22 Januar 2016

5 liebsten Tipps gegen Erkältung | Advertorial

Die letzten Tage sind die Temperaturen in Deutschland deutlich nach unten gegangen. Und obwohl ich es unglaublich schön finde, dass wir endlich ein paar Tage ein bisschen Winterwunderland genießen können und ich es ausgiebig genieße im Schnee rum zu tollen, möchte ich gerade jetzt vor der Prüfungsphase nicht unbedingt krank werden. 

[Manchmal genieße ich eine kleine Erkältung auch, wenn ich mich ein paar Tage offiziell vom Alltag trennen darf und ganz legitim im Bett rumliegen, Serien schauen und lesen darf *höhö*]


Daher wollte ich heute über meine 5 liebsten Tipps schreiben, die ich eigentlich immer weitergebe sobald meine Freunde ein paar Anzeichen von Erkältung zeigen oder wenn ich selbst merke, dass eine Erkältung auf mich zukommt! Bei mir merke ich eine anbahnende Erkältung immer an einem trockenen und kratzenden Hals, dann weiß ich es, dass ich ganz schnell was dagegen tun muss!

1. Vitamin C!

Aus Interesse habe ich vor einigen Jahren ein längeres Gespräch mit meinem Hausarzt bezüglich gesunder Ernährung unterhalten - insbesondere Obst und Gemüse war ein ganz wichtiges Thema: Heutzutage können wir fast zu jeder Jahreszeit jede Obst- und Gemüsesorte im Supermarkt finden - aber die wichtigsten Vitamine um sich wetterfit zu wappen sind die saisonalen Produkte. Und gerade im Winter brauchen wir mehr Vitamin C - kein Wunder also, dass es gerade im Winter Orangen und Mandarinen en masse gibt! 

Weitere natürliche Quellen für Vitamin C findet ihr in Kohl, Spinat, Paprika, Johannisbeere und Hagebutte! 


2. Mehr Bewegung!

Im Winter neigen wir automatisch dazu uns weniger zu bewegen: Das kalte Wetter lädt zum Lümmeln auf der Couch ein, man unternimmt mehr daheim und mag nach der Arbeit, Schule oder Uni auch weniger noch aus dem Haus zu gehen. Während wir also im Sommer sowieso automatisch dazu neigen uns mehr körperlich zu betätigen, ist es im Winter wichtig darauf zu achten, dass es regelmäßig dazu kommt! Die Abwehrkräfte werden gestärkt, die Durchblutung wird angeregt und ist gut für die Schleimhäute [die durch die Heizungsluft sehr trocken sind!] - und außerdem hat mein Zumba-Lehrer mal gesagt: Im Winter wird der Sommer-Body trainiert!


3. Warm anziehen! 

Klingt eigentlich ganz simpel und ist ja auch jedem klar, aber ich kenne auch genug Menschen, die sich durch leichte Kleidung bei kaltem Wetter gegen eine Erkältung "abhärten" wollen! Das hilft halt aber halt auch nur, wenn man vorher schon relativ gute Abwehrkräfte hat! 

Wichtig ist, dass man beispielsweise in Gebäuden die Winterjacke auszieht [auch wenn es zwischendurch etwas kühl ist], denn sonst ist der Temperaturunterschied beim Rausgehen zu hoch. Und um an den Bewegungspunkt anzuknüpfen: Nach dem Sport unbedingt eine Mütze aufsetzen, um die nasse Kopfhaut zu schützen und Kopfschmerzen vorzubeugen! [Ich habe immer ein SOS-Beanie in der Handtasche, falls es mir zwischendurch zu kalt wird - gerade wenn man dünne Hart wie ich!]


4. Erholung für Körper und Geist! 

Körperlicher und psychischer Stress kann auch sehr auf die Gesundheit anschlagen: Der Körper muss die kalten Außentemperaturen regulieren und arbeitet die ganze Zeit auf Hochtouren. Und auch der Geist muss zur Ruhe kommen. Vielleicht merkt ihr es daran, dass man im Winter besonders schnell schläfrig wird und das ist auch der beste Tipp: Ausreichend Schlaf und Ruhe! Wer mag und dem Körper bei seiner Arbeit unterstützen möchte, kann ab und an sich einen Besuch in der Therme, Sauna gönnen oder sich nach einer heißen Dusche kurz kalt abduschen um die Abwehrkräfte zu stärken!

Ein kleiner Extra-Tipp um dem Körper zu helfen: Ein heißes Gesichts-Dampfbad [mit oder ohne ätherische Öle] um bereits vorhandenen Hustenschleim zu lösen und die trockene Schleimhaut zu befeuchten! 

5. Tee geht immer! 

Tee ist mein ober-hammer-liebstes-nicht-so-geheimes Geheimrezept gegen alles und für alles! Ich bin davon überzeugt, dass er in den richtigen Händen auch zum Weltfrieden beitragen könnte *höhö* Gerade bei Menschen, die nicht daran denken ausreichend zu trinken, ist leckerer Tee ein sehr guter Tipp! Und besonders aufgrund der Wärme von Tee ist es ein gutes Hilfsmittel um den Körper warmzuhalten!

Obwohl ich keinen Ingwer mag, ist frischer Ingwertee mit einem Schuss Zitronensaft und ein klitzekleines bisschen Honig mein liebster Tee im Winter! [Die Ingwerschärfe ist gewöhnungsbedürftigt gewesen, aber es wärmt zusätzlich unglaublich gut!]



Ein kurzes und informatives Video zu Ingwertee gibt es von Otriven!
Weitere Informationen dazu findet ihr dazu und zu dem Otriven Nasenspray Meerwasser mit Eukalyptus auf der Homepage!


Was ist sind eure Tipps und Haushaltsmittel gegen Erkältung?
Hattet ihr schon schönen Schnee gehabt und hattet Zeit ihn zu genießen?




3 comments

22. Januar 2016 um 11:25

Tee hilft bei absolut allem sag ich gerne :D
aber rettet einen dann doch nicht vor der Erkältung...ich schone mich immer sofort wenn ich merke dass eine Erkältung anrückt und trinke ganze viel Tee, aber meist erwischt es mich dann doch richtig. Aber Ingwertee wärmt wirklich gut, und auch länger als andere Tees

22. Januar 2016 um 11:35

Schöne Tipps!
Finde warm anziehen auch immer super wichtig, kann viele nicht verstehen die in dünner Jacke und leichten Sneakern durch den Schnee laufen :o da erfriert man ja schon beim Anblick :D
Tee liebe ich auch einfach zu der kalten Jahreszeit, momentan am liebsten Chai :)
Den Ingwer-Zitronen-Honig Tee kenne ich auch, finde ihn auch echt super bei leichter Erkältung! :)
Liebste Grüße <3

22. Januar 2016 um 12:42

Seit ich Sport treibe und auch bei Wind & Wetter meine Runden drehe, ist mein Immunsystem mein Freund geworden :D Dazu gesunde Ernährung und mein Körper ist glücklich.

Okay: Sobald ich wieder nach Hause komme, wasche ich direkt die Hände. Unterwegs nutze ich immer wieder Desinfektionsmittel für die Hände. Besonders, wenn ich Einkaufen bin. Einkaufswagen sind schöne Virenschleudern :D

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Copyright © 2012 Miutiful | Design by Shaybay Designs