Rice Mask von Skin Food | Review

Ich bin in den letzten Wochen meine Kosmetik- und Pflegeschublade durchgegangen und habe gemerkt, dass ich einige koreanische Pflegeprodukte habe, die ich seit meiner Entdeckung koreanischer Beautyszene immer wieder nachgekauft und bei denen ich bisher noch nicht dazu gekommen bin über sie zu berichten. 

So ist es auch mit der Rice Mask von Skin Food, die ich bereits seit meinem ersten Aufenthalt in Korea in 2012 kenne und seit jeher gerne nachkaufe. 

Skin Food gehört zu den bekanntesten unter den koreanischen Marken. Und wie der Name bereits sagt sind die Inhaltsstoffe hauptsächlich natürlich und aus dem Küchenbereich - getreu nach ihrem Motto "Food that is good for your health, is also good for your skin"Mehr dazu, könnt ihr auf der Website von Skinfood nachlesen. 

Die Wash-Off Masken von Skin Food in den verschiedensten Variationen gehören zu den heißbegehrtesten Produkten dieser Marke. Solch ein Pöttchen beinhaltet 100g und kostete in Korea etwa 7.700Won (umgerechnet etwa 5,50€)

Ich habe die Maske auch bei Amazon DE gesehen [aber viel zu teuer: 15€, exkl. Versand!], sonst auch zu finden auf Koreadepart [etwa $7 exkl. Versand] und Cosmetic-Love [$9 + Versandkostenfrei!].

Die Maske enthält Reiswasser [das Michelle Phan beispielsweise ihrem Video als Gesichtswasser verwendet hat], welches bekannt dafür ist dunkle Pigmente sanft aufzuhellen und den Teint dadurch ebenmäßiger zu machen. Außerdem verspricht die Maske die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und sie strahlend, zart und rein zu hinterlassen. 

Die Maske hat einen sehr angenehmen Duft - es ist recht neutral und erinnert mich an die Feuchtigkeitspflege von Bebe Young Care. 

Die Textur der Maske ähnelt ebenfalls die einer Feuchtigkeitspflege und lässt sich daher sehr gut auftragen, läuft dabei nicht Richtung Dekolleté und schabt dabei auch nicht die oberste Schicht der Haut ab. Es sind sehr feine Peelingpartikel enthalten, die sich eher unregelmäßig in der Maske verteilen. 

Ein- bis zweimal die Woche trage ich die Maske abends nach der eigentlichen Reinigungsroutine auf, lasse sie etwa 10-15 Minuten einwirken und wasche sie mit lauwarmen Wasser wieder ab. 

Ich liebe das Gefühl meiner Haut nachdem ich diese Maske verwendet habe:
Sie fühlt sich frisch und erholt an - Und ich habe immer das Gefühl, dass sie so richtig strahlt, aber das kann auch nur eine optische Täuschung sein, weil ich die Maske immer abends verwende wenn es schon dunkel ist und da sieht meine Haut im Vergleich zu meinen Haaren automatisch noch heller aus *höhö* 

Gerade wenn man bei der Arbeit viel vorm Bildschirm sitzt und unter der Woche kaum aus dem Haus kommt, hilft diese Maske sehr gut gegen einen fahlen Teint. 

Was ich an der Reismaske von Skin Food leider nicht so gern mag ist die Verpackung: 
Gerade wir Weibchen haben gerne etwas längere Fingernägel und da kommt dir die Vorstellung bei jeder Anwendung die Maske mit den Fingern aus dem Töpfchen rauszukratzen sehr unhygienisch vor.

Wenn ich genauer darüber nachdenke, fällt mir in unseren Drogeriemärkten keine Maske im Pöttchen ein - es wird schon seinen Grund haben. Eigentlich sollte man daher einen kleinen Plastiklöffel neben der Maske im Badezimmerschrank stehen habe [sage ich jetzt so toll, aber habe die Maske auch bisher immer nur mit den Finger entnommen]. 

Mius Fazit: 

Für mich definitiv mein Highlightprodukt von Skin Food und die Maske zu der ich am liebsten greife und seit Sommer 2012 regelmäßig nachkaufe. Und für die ich euch definitiv empfehlen kann! 

Von mir gibt es für die Rice Mask von Skin Food daher: 5/5 Sterne!
  • sie ist feuchtigkeitsspendend und reichhaltig
  • erfrischt und ebt den Teint
  • angenehmer Peelingeffekt [yay für 2in1-Produkte!] 
  • ergiebig [eine Packung hält bei mir etwa ein halbes Jahr! Auf jeder Verpackung könnt ihr das Herstellungs- sowie auch das Ablaufsdatum nachlesen!]
  • relativ erschwinglich eigentlich

Einziger Minuspunkt:
  • olle Verpackung! 

Kaufempfehlung?

Defintiv Ja!




Neben der Rice Mask, habe ich auch die Aloe Vera, Black Sugar Strawberry und die Black Sugar Mask ausprobiert:
Meiner Meinung nach sind die beiden letzten Masken leider viel zu kratzig für die Haut - weswegen ich sie nach meinem Kauf kaum verwendet habe. Die Aloe Vera-Maske mag ich auch sehr gern und sie ist für die trockene und sensible Haut sehr geeignet, meiner Meinung nach nur etwas flüssig und im Auftrag daher etwas schwierig. Was ich aber bei Aloe Masken aber allgemein sehr gut finde, ist der fördernde Heilungsprozess bei Narben und Pickeln. 


Weitere Reviews zu der Rice Mask von Skin Food findet ihr auf dem Blog von >>Ilovemake68 und auf >>EverythingaboutElla [leider auf Englisch!].

Weitere Skin Food-Produkte findet ihr auch auf dem Blog von >>Sooyoona.

Welche Produkte aus der koreanischen Kosmetikwelt interessieren euch am meisten?
Eher Pflegeprodukte oder dekorierende Kosmetik?
Welche Marken sagen euch am meisten zu? ^-^//


Kommentare:

  1. Ohhh die Maske klingt ja toll! Die merk ich mir gleich mal :3

    AntwortenLöschen
  2. Die Maske klingt wirklich vielversprechend :) Muss ich gleich mal schauen ob ich sie bei ebay finde :D

    AntwortenLöschen
  3. Die Maske hört sich toll an! Sie steht schon so lange auf meiner Wunschliste, aber bisher kam immer etwas anderes dazwischen ^^" nach deinem Review muss ich sie mir nun definitiv auch einmal bestellen.

    AntwortenLöschen
  4. Allein schon die Verpackung ist toll *__* Würde ich in Korea wohnen, würde ich sie mir bestimmt kaufen, aber die Online-Preise sind echt unschön T__T

    Liebst,
    Mira

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe auch die gleiche Maske, nachdem alle die Masken von Skinfood so hypen! Ich finde die auch ganz toll, wollte aber eigentlich noch die Black Sugar Scrub testen, aber da ich nicht wirklich Mitesser und so habe, habe ich mir diese geholt. Außer das, wie du schon sagtest, die Verpackung sehr doof ist, finde ich aber auch dass die "Peelingkörner" aka Reiskörner, seeeeeehr fein sind und man kaum wirklich "peelen" kann. Nichtdestotrotz eine tolle Maske, die vorallem die Haut so weich macht *-*

    Liebe Grüße
    www.linlovesbeauty.blogspot.com

    AntwortenLöschen