10 hilfreiche Tools rund um den Blog | Blogparade "Richtig Bloggen"

Einige von euch haben es sicherlich bereits über meine Facebookpage erfahren oder sind schon über einige Beiträge anderer toller Blogger darauf aufmerksam geworden: Vor einigen Wochen haben eine Gruppe von Bloggern und ich uns zusammen geschlossen und eine Blogparade zum Thema "Richtig Bloggen" gestartet.

Wir wollen dabei auf keinen Fall besserwisserisch von oben herab irgendwas in die Welt schreien, sondern haben uns dafür entschieden, dass sich jeder einzelnd mit dem Thema auseinander setzt, bei dem er sich am wohlsten fühlt. Es ist für mich auch besonders selbst sehr interessant, da man dadurch viele gute Tipps von anderen Bloggern abschauen kann und sich mit Themen befasst, die man vorher vielleicht nicht als ganz so wichtig oder zu schwierig empfand - wie das Thema Suchmaschinenoptimierung auf dem Blog von Bella Snow, die richtige Erstellung eines Media Kits auf Mademoiselle Moment oder ein Thema, dass ich bisher liebend gerne in den Hintergrund schob: Affiliate - zusammengefasst und erklärt von Soraya.

Gestern hat Anni von Hydrogenperoxid euch von den "Do's und Dont's beim Bloggen" erzählt. Heute werde ich euch 10 unterschiedliche Tools rund um den Blog vorstellen - ob am Desktop, am Handy oder sogar offline:


Notizen, Ideen und Planung

1. Evernote: Eine der wohl beliebtesten Notizen-Tools, die es gibt - perfekt um Ideen zu sammeln, Listen zu schreiben und um Entwürfe vorzufassen. Eigentlich habe ich Evernote bisher nur als App auf dem Handy verwendet, aber durch die anderen Blogger aus unserer Parade habe ich erfahren, dass man Evernote auch am Desktop (sowohl Windows als auch Mac) verwenden kann - sehr praktisch, da man alles auch synchronisieren kann!

2. Blogging Planner: Quasi ein Taschenkalender, Notizbuch, optional mit Adressbuch und Statistiken in einem. Sie sind einfach zu finden und vielleicht gerade für den Ordnungsfan sehr gut geeignet: Auf Pinterest gibt es sehr viele kostenlose Planner zum Runterladen und Ausdrucken. Bloggerin Geri von Sweet Cherry hatte vor dem neuen Jahresbeginn ebenfalls einen Beauty Blog Planer zusammengestellt. Und der wohl bekannteste und älteste Blog Planer "I ♥ to Blog" gibt es auch immer noch auf Dawanda zu kaufen. Ich mache es ehrlich gesagt so, dass ich meine Blogideen und -notizen in einem einfachen Blankonotizbuch von Leuchtturm sammle und die Blogtermine in meinem üblichen Taschenkalender aufschreibe. 


Zahlen über Zahlen

3. Google Analytics: Keine besondere Neuheit, aber dennoch wird es häufig vernachlässigt, weil man gerade z.B. auf Blogger selbst eine vereinfachte Statistik sehen kann. 
Sie ist zwar gut für den Überblick, aber wenn man genauer erfahren möchte woher die Seitenaufrufe kommen, welche Keywords zum Blog leiten und welche Themen besonders beliebt sind, kommt man um die Google Analytics nicht herum. Man hat genaue Zahlen: Seitenaufrufe, eindeutige Besucher und kann sogar die Zielgruppe genauer definieren. 

4. Monatliche Zusammenfassung auf Papier: Ich schreibe sehr gerne in meine Notizbücher und halte Dinge fest, daher habe ich einen sehr einfachen Bloghelfer immer zur Hand gehabt: Eine selbst gekritzelte Tabelle mit den verschiedenen sozialen Plattformen und meinem Blog, um den monatlichen Wachstum nieder zu schreiben.
Nun hat Sandra von Girls Guide to Blogging Anfang des Jahres eine sehr hübsche Tabelle zusammengestellt, die man kostenlos runterladen und ausdrucken kann - ein schöner und praktischer Überblick für den Schreibtisch! 

5. Bit.ly: Anfangs habe ich bit.ly nur als Linkverkürzer verstanden - so wie ich auch tiny.url benutzt habe. Was ich aber erst in den vergangenen Monaten selbst im Praktikum gelernt habe: Bit.ly lässt sich perfekt dazu nutzen, um die Clicks auch über längere Zeit tracken und man kann sie individualisieren und anpassen [wenn sie noch nicht vergeben sind!]

Bloghelfer für Social Media

6. Iconosquare: Eine Seite, die sich perfekt dazu eignet um auf Instagram zu kommentieren, Statistiken einzusehen und dazu gibt es noch viele Gadgets um Instagram herum.
Ich finde es sehr angenehm, um die Kommentare zu verwalten, da man auf dem Handy oft den Überblick verliert. Was mir aber Iconosquare wohl am besten gefällt sind die Zahlen, wodurch ich einsehen kann welche Bilder gut ankommen, welche neuen Follower ich bekommen habe UND man sieht auch ganz genau wer einen entfolgt hat. [I'm watching you *höhö*]

7. IFTTT: Diese Abkürzung steht für "If this then that" und erklärt eigentlich schon fast das Konzept. Auf dieser Seite kann man sich aus den verschiedensten Zutaten der sozialen Kanäle Rezepte zusammenstellen, die dann passieren wenn man einen Auslöser betätigt.
Ich bin mir nicht so ganz sicher, was ich von doppelten Content auf verschiedenen Kanälen halte, aber ich probiere es zur Zeit noch so aus: Sobald ich ein Foto auf mein Instagram hochgeladen und das Bild mit dem Hashtag mit #miutiful versehen habe, wird das Foto automatisch inklusive Bildbeschreibung auf meiner Facebookseite angezeigt - Doppelter Contentzufuhr und das mit nur einem Klick.

Apps, Apps, Apps für deine Fotos

8. VSCOCam (kostenlos für Apple und für Android)
Anfangs habe ich mich etwas schwer mit dieser App getan, aber wenn man den Dreh raus hat, hat man sehr viele Möglichkeiten und die App ist dabei auch noch umsonst!
Was ich an Vscocam besonders gern mag ist die Möglichkeit die Schatten und Lichter ganz einfach farblich zu verändern, einen Fade-Effekt hinzuzufügen und die Filter sind sehr schön. 

9. BeautyPlus (kostenlos für Apple und Android)
Gerade die Asiatinnen verwenden diese App sehr gerne: Helle und reine Haut, große Augen, V-Line und nun kann man auch noch die Beine strecken wenn man möchte. Eine witzige App, wo man aber vielleicht nicht unbedingt übertreiben sollte, sonst wird man nicht mehr wieder erkannt.

Social Media & Blogger Communities

10. Das klingt jetzt an sich sehr banal, aber das ist etwas, dass der gerade beim Bloggen sehr hilfreich sein kann:
  • Instagram, Facebook, Twitter: Kontakt mit den eigenen Lesern, Möglichkeit neue interessante Blogs kennen zu lernen und sich über die neusten Trends zu informieren
  • Blogger Communities auf Facebook: Kontakt und Austausch unter Bloggern, Aufrufe für Blogparaden und Bloggertreffen. Meine liebste Facebookgruppe ist The Blogger Lounge , durch die auch diese Blogparade ins Leben entstanden ist. Mehr zum Thema "Kontakt unter Bloggern" findet ihr auf Art of Carina
  • Google Plus: Unter uns deutschen Bloggern nicht unbedingt die beliebteste soziale Plattform, aber wenn beispielsweise einen hohen Wert auf die Suchmaschinenoptimierung legt, ist es sehr wichtig seinem eigenen Blog eine eigenen G+Seite einzurichten.
  • Newsletter oder Insider-Seiten von Firmen: Eine gute Möglichkeit, um über die neusten Trends Bescheid zu wissen BEVOR sie auf den Markt kommt und ein guter Start für die Kommunikationen mit potenziellen Kooperationspartnern. Es gibt den Blogger-Newsletter von Rossmann für den ihr euch >>HIER anmelden könnt oder werdet dm-Marken Insider! Wenn ihr gerne neue Produkte und Marken kostenfrei ausprobieren wollt: SaLa von Icke Bin Et veröffentlicht regelmäßig jeden Sonntag den Testing Sunday in denen sie aktuelle Produkttests und Gewinnspiele vorstellt. 



Puh, das war viel Text und wenig Bild! 

Es gibt noch natürlich noch viel mehr Bloghelfer und Apps - ich habe mich versucht auf die wichtigsten und kostenfreien Tools zu konzentrieren und hoffe, dass auch etwas für euch dabei ist! 

Morgen wird Jasmin von Mein gehäkeltes Herz erklären, wie man auch ohne teure Ausrüstung gute Bilder hinbekommt! Alle Blogbeiträge aus der Blogparade "Richtig Bloggen" und die Gesamtübersicht seht ihr hier: [Um zum jeweiligen Blogbeitrag zu gelangen müsst ihr nur auf den Namen und den Titel klicken!]
Ich hoffe euch gefällt die Blogparade!

Oder gibt es vielleicht sonst ein Thema, was euch fehlt?
Oder bestimmte Fragen, die ihr habt? ^-^//


Kommentare:

  1. Klasse Beitrag. Ich verfolge die ganze Blogparade, weil sie sehr gelungen ist und auf das Thema habe ich mich am meisten gefreut. Ich denke, ich werde mir IFTTT mal anschauen (Kannte ich noch gar nicht) und mich vielleicht dann auch mal mit Google Plus anfreunden. :)
    Liebe Grüße
    Frau Fofftein

    AntwortenLöschen
  2. @Frau Fofftein Ich freue mich sehr, dass dir die Blogparade und das Thema gefällt! (: Ich war ehrlich gesagt super nervös, da die anderen Blogger sehr ausgereifte Themen haben und sich so gut auskennen! Bin sehr erleichtert und freue mich! ^-^//

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Beitrag! Ich finde die Blogparade echt klasse und sehr interessant!

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöner Beitrag :) Einiger der Helferlein nutze ich bereits wie z.B. Evernote.
    Aber dieses erweiterte Instagram werde ich jetzt mal ausprobieren :) Gefällt mir sehr gut.
    Danke dafür :)

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für die ganzen tollen Tipps! Vor allem das IFTTT kannte ich noch nicht und bin total begeistert davon!

    AntwortenLöschen
  6. Ein wirklich toller beitrag, die Papierstatistik habe ich mir Anfang des Monats auch direkt ausgedruckt - ich persönlich mag es ja lieber, Dinge per Hand zu schreiben und sie live vor mir zu haben ;) Achso, noch ein kleiner Hinweis: Dein Link zum Testing Sunday verweist aktuell auf den dm marken insider ;) Denke da hat sich ein kleiner Kopierfehler eingeschlichen.
    Liebe Grüße!
    Jen

    AntwortenLöschen
  7. Super Beitrag, einige der Tools kann man wirklich gut gebrauchen :D

    AntwortenLöschen
  8. Das ist wirklich ein toller und gelunger Beitrag. Ich schaue mir gleich mal Iconsquare an, denn das kenne ich bisher überhaupt nicht und finde das es ganz spannend klingt :)

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für den Beitrag! Ich wollte mir mal die Facebook-Gruppe "The Blogger Lounge" ansehen, doch Dein Link scheint auf eine "tote" Seite zu führen. Ich hab dann versucht bei Facebook direkt zu suchen, aber auch nichts gefunden bis auf drei recht kleine Gruppen (jeweils unter 30 Mitglieder) die allerdings auch andere Namen hatten.
    Kann das sein?
    Viele Grüße
    Mario

    AntwortenLöschen
  10. @JenUps! Danke für den Tipp! Wird korrigiert :D

    AntwortenLöschen
  11. Ein echt toller und informativer Post! Vielen lieben Dank dafür :) Die beiden Apps für die Fotos kenne ich gar nicht, muss ich mir auf jeden Fall mal anschauen.
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  12. Vielen lieben Dank für die tollen Tipps, jetzt werde ich mich doch auch mal an Evernote machen - und an die App-Tipps.

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schöner Beitrag - vielen Dank ! Für mich war er sehr hilfreich, bin auch noch nicht soooo lange dabei.
    Werde mir jetzt gleich mal u.a. die Blogging-Planer ansehen ! :)

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde eure Blogger-Parade super toll und hilfreich! Sowas sollte es öfter geben :) Ich verfolge das echt jeden Tag bei euch :) Deine Tipps gefallen mir super gut!

    Liebe Grüße
    Rabea
    www.thegoldenkitz.de

    AntwortenLöschen
  15. Ein ganz, ganz toller Post! Werde ich auf jeden Fall einmal zu Herzen nehmen.
    Im Übrigen ein sehr schöner Blog! Besonders dein Header gefällt mir *auch will*
    Liebe Grüße!
    Tamina

    AntwortenLöschen
  16. Ich mag eure Blogparade richtig gern. Meinen Blog CurvedLines habe ich ja auch erst vor einem knappen Monat gestartet und bin noch total auf der Suche nach meinem endgültigem Design und so weiter. Da kommt die Blogparade natürlich wie gerufen und ich finde fast alle der Tipps richtig hilfreich. Dankeschön deshalb an dieser Stelle. (:

    Liebste Grüße
    Susen von CurvedLines

    AntwortenLöschen
  17. Ein schöner und hilfreicher Beitrag. Gerade VSCO cam hat es mir wirklich angetan :)
    Danke für die Tipps!

    LG Helena,
    Life is a Storybook

    AntwortenLöschen
  18. Tolle Tipps, danke! Als Bildbearbeitungsapp kann kch noch Afterlight empfehlen, das zwar nicht kostenlos ist, dafür aber eine Menge kann!

    AntwortenLöschen
  19. super beitrag! :)
    wie komme ich in die BloggerLounge? :)
    Liebste Grüße
    Katharina von http://whitecloudlet.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  20. Toller Beitrag und ein paar super Tools, die du vorgestellt hast (: ...viele davon kannte ich noch gar nicht. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  21. Besser spät als nie :D Ich habe mir eigentlich vorgenommen schon eher etwas zu schreiben, aber leider bin ich jetzt erst dazu gekommen. Eure Blog Parade ist echt super gewesen, Hut ab. Und ein ganz großes DANKESCHÖN an dich, du hast mir mit deinem Beitrag echt weiter geholfen. nun kommt endlich Licht ins dunkle Chaos XD
    LG
    Sunny von http://supermomtest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Miu,
    vielen Dank für deinen Beitrag und ich nutze das Übliche, um mir das Bloggen zu erleichtern. Ich bin ein eher spontaner Blogger und habe im Hinterkopf immer einen kleinen Plan, nach welchem ich auf meinem Projekten beigehen kann.

    Social Media nutze ich auch, aber aktuell blogge ich etwas mehr und heute eben noch der Kommentier-Sonntag, meine eigene Aktion, die ich für mich persönlich mache, da ich in der Woche wenig Zeit zum Feedbackgeben auf anderen Blogs habe.

    Aber auch so nutze ich Google Plus sehr gerne und habe dort ein eigenes kleines Netzwerk, bestehend aus 100 Mitgliedern und finde es gut, dass man unter Gleichgesinnten ist und sich nett austauschen kann.

    Bei dieser Blogparae haben recht viele mitgemacht und da freut es mich, all die Beiträge durchzugehen und das reicht noch für das nächste Mal Kommentier-Sonntag, da es bei mir auch eine Artikelserie ist.

    Übrigens halte ich auch viel von den Blogger-Communitys und bin in manchen angemeldet, lasse mich von den Inhalten anderer inspirieren und das motiviert mich immer wieder aufs Neue, wenn ich Blogger-Wordpress-CMS-Themen irgendwo auf den Blogs finden kann.

    AntwortenLöschen