Stadtliebe

In Zusammenarbeit mit Namesforever

Aufgrund meines Studiums bin ich immer mal wieder umgezogen: Für den Bachelor ging es aus dem Pott nach Bonn, im Auslandsjahr in Seoul entdeckte ich mich neu und nun ist erstmal auch mein Kapitel in Konstanz am schönen Bodensee zu Ende und es erwartet mich bereits ein neuer (halber) Lebensabschnitt durch das Praktikum in Düsseldorf.

Als ich vor knapp zwei Monaten von Namesforever eine Kooperationsanfrage erhielt, überlegte ich nicht lange, denn ich wollte meinen Herzenstädten eine Hommage widmen. Zudem hatte ich zum Abitur bereits eine Carrie-inspirierte Namenskette geschenkt bekommen [ganz schön gruselig wenn ich daran denke, dass es schon sieben Jahre her sind *hust*].


Ich habe mich dafür entschieden meine drei wichtigsten Städte am Herzen zu tragen: Saigon, Seoul und Konstanz. Und habe mich dafür entschieden deren Kürzel auf dem silbernen Balkendesign in der Schrift "Typewriter" gravieren zu lassen – zum Einen elegant und nicht zu aufdringlich, zum Anderen erinnert mich der Stil an Flughafenanzeigen und symbolisiert dadurch das ständige kribbelnde Fernweh in mir.

SGN

Wenn man Familie in zwei verschiedenen Ländern hat, die knapp 10.000 km voneinander entfernt liegen, hat man stets Heimweh. Obwohl meine Familie ursprünglich aus dem Norden und aus der Mitte des Landes stammt, lebt sie hauptsächlich in der südlichen Metropole Saigon. Ich liebe das bunte Treiben, das liebenswerte Chaos, die kulinarische Vielfalt und natürlich verbinde ich mit Saigon meine Familie. Mein Wunsch ist es eines Tages für längere Zeit dort zu wohnen und zu arbeiten, um den tatsächlichen Alltag zu erleben.

SEL

In der Hauptstadt Südkoreas war ich zum ersten Mal auf mich allein gestellt – in dem einen Jahr habe ich mehr über mich gelernt, meine Stärken, meine Wünsche und die Ziele. Ich habe unglaublich viele tolle Menschen kennengelernt, viel erlebt und meine Komfortzone verlassen. Vieles hat sich seitdem wieder verändert, aber die Zeit dort hat mich geprägt und ich bin froh die Erfahrung gemacht zu haben.

KN

Meine Liebe. Und liebevoll "Konsch-Danz" ausgesprochen. Mich zerreißt es innerlich, dass mein Studium am wunderschönen Bodensee zu Ende geht. Ich habe hier viel mehr außerhalb der Vorlesungen gelernt – die Erfahrungen ein geniales Team hinter sich zu haben und Verantwortung zu tragen, hat mich bestärkt mehr zu wagen und mehr in mich zu vertrauen.

„Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr.“
Eine Liebeserklärung an die Zeiten, die Erfahrungen und die Städte selbst.


Welche Städte liegen Euch besonders am Herzen?
Und besitzt ihr vielleicht eine Namenskette?










namesforever.de

Kommentare:

  1. Das ist wirklich einmal eine sehr schöne Namenskette. Ich bin sonst nicht der Fan von Namensketten Namen von Personen oder sogar sich selbst und würde selbst nie eine tragen, aber hier hast du doch eine gute und persönliche Idee umgesetzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh hups, einfach mal die Hälfte vergessen, meine natürlich von Namensketten mit dem Namen von Personen oder sich selbst.

      Löschen
  2. Das ist eine total schöne Idee, vor allem, gleich mehrere Städte zu wählen. Ich liebäugele seit ein paar Monaten mit so einer Kette mit dem Shrug-Emoji: ¯\_(ツ)_/¯
    ...Lebensgefühl! :D

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine richtig schöne Idee für eine Kette! Das Design sieht auch echt toll aus'

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal wirklich eine schöne Idee.

    AntwortenLöschen