Das Osterpeeling

Aufgrund des ganzen Trubels im vergangenen Monat habe ich auch meine Hautpflegeroutine komplett schleifen lassen. Ich konnte es schon als Erfolg verzeichnen, wenn ich abends noch daran dachte und die Motivation dazu hatte mein Gesicht gründlich abzuschminken und zu reinigen [ich weiß, weiß... böse Miu!]

Seit Anfang letzter Woche habe ich mir dann auch wieder meine Produkte aus den Umzugskartons zusammengekramt und mich wieder an eine vernünftige Pflege gehalten. Beim Ein- und Auspacken der Kartons sind mir doch einige Schätze wieder in die Hände gefallen, die ich schon länger habe, aber in Vergessenheit geraten sind.

Bei einem dieser Schätze handelt es sich um das Smooth Egg Peeling der koreanischen Kosmetikmarke Holika Holika - eine der bekanntesten, mittelpreisigen Marken mit verspielten, "magischen" Verpackungen.  

Das Peeling passt mit seiner Eier-ähnlichen Verpackung einfach perfekt zu Ostern


Kompletter Name: Smooth Egg Skin Rebirth Peeling Gel
Marke: Holika Holika
Inhalt: 140ml
Preis: 26,99€ auf Royal Wellness  - derzeit jedoch reduziert auf 21,99€

Holika Holikas

Versprechen


  • intensive Förderung der Durchblutung der Haut
  • Entfernung von Schmutz, Talg, überschüssiges Fett und abgestorbener Hautpartikel
  • maximale Feuchtigkeit und Neutralisierung des pH-Wertes der Hautoberfläche

Peeling | Mattierend | Vergrößerte Poren | Brightening


Inhaltsstoffe

WATERGLYCERINPROPYLENE GLYCOL,QUATERNIUM-60CARBOMERGLYCERYL POLYACRYLATEVACCINIUM MYRTILLUS FRUIT EXTRACTSACCHARUM OFFICINARUM (SUGAR CANE) EXTRACTACER SACCHARUM (SUGAR MAPLE) EXTRACTCITRUS AURANTIUM DULCIS (ORANGE) FRUIT EXTRACT, CITRUS LIMON (LEMON) FRUIT EXTRACT, DIPROPYLENE GLYCOL, PORTU;ACA OLERACEA EXTRACT, EGG YOLK EXTRACT, HYDROLYZED EGG SHELL MEMBRANE, CELLULOSE, 1, 2-HEXANEDIOL, EGG SHELL POWDER, VINEGAR, DISODIUM EDTACAPRYLYL GLYCOL,CAPRYLHYDROXAMIC ACID,PHENOXYETHANOLFRAGRANCE

Ich habe das Produkt für Euch zum Nachschauen angelegt: >>Codecheck

Verpackung

Das Packaging ist auf den ersten Blick natürlich ein Traum! Das Eiweißextrakt vom Berg Jiri, das in dem Peeling enthalten ist, ist kreativ umgesetzt worden und wird dadurch zum Aushängeschild des Peelings.

Das Ei besteht aus zwei Hälften: Während der Deckel aus hartem Kunststoff besteht, ist die untere Hälfte mit dem Produktinhalt weich - wodurch man das Peelinggel rausdrücken kann. 

Obwohl mir das Peeling aufgrund der ausgefallenen Verpackung ins Auge gesprungen ist, musste ich nach und nach doch zugeben, dass mich gerade diese Verpackung super nervt: Die Dosierung ist schwierig [hab mir etliche Male zu viel rausgedrückt oder quer durchs Bad gespritzt] und es ist zu klobig und unhandlich.

6/10 Sterne

Anwendung

Es handelt sich um ein chemisches Gel mit Mikroperlen, was auf trockener Haut anzuwenden ist.

Am besten eignet es sich also meiner Meinung nach 1-2x die Woche nach dem Abschminken und generellen Hautreinigungsroutine. Einfach das Gesicht sanft mit einem Wattepad abtrocknen und mit kreisenden Bewegungen das Gel sanft in die Haut einmassieren.

Langsam bilden sich dann kleine Drecksklümpchen - dann mit lauwarmen Wasser abwaschen oder mit einem nassen Lappen das Gesicht reinigen. Tada.

Wirkung

Hin und wieder habe ich von der Vermutung gelesen, dass solche chemischen Peeling Gels selbst diese Klümpchen erzeugen und dass es sich dabei NICHT um abgestorbene Hautschüppchen und Dreck handelt, den man von der Haut entfernt. Also reiner Placebo-Effekt.

Das kann ich natürlich nicht genau sagen, aber was ich persönlich für mich bemerkt habe ist, dass die Haut nach der Anwendung wirklich babypopöchen-weich und sich wunderbar reinlich anfühlt.

Vergrößerte Poren werden natürlich nicht verkleinert, weil dies schlichtweg nicht geht sondern nur eine Lüge der Kosmetikindustrie ist. Was das Peeling jedoch bei regelmäßiger Anwendung tut ist die Haut zu mattieren und sie ebener erscheinen zu lassen.

Meine Haut ist nicht gottgleich, aber das Peeling tut seinen Dienst.

9/10 Sterne

[M i u s] Problemzonen

Leider habe ich bei dem Gel zwei Probleme: Zum Einen ist es der starke Geruch. Es handelt sich dabei um einen schweren floralen, künstlichen Duft, der leider nicht untypisch für koreanische Pflegeprodukte ist. Ich finde ihn unangenehm und habe das Gefühl ich tue meiner Haut nichts Gutes unter der ganzen Chemie [Assoziationskette und so].

Witzigerweise erinnert der Duft mich an das ähnliche Peeling, dass ich vor Jahren mal von Etude House hatte: Moistfull Peeling Wash

Und zum Anderen: Dadurch, dass es keine wirklichen Peelingkörner gibt und man ja solche Klümpchen produziert, habe ich immer den Drang meine Haut richtig durchzurubbeln. Denn umso mehr Klümpchen, desto sauberer, feiner die Haut - einfältige, naive Miu. Dadurch ist meine Haut an der Stirn und an den Wangenpartien nach der Anwendung immer gereizt.

Mius Fazit

Das Smooth Egg Peeling von Holika Holika hat es mir leider nicht zu 100% angetan - es wirkt schon, aber ich kann aufgrund der Verpackung und des Geruchs mich nicht regelmäßig zur Anwendung überwinden. Es hört sich total dämlich an, aber bei manchen Hautpflegeprodukten denke ich dann wirklich "Yeees! Jetzt DAS" und bei dem Peeling denke ich nur: "Komm schon... tu es!"

Von mir bekommt der koreanische Eierkopf 7/10 Sterne!
Ich bin froh es zu haben und werde es auch aufbrauchen, würde es mir jedoch nicht nachkaufen sondern mich auf die Suche nach einem ähnlichen Produkt machen.

Kaufempfehlung? 

Naja, es ist ein kreativ und durchdachtes Produkt und man kann es meiner Meinung nach mal ausprobieren, aber gehört für mich nicht zu den heiligen Schätzen der koreanischen Hautpflege.
Sehr süß ist beispielsweise, dass zwischen Holika Holika und Gudetama eine Kooperation entstanden ist und es daher das Smooth Egg Peeling auch mit dem faulen Ei zu kaufen gibt.

Auf Kelynn Story und The Wandering Kitsune findet ihr zwei englische Erfahrungsberichte zum dem Peeling Gel. Und auf My Korea Obsession sogar die Review von der Gudetama Limited Edition.

Interessant ist jedoch noch, dass das Ei im Doppelpack aus Peeling und Cleansing Soap verkauft wird und es empfohlen wird zuerst zu peelen und dann zu reinigen.


Kennt ihr das Peeling Gel von Holika Holika?
Verwendet ihr lieber Peelings mit richtigen Partikeln oder Körnern, oder doch solche chemischen Gels?


Habt ein schönes Osterfest!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen