01 Mai 2015

Das Licht für das perfekte Make Up | Review

Das Beauty Light to go! ist wohl bisher das Hypeprodukt des Jahres 2015 und schwirrt seit Anfang Februar in der deutschen Beautyblogosphäre rum - nach den vielen positiven Reviews vieler Bloggerinnen wurde ich natürlich auch neugierig und wollte das kleine Wunderlämpchen auch mal selbst ausprobieren. 

Das Beauty Light to go! gibt es in vier verschiedenen Farben: Silber, Schwarz, Champagner und limitiert auch in metallischem Roséton [Aufpreis 5€]. Der Preis liegt bei 34,95€ und in den Ausführungen 4200K/Neutralweiß und 6500K/Tageslichtweiß in dem Shop der Licht-Designerin Susanne Armonies erhältlich. 

Bei mir handelt es sich um das schwarze Lämpchen "Oh so classy" in Neutralweiß, da das Tageslichtweiß eher für den professionellen Make Up-Artistbereich empfohlen wird. Einen Unterschied der Lichter könnt ihr >>HIER in diesem Foto von Beautylighttogo auf Instagram sehen. 

Bei der Bestellung eines Lichtes ist eine 30cm lange Lampe, zwei Saugnäpfe und ein schwarzer Stoffbeutel für den Transport enthalten. Das Netzkabel ist fest an der Lampe und hat an sich in etwa eine Länge von 2,5m - an dem sich auch ein Knopf zum An- und Ausschalten befindet. 

Das Beauty Light to go! ist schnell ausgepackt, die Saugnäpfe fix angebracht und alles an sich auch unkompliziert an den Spiegel anmontiert. 

Morgendliche Wuschelfrisur

Zuerst zu meiner Schminksituation: 


Ich habe das Glück, dass mein Zimmer direkt an den Balkon anliegt wodurch ich sehr viel natürliches Licht habe. Meinen Schminktisch habe ich passend platziert, sodass ich in der Sommerzeit und tagsüber kein Problem mit dem Tageslicht habe. 

In meinem Zimmer habe ich aber keine richtige Deckenleuchte, sondern mehrere warme LED-Lampen in der Decke platziert wodurch sich im Winter und am Abend nur ein sehr gelbliches Licht zum schminken anbietet.

Gerade frühmorgens im Winter habe ich besonders wenig gesehen und wenn man noch mit halboffenen Augen durch die Welt rennt, kam es nicht selten vor, dass meine Augenbrauen zu dick, das Rouge zu rot und der Concealer ungleichmäßig verteilt wurde. Und weil ich zu faul war morgens mit meinem ganzen Schminkzeugs ins Badezimmer zu wandern, hatte ich es mir eine Zeit lang sogar angewöhnt meine Softbox stehen zu lassen und mich morgens damit zu schminken *höhö*

Was mich direkt beim Anmontieren der Lampe störte war das Verstecken des Kabels, gerade weil ich weiße Möbel und Wände habe fällt ein schwarzes Kabel direkt auf. Die Pinkpetzie hat in ihrer Review bereits den Wunsch geäußert die Kabel stattdessen in Weiß zu halten und ich kann dem nur zustimmen. 


Und in der Anwendung?

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich anfangs zwar sehr gespannt darauf war die Lampe zu testen, aber trotzdem immer noch sehr skeptisch war. Das ist meistens bei Hypeprodukten so, dass ich mir wochenlang Reviews dazu durchlese und es kaum erwarten kann es auszuprobieren und wenn es soweit ist, das Produkt an sich dann gar nicht mehr so gut finde. 

So kam es auch dazu, dass ich das Beauty Light to go! erst wirklich sehr stiefmütterlich behandelte. Besonders weil mir momentan das Tageslicht morgens zum Schminken komplett ausreichte, konnte ich es nicht wirklich testen. 

Bis ich vor zwei Wochen abends noch meine Augenbrauen zupfen musste, weil ich am nächsten Tag einen wichtigen Termin hatte: Ich versuchte zuerst vergeblich bei meinem normalen Zimmerlicht die kleinen Härchen zu greifen, zupfte stattdessen meine Haut rot bis mir einfiel, dass ich das Licht am Spiegel hatte! Und der Unterschied ist einfach enorm:

bis auf das Zusammenschneiden und Beschriften unbearbeitet!
Ich finde der Unterschied der Bilder liegt nicht nur an der Helligkeit, sondern auch an den Farbtemperaturen: Im Vergleich zum warmen Zimmerlicht sind die Farben definierter und klarer zu erkennen. Die Konturen und der Kontrast ist zwar nicht so scharf und knackig wie bei einer Softbox, aber sie erfüllt ihren Zweck perfekt zum Schminken [und nimmt auch nicht so viel Platz weg wie bei der Softbox]. 

bitte ignoriert die verdattelten Blicke und die Buschraupen über den Augen
Hier oben seht ihr einen Vergleich von Porträtfotos [*hust* Selfies deluxe *hust*] - Links mit dem Beautylight und rechts mit der Softbox:

Beide Bilder sind komplett unbearbeitet und ich finde sie sprechen für sich. Denn obwohl das Beautylight nur 30cm lang und einen Durchmesser von 1,2 cm hat, gibt es helles, natürliches und ausreichenendes Licht wieder - und kann schon beinahe mit der 60x40cm großen Softbox mithalten.
Die Farben sind sich sehr ähnlich, der Unterschied hierbei liegt nur daran, dass die Softbox das Licht aufgrund der Größe mehr streuen kann, wodurch weniger Schatten geworfen wird. 



Mius Fazit:


Obwohl ich anfangs angefixt wurde und dann schnell auch das Interesse an dem Beautylicht verloren hatte, hätte ich nicht gedacht, dass mich das Licht letzendlich doch so gut gefallen würde. Gerade in meiner Schminksituation ist das Licht wirklich purer Extra-Luxus, aber für Mädels in Dunkelkammern-ähnlichen Zimmern oder in Badezimmern ohne Fenster ist das Beauty Light to go! wirklich die Rettung!

Und zum Bloggen lässt sich das Licht zweckentfremden: Wer keine Tageslichtlampe oder Softboxen hat [oder wie ich zu faul bin jedes Mal alles aufzubauen], kann das Licht auch sehr gut dazu nutzen um Produktfotos zu knippsen!

Auch zum Reisen finde ich die Lampe sehr gut geeignet, weil sie einfach federleicht ist und wirklich keinen Platz wegnimmt - und gerade wenn man mit mehreren Mädels verreist und sich um den Schminkplatz kloppen muss, kann man sich mit dem Lichtlein und einem guten Handspiegel ganz fix einen eigenen Schminktempel errichten. 

Das Preisleistungsverhältnis stimmt: Das Produkt ist gut verarbeitet und sieht gut aus - und gerade als LED-Lampe wird mir das Licht lange Zeit als Helfer erhalten bleiben. 

Der einzige Kritikpunkt für mich an der Lampe ist wirklich nur die Stromversorgung: Ich würde mir wünschen, dass es möglich ist ein Akku aufzuladen und dass man dann das Kabel von der Lampe selbst entfernen kann - dadurch wäre es wirklich ein "To Go"-Licht und meiner Meinung viel praktischer und schicker. 

Daher gibt es von mir insgesamt für das Beauty Light to go! 4/5 Punkte
Definitiv eine Empfehlung für Schminkbegeisterte und Lichtgeplagte!




Weitere Reviews zu dem Schminklicht findet ihr bei Smoky Eyed, Miss Xtravaganz und Angelina's Nails & More.

Habt ihr das Beauty Light to go! oder ist es für eure Schminksituation interessant?
Wie und wo schminkt ihr euch? ^-^//






*Das Produkt wurde mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. 

6 comments

2. Mai 2015 um 11:46

Danke für deinen ausführlichen Bericht, ich überlege schon ewig, mir das Beauty Light zu kaufen :)

Alles Liebe,
Fee von Floral Fascination

2. Mai 2015 um 19:40

Ich habe schon einige andere Reviews darüber gelesen und ausschließlich Positives gehört :) Vielleicht sollte ich langsam echt darüber nachdenken mir das Produkt auch zu holen. Ist ja eine Investition :)
Liebe Grüße ♥

2. Mai 2015 um 22:02

Tolle Bilder! :) Ich habe die Lampe auch und auch bei mir ist der einzige Kritikpunkt, dass mir ein Akku fehlt, dann wäre die Lampe wirklich perfekt! :)

3. Mai 2015 um 15:51

Ich finde, dass es ne klasse Idee ist! Ich hatte früher gar kein Licht am Schminktisch und natürliches Licht viel nur sehr schwach in die Ecke - eine Katastrophe! Inzwischen habe ich mir zwei LED-Lampenreihen besorgt, die haben zwar warmes Licht, was aber auch funktioniert. :)

Liebste Grüße,
Rina von Adeline und Gustav

ps: Mein Blog feiert seinen 1. Geburtstag und es gibt ein wunderschönes Armband zu gewinnen!

19. Mai 2015 um 11:38

Ich bin auch am überlegen mir das gute Stück zuzulegen, allerdings dann eher in der 6500 Kelvin Variante, da kommen die Farben farbechter und klarer rüber denke ich. Zum Schminken bräuchte ich es nicht, da mein Tisch direkt vorm Fenster steht und deshalb gut beleuchtet ist, aber für Fotos könnte das hin und wieder mal hilfreich sein, auch bei Produktfotos.

19. Mai 2015 um 11:39

Achja, wegen dem schwarzen Kabel, vielleicht könnte man da was it Washitape machen?

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Copyright © 2012 Miutiful | Design by Shaybay Designs