der Wimpern ist ja niedlich. Mir gefallen auch Starlet am besten =)

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt die Starlet-Version auch besser, aber ich würde wahrscheinlich aus Prinzip keine Wimpern aus Nerzhaaren verwenden :)

    AntwortenLöschen