Ringleuchte vs Studioleuchte | Battle

Anfang des Jahres habe ich euch bereits von meinem kleinen Leuchtmitteldilemma erzählt und es hat eine Weile gedauert bis ich mir eine Meinung zu der Ringleuchte gebildet habe. Da einige von euch auch kommentiert haben, dass sie sich selbst schon länger für die Ringleuchte interessieren, habe ich für euch heute ein Beauty Battle, der etwas anderen Art:

Ringleuchte vs. Studioleuchte

Kommen wir zunächst einmal zu den Kontrahenten, die sich heute im Ring begegnen: 

Ringleuchte


Auf der linken Seite haben wir den heiß umschwärmten Kandidaten, der geheimnisvolle Ringe in die Augen zaubert und für mich bereits seit 2010 wohl DER heilige Gral der Selfie-Queens zu sein schien: Xia Xue machte es vor und ihr Freundeskreis ziehte natürlich bald nach - und über Xia Xue kann man sagen was man will, aber Selfies und Photoshop hat sie definitiv drauf.

Bei meinem Modell handelt es sich um die Walimex Ringleuchte 75W mit Drehknopf um die Leuchtintensität zu variieren.

Kostenpunkt: 139€ [ich habe zu Weihnachten die Leuchte für 'nur' 99€ ergattern können]


Studioleuchte


Auf der rechten Seite sehen wir meinen treuen Begleiter seit fast 1,5 Jahren - eine klassische Studioleuchte mit einem Diffuser, um das Licht gleichmäßig, weich und breit zu streuen.
Die TecTake Profi Studioleuchte mit 40W.

Kostenpunkt: 34,99€ [variiert immer wieder um 1-2€]

Lassen wir das Duell beginnen:

[Alle Vergleichsfotos sind bis auf Größenveränderung und Zusammenfügen unbearbeitet]

Links: Ringleuchte | Rechts: Studioleuchte
Runde 1: Preis
Da brauchen wir nicht lange rumdrucksen, da hat die Studioleuchte definitiv gewonnen - bei TecTake handelt es sich sogar um ein eher mittelpreisiges Modell, hin und wieder entdecke ich beim Stöbern sogar Studioleuchten im Doppelpack für knapp 50€
[RL 0:1 SL]

Runde 2: Stauraum
Das Praktische an der Studioleuchte ist, ist dass man den Schirm, sowie das Stativ sehr gut zusammenfalten und verstauen kann. Verpackt in der Tasche, kann man sie ohne Probleme in kleine Ecken stellen. Bei der Ringleuchte sieht es schon wieder etwas anders aus: Sie ist sehr sperrig und ich habe mich beim Auf- und Abbauen eher unwohl gefühlt - mit der Befürchtung sie jeden Moment kaputt zu machen. Es handelt sich dabei schon eher um ein Leuchtmittel, das man aufbaut und auch stehen lässt.
[RL 0:2 SL]

Oben: Studioleuchte | Unten: Ringleuchte

Runde 3: Leuchtkraft
Ich musste ehrlich gesagt bei den Lippenswatches ein wenig grübeln, welches davon nun mit welchem Leuchtmittel gemacht worden ist - der chronologischen Bildreihenfolge nach gehört das obere Bild tatsächlich zu der Studioleuchte und das untere Bild zur Ringleuchte. 

Warum mich die Bilder stutzig gemacht haben?
Weil das Bild mit der Ringleuchte deutlich heller geworden ist und die Farbe des Lippenstiftes komplett verfälscht worden ist - was ich nicht von der Ringleuchte erwartet habe. 

Links: Ringleuchte | Rechts: Studioleuchte
Denn im Vergleich bei den Porträts habt ihr vielleicht bemerkt, dass die Ringleuchte im Vergleich zur Studioleuchte die Gesichtszüge nicht überblendet, sondern noch gewisse Tiefenbereiche hinterlässt [obwohl ich im Test die Ringleuchte aufs Maximum gedreht habe]

Hierbei kommt es darauf an, wie man seine Fotos im Nachhinein bearbeiten möchte und wofür man die Fotos verwendet. Denn gerade mir gefallen die Ergebnisse mit der Studioleuchte meist schon relativ gut - das diffuse und breitgefächerte Licht gibt dem Gesicht sehr zarte Züge, die Haut wirkt strahlender und feiner und ich muss letztendlich sehr wenig nach bearbeiten. 

Das Ergebnis mit der Ringleuchte hingegen lässt noch deutlich mehr Spielraum: Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es immer einfacher ist ein Foto aufzuhellen als es nachzudunkeln. Die Porträts haben meiner Meinung nach mehr Charakter und Tiefe - sind für mich jedoch nicht unbedingt für den Blog geeignet bzw. würden für mich mehr Arbeit für den Blog bedeuten. 

Was mich am Ende aber dennoch sehr irritiert hat waren dann doch die hochgelobten Ringe in den Augen: Sie wirkten auf mich ungewohnt und unnatürlich [fast schon alienartig], während die Studioleuchten an große Fenster erinnerten und die Augen zum Strahlen brachten. 

Hier gibt es keinen Gewinner, da es darauf ankommt wie ihr am liebsten mit euren Fotos arbeitet und was für Ergebnisse man erzielen möchte.
[RL 1:2 SL]

So würde beispielsweise ein bearbeitetes Ergebnis für den Blog aussehen mit Studioleuchte

Mius Fazit


Ihr könnt euch das Ergebnis wahrscheinlich schon fast denken: Ich habe mich am Ende dazu entschieden die Ringleuchte nicht zu behalten und meiner Studioleuchte treu zu bleiben.

Zumindest so lange ich noch als Studentin in einem kleinen WG-Zimmer alles irgendwie verstaut bekommen muss - auf der ersten Collage mit den zwei Leuchten seht ihr übrigens mein einziges Stück freie, weiße Wand, dass ich momentan immer für meine Fotos verwende, viel Platz ist da wirklich nicht. Würde ich ein Arbeitszimmer haben, wo die Ringleuchte durchgehend aufgestellt da stehen könnte ohne jemandem im Weg zu stehen, würde ich mich wahrscheinlich doch noch zusätzlich für eine Ringleuchte entscheiden, da sie einfach noch mehr Möglichkeiten in der Fotografie bietet und man auch mit der Helligkeitsstufe rumspielen kann. 

Da es momentan aber beim Auf- und Abbau immer schnell gehen soll, ich nicht viel Platz habe, man mit der Studioleuchte auch gleichzeitig sehr gut Produktfotos schießen kann und ich hinzu bei der Bearbeitung selbst nicht viel Zeit brauche, bin ich sehr zufrieden mit meiner Studioleuchte.

Und wenn es ganz "fancy" wird, habe ich immer noch eine zweite Studioleuchte irgendwo unter dem Bett versteckt. 

Vorher | Nachher
Derzeit bearbeite ich meine Fotos wirklich nicht viel, da mir die Ergebnisse mit der Studioleuchte wirklich reichen: Mit Photoscape [übrigens vor Jahren durch Magnolia Electric entdeckt und nutze ich fast nur noch!] wird das gesamte Bild etwas aufgehellt und vertieft, mit den Effect Brushes 'Aufhellen', 'Vertiefen' und 'Abdunkeln' akzentuiere ich dann nur noch die Augenpartie und die Lippen. 
Ich stehe nicht auf bis ins kleinste Detail makellos retuschierte Haut [der eine oder andere dicke Pickel darf trotzdem verschwinden *hust*], da ich das persönlich gerade schön finde an Bloggern: Keiner von uns ist perfekt, wir sind eben nicht die Models aus der Werbung oder aus den Hochglanzmagazinen. 

Und da ich lange Zeit mit meiner Akne zu kämpfen hatte, bin ich sehr glücklich und zufrieden mit meiner Haut - sie ist lange nicht perfekt, aber "wir" haben schon so viel schlimmeres durchgemacht bis wir jetzt an diesem Punkt angekommen sind und da bin ich ein bisschen stolz drauf. 



Ich hoffe der Vergleich zwischen der Ringleuchte und der Studioleuchte kann ich euch weiterhelfen!
Mit welchem Licht fotografiert ihr am liebsten?
Und mit welchem Programm arbeitet ihr bei euren Fotos? ^-^//


Kommentare:

  1. Das war doch ein toller Beitrag, vielen lieben Dank dafür. Mir ist meine Entscheidung jetzt viel leichter gefallen, für mich wird es auf jeden Fall eine Studioleuchte :)
    Liebe Grüße ♡

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post! :)
    Liebste Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Toller Post :) So eine Studiolampe habe ich auch und ich war immer sehr neugierig, ob eine Ringleuchte noch einen großen Unterschied macht. Jetzt bin ich jedenfalls deutlich schlauer :) Du bist übrigens echt wahnsinnig hübsch und brauchst die Bearbeitung wirklich nicht - allein die tollen Augen und der Mund - wow!

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen
  4. Ich fotografiere Produktfotos draußen ^-^ hehe aber wenn ich so Bilder von mir mache, klappt es auch gut an sonnigen Tagen vor einem großen Fenster. Ich hatte mal eine Ringleuchte bestellt aber bin mit der absolut nicht klar gekommen, deshalb finde ich deinen Vergleich richtig toll denn die Fotos mit der Studioleuchte gefallen mir mehr. Jetzt weiß ich, dass ich mir definitiv eine Studioleuchte kaufen werde. Den dann kann ich auch an grauen Tagen Fotos machen. :D
    LG <3

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Miu! :3
    Irgendwie gefallen mir die Bilder mit den Leuchten besser und allein der Preisunterschied lässt mich eher zu diesen tendieren. Ich besitze auch Tageslichtleuchten, aber wirklich gerne nutze ich sie nicht. Natürlich nutze ich am allerliebsten natürliches Licht XD
    Lustigerweise arbeite ich auch immernoch mit Photoscape wie schon vor 5 Jahren. Das Programm ist toll und so einfach <3

    AntwortenLöschen
  6. Wow, ich hätte wirklich gedacht, dass die Ringleuchte bei weitem besser abschneidet :O Nun wurde ich eines besseren belehrt. Ich denke beizeiten werde ich mir auch mal eine große Studioleuchte zulegen :D

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  7. interessanter post♥
    ich mache meine bilder alle im tageslicht :D
    aber wenn würde ich mir auch eine der studioleuchten zulegen ^^*
    den effekt in den augen bei der ringleuchte mag ich aber sehr (:

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein sehr toller Bericht. Ich verwende zwei Studioleuchten und bin damit sehr zufrieden. Wobei mich die Ringleuchte auch reizen würde. Meine Bilder bearbeite ich im Anschluss dann mit Gimp und komme damit wirklich gut klar.

    AntwortenLöschen
  9. Sehr interessanter und toller Beitrag :)
    Ich interessiere mich momentan total für Beleuchtung, das ich noch keine Lampe besitze. Die Studioleuchte ist da wirklich besser. Dachte eig. immer, dass Ringleuchten besser wären, aber mir gefällt das Ergebnis nichtso :D

    LootieLoo's plastic world

    AntwortenLöschen
  10. Für mich gewinnt die Studioleuchte auf jeden Fall!

    Liebe Grüße,
    Diorella

    www.diorellasbeautyblog.at

    AntwortenLöschen
  11. Miu mit diesem Beitrag hast du mir definitiv bei einer seeeehr großen Entscheidung geholfen! Die Studiolampe gewinnt aber sowas von für mich und wird eine meiner nächsten Besorgungen sein :)

    AntwortenLöschen
  12. Dass das Ergebnis so ausfällt hätte ich nicht gedacht. Ich besitze eine Studioleuchte, aber fotografiere mich selbst nie damit, weil das Ergebnis nie so wirklich natürlich aussieht.

    AntwortenLöschen
  13. Wow, ich kann deine Bilder irgendwie nicht so recht nachvollziehen - es sei denn die Ringleuchte stand Meter weit entfernt!
    Ich selbst habe genau die gleiche und muss die Kamera komplett runter regeln damit die Bilder nicht komplett überbelichtet rauskommen - diese lassen sich dann auch nicht mehr retten. Im Grunde steht man direkt davor - 10 cm Abstand? - und die Kamera schaut durch das Loch, nicht davor. Habe leider keine Softbox Zuhause, werde mir aber auch mal so einen Vergleich vornehmen :) schöne Idee auf jeden Fall!

    AntwortenLöschen
  14. Ich hab selbst einen Ringblitz-Diffusor, den ich super gerne benutze. Aber vom Ergebnis her sieht es eher aus wie die Bilder von dir mit der Studioleuchte :D
    Aber danke für deine Beurteilung :) Die Nachbearbeitung findet bei mir entweder im CameraRAW von Photoshop oder Lightroom statt :)

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schöner Vergleich =) finde auch deine Studioleuchte viel besser! Und mir gefallen die Ringe in den Augen irgendwie auch so gar nicht ^^

    AntwortenLöschen
  16. ich liebe diese posts von dir XD XD XD

    AntwortenLöschen
  17. Interessanter Vergleich - mir gefallen die Bilder mit der Studioleuchte auch besser :-)

    AntwortenLöschen
  18. wow, dass da doch ein riesen Unterschied zwischen den Leuchten ist hätte ich nicht gedacht. Ich selbst besitze eine Studioleuchte, die ich aber echt selten verwende. Muss sie bald nochmal entstauben und wieder benutzen :)

    AntwortenLöschen
  19. Wow ein wirklich super Post mit vielen Informationen! Mir gefallen auch deine Vergleichsbilder sehr gut! Ich besitze noch kein "extra Licht", spiele aber schon länger mit dem Gedanken mir eines zuzulegen. Nach deinem Post tendiere ich aber auf jeden Fall zu der Studioleuchte :)
    Liebe Grüße, Sophie
    Linsenspiel

    AntwortenLöschen
  20. Ich finde, beide Arten haben ihren Reiz. Ich hätte super gerne ein (große) Ringlichtleucht. Ich habe bereits eine kleine und für bestimmte Looks ist sie herrvorragend geeignet. Außerdem braucht sie keine Steckdose, was in einem Parkhaus zB super ist :D

    Lieben Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  21. Mein Ringlight (natürlich auch nur wegen Xiaxue ^^) ist unerlässlich, aber in der letzten Zeit nutze ich die Studioleuchten lieber! Zum Glück hab ich den Platz und kann alles aufgebaut stehen lassen ;)
    Die Bilder mit der Studioleuchte von dir gefallen mir besser!

    AntwortenLöschen
  22. Sehr interessanter Vergleich :)
    Ich habe nur eine Tageslichtlampe. Würde ich mehr Bilder von mir selbst machen, müßte wohl auch eine andere her, aber für Produktfotos reicht die Tageslichtlampe aus, wenn es auch manchmal etwas umständlich ist, sie in die richtige Position zu bekommen :)

    AntwortenLöschen
  23. Die Leuchte macht wirklich ein schöneres Hautbild, Tageslicht finde ich dennnoch immer am besten, wenn man die Bilder noch bearbeiten möchte ☺

    Alles Liebe, deine Neele ♥

    AntwortenLöschen
  24. Wie hübsch du bist! Ich fotografiere tatsächlich nur mit Tageslicht und habe bisher noch keine Gedanken an ein anderes Licht gehabt. :)
    Ich finde den Vergleich wirklich gut gelungen und vielleicht zieht dann zur dunkleren Jahreszeit doch mal ein Licht bei mir ein?

    Liebe Grüße, Seija :)

    AntwortenLöschen
  25. Ein sehr interessanter & hilfreicher Post und Vergleich.
    Mhmm ich bin schon länger am überlegen mir die ringleuchte zukaufen, nach diesem post bin ich mir sicher sie auf meine Wishliste aufzuschreiben. Obwohl ich echt zufrieden mit meiner studioleuchte bin.

    Danke für diesen super Vergleich!

    InLove,
    Ayat von www.Flashyurface.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  26. Die Tipps sind wirklich klasse!
    Ich überlege schon lange zwischen beiden Varianten hin und her. Ich bin mir zwar immer noch nicht schlüssig, finde aber super wie du das Positive und Negativ hervor gehoben hast!

    Übrings finde ich auch dein Make-up sehr gelungen!

    LG Karo von www.thecuriouslifeofkaro.de

    AntwortenLöschen
  27. Sehr spannend! Ich muss ja sagen, mir gefällt die Studioleuchte besser... Hübsch bist du aber natürlich in jedem Licht. <3

    AntwortenLöschen
  28. Sehr coole Idee die beiden mal gegeneinander anlaufen zu lassen. Ich hätte ja gedacht, dass dich die Ringleuchte überzeugt. Auch ich bin ab und an am Überlegen mir einen Ring zu kaufen, aber irgendwie bleibe auch ich dann doch immer bei der Studioleuchte :D

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  29. Sehr schöner Bericht und toller Vergleich. Ich mache meine Bilder im Moment bei Tageslicht, will mir aber auch schon lange endlich mal 2 Studioleuchten zulegen.

    AntwortenLöschen