Let's DIRNDL

Obwohl ich in den Süden Deutschlands gezogen bin, hatte ich es letztes Jahr verpasst das Oktoberfest so richtig mitzuerleben, da ich noch auf meiner Reise durch Vietnam und Australien war.

Dieses Jahr lag es erneut auf der Kippe, da ich momentan ein Vollzeitpraktikum in Düsseldorf absolviere und es arg knapp hätte werden können, aber ich habe es mir fest-fest vorgenommen zum Cannstatter Wasen nach Stuttgart zu fahren! Dafür muss natürlich ein Dirndl her! 

Wie ihr wisst liebe ich traditionelle Trachten und besonders unsere deutsche Tracht hat was ganz besonders - ich hätte jedoch nicht gedacht, dass sich so viel hinter der Tracht verbirgt und was man alles wissen sollte! 

Let's Dirndl

5 Dinge, die ich noch nicht über die deutsche Tracht wusste!


1. Immer eine Kleidergröße kleiner!

Das Besondere am Dirndl ist die enge Schnürung, das schöne Dekolleté und der aufgebauschte Rock. Wusstet ihr, dass man für den perfekten Sitz am besten die Tracht in einer Konfektionsgröße kleiner auswählen sollte? 

Natürlich sollte man noch in das Kleid reingequetscht werden können, aber damit es wirklich gut sitzt darf es die ersten 20-30 Minuten auch Mal gut die Atmung wegschnüren. 

Ich habe mir mein Dirndl Elodia in der Größe 38 gewählt und es passt mir sehr gut, aber mit der Info hätte ich mir in der Größe 36 gewählt und hätte die perfekte Vorlage für den Vorbau! 

2. Oh, push it! 

Apropros, Vorbau! Ihr wollt Dekolleté perfekt anheben und besonders im Dirndl in Szene setzen und habt jetzt kein fancy Push Up-BH zur Hand? Dann gibt es hier einen kleinen Tipp, den mir meine beste Freundin gegeben hat: 

Den kleinsten BH aus eurer Schublade rauskramen, die beiden Träger enger schnüren und so klein wie möglich zuschnallen - und die beiden Mädels sind gut gepushed fürs Fest! 

3. Oh, Daschn'?

Wirklich random, aber wusstet ihr, dass einige Dirndl-Kleider auch Taschen haben? Ich war total erstaunt, dass bei meinem Dirndl auf der rechten Seite praktischerweise eine Tasche zu finden ist. 

Das Maß kann in der linken Hand gehalten werden, während die rechte Hand chillig in der Tasche chillen kann. 

4. Rechts, links, vorne oder hinten? 

Bei der Dirndlschürze kann man beim Binden der Schleife stellte sich mir die Frage: Auf welche Seite trägt man die Dirndlschleife?


Schleife links:

(von mir aus betrachtet, wenn ich mein Dirndl an habe)
Bedeutet ledig! Das Flirten wird erwartet bzw. ist sogar erwünscht! 

Schleife rechts: 

Verliebt, verlobt oder sogar verheiratet! Da sollen die Herren der Schöpfung definitiv ihre Finger von lassen! Auch geeignet für Damen, die nicht blöd angegraben werden wollen, sondern nur das Fest genießen wollen.

Goldene Mitte? 

Nee, so ganz und gar nicht! Die Schleife mittig zu binden bedeutet nicht, dass jemand sich nicht entscheiden kann ob sie sich noch nicht entscheiden kann, ob sie flirten mag oder nicht, sondern dass sie Jungfrau istEhrlich gesagt weiß ich gar nicht, ob man so viel überhaupt preisgeben mag. 

Schleife hinten: 

Für verwitwete Frauen oder Kellnerinnen.


Ich hätte nicht gedacht, dass eine Schleife so aussagekräftig sein kann, aber besonders auf dem Oktoberfest kann das doch ziemlich praktisch sein!

5. Dirndl-Trend 2017

Um dieses Jahr "Fesch auf die Wiesn" zu gehen, schmeißt man sich dieses Jahr eine legere Jeansjacke über die festliche Tracht! Meiner Meinung nach perfekt um für das kalte Wetter gewappnet zu sein, um von Zelt zu Zelt zu wandern. 

Es gibt die Jeansjacken auch mit passenden Wiesnmotiven, aber die eigene, locker sitzende Jeansjacke tut es definitiv auch! 

Ich freue mich schon riesig drauf in drei Wochen nach Stuttgart zu fahren und offiziell und so richtig mein neues Dirndl ausführen zu dürfen. Es hat mich ehrlich gesagt Ewigkeiten (2 Stunden um genau zu sein) gedauert um mich für ein Modell auf Dirndl.com zu entscheiden - am liebsten hätte ich alle ausgesucht!

Was ich an meinem aller-aller-ersten Dirndl so gern mag ist die Farbkombi Babyblau und Bordeaux-Rot und dem feinen Blumenmuster. Es ist etwas kitschig, aber trotzdem klassisch und zeitlos! 


Geht ihr dieses Jahr auf das Oktoberfest?
Was sind eure Tipps um solch ein Fest zu überstehen?
Habt ihr ein Dirndl? Welche Farben sind euch da am liebsten für Tracht?













Danke an meine liebste Evi für das schöne Shooting! 
Und ein paar Extras, weil ein paar wunderschöne, besondere Shots entstanden sind:

Wusstet ihr, wie viele Schichten ein Dirndl hat? 

 Ich wollte ein Sprungfoto machen...

ddd
 Drama Miu
Weil ich demonstrieren wollte wie eng die Schnürung eines Dirndls ist. 

Dorky Miu in her element

Kommentare:

  1. Ich finde das immer wieder faszinierend... ich habe mit Oktoberfest, Dirndl und Co so gar nichts am Hut und schaue jedes Jahr wie aus einer anderen Welt zu, wie sich alle darauf vorbereiten und freuen. :D
    Dein Dirndl steht dir echt gut, aber bei dem Rest kann ich absolut nicht mitreden :D

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich schön! Ich besitze bisher auch noch kein Dirndl. Das muss ich auch bald mal nachholen :)

    AntwortenLöschen
  3. Dein Dirndl ist wirklich seeehr schön! Ich möchte auch mal aufs Oktoberfest aber dieses Jahr wird das leider nichts. Ich fange im Oktober mit meiner Masterarbeit an und hab nebenbei noch viel anderen Kramk zu erledigen. Aber vielleicht nächstes Jahr! :)

    AntwortenLöschen
  4. Das Dirndl ist echt schön und steht dir auch sehr gut!

    AntwortenLöschen