Ein Jahr zum Erinnern | Lifestyle

Frohes neues Jahr euch allen! 


Ich hoffe ihr habt einen guten Start ins neue Jahr gehabt. 
Bei mir war leider die Silvesterparty nicht so ganz meins - aber dadurch, dass ich das neue Jahr mit meinen engsten Freunden feiern durfte [meine Freundin aus Korea ist zu Besuch! *yaaay*], war mir die Party nur noch halb so wichtig [nur schade um das Eintrittsgeld TT_TT]

Ehrlich gesagt fühlt es sich bei mir gar nicht so an, als wäre es nun 2015 - vom Zeitgefühl her bin ich irgendwie im Jahr 2013 hängen geblieben und gerade als ich mich daran gewöhnt habe statt der Drei eine Vier hinzuschreiben [so ungefähr um Oktober rum *höhö*] muss ich mich nun an die Fünf gewöhnen. 

Zum Teil lag es aber glaube ich auch daran, dass das Jahr 2014 bei so unglaublich schnell vorüber ging und ich sehr viele schöne Orte besucht, abenteuerliche Dinge erlebt, interessante Menschen getroffen und mich auch selbst sehr viel verändert habe. Nun habe ich eigentlich nur einen Vorsatz für nächstes Jahr: 

Mit dem gleichen Tempo weiter zu machen! ^-^// 


Ich habe in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht, dass ich mich an viele schöne Dinge und Geschehnisse nicht erinnern konnte. Dazu habe ich noch die blöde Eigenart mir sehr gern die negativen Erlebnisse tief einzuprägen und die schönen Momente ins Reich des Vergessens zu verbannen. Daher wollte ich euch drei Ideen vorstellen, die ich im vergangen Jahr genutzt habe um das Jahr 2014 in all seinen Facetten festzuhalten.

The memorable moments jar

Diese Idee ist nicht evolutionär, wer auf Tumblr und Pinterest rumgeistert ist bestimmt schon einige Male darüber gestolpert [ich habe sie ehrlich gesagt bei meinem Bruder vor einigen Jahren gesehen :D] :

Ein Glas mit Deckel, das über das Jahr hinweg mit positiven Erinnerungen gefüllt wird um sie in schlechten Zeiten zu öffnen und um sich zu erinnern.

Den kleinen Süßigkeitenbehälter habe ich bei Nanu Nana für 95Cent gekauft, man braucht nur bunte Notizzettel und einen Stift und scchon kann man direkt loslegen. 
Ich finde die Idee sehr schön, es sieht sehr dekorativ aus beispielsweise auf dem Nachttisch, aber für mich eher nichts weil ich es die meiste Zeit vergessen habe *höhö*

Der "umfunktionierte" Taschenkalender

Das ist eine kleine Addition zur eigentlichen Funktion des Taschenkalenders - nämlich Termine nicht aus den Augen zu verlieren:

Seit meiner Schulzeit habe ich schon immer sehr gerne neben den Hausaufgaben, Deadlines und Terminen auch in einer anderen Farbe aufgeschrieben, was vorgefallen ist, einen witzigen oder schönen Gedanken oder ein Lied, das mir den ganzen Tag nicht aus dem Kopf gehen wollte. 

Durch Korea habe ich die süßen Sticker für mich entdeckt und ich finde es richtig schön abends nach einem langen Tag meine erledigten Aufgaben von der Arbeit/Uni durchzustreichen [in einem Pink], meine Aufgaben privat abzuhaken [in einem hellen Blau] und die schönen Dinge des Tages mit einem türkisen Stift nachzuschreiben und mit einem Sticker zu verzieren. 

In dem Bild oben seht ihr übrigens die Urlaubswoche, die meine Mädels und ich in Hong Kong verbracht haben. 

Die mobile Variante

Der Großteil von uns wird höchstwahrscheinlich ein Smartphone besitzen:

Eine praktische Möglichkeit das Jahr oder die vielen Erinnerungen festzuhalten ist es sie in dem mobilen Kalender abzuspeichern. 

Ich finde es manchmal ganz schön wenn ich in der Bahn sitze und direkt nachschauen kann, was ich am genau demselben Datum das Jahr davor getan habe - auch wenn es nur recht "normale Termine" waren wie ins Kino gehen oder ins Café mit den Mädels, es ist schön sich zu erinnern. 

In meinem Note 2 von Samsung [und ich denke bei vielen anderen Handys auch] gibt es süße Bildchen, die ich zu den Terminen und Geschehnissen hinzufügen kann. Mein Ziel war es vergangenes Jahr beispielsweise den jeweiligen Monat mit so vielen Bildchen wie möglich zu füllen *höhö* 

Es war besonders praktisch für mich, da ich mit dieser mobilen Variante angefangen habe als ich auf Reisen in Südostasien war und daher keinen Platz für viel Schnickschnack hatte. Was ich schön finde ist, dass man alles noch im Nachhinein ändern kann, wenn sich die Pläne geändert haben oder wenn was ausfällt - so schreibe ich mir beispielsweise einen Termin hin und kann diesen danach zur Erinnerung funktionieren und bei Änderungen anpassen. [im Taschenkalender sieht es leider nicht so schön aus mit dem ganzen Durchstreichen *höhö*]. 



Es sind definitiv keine neuen Ideen, sondern eher Abwandlungen und Variationen, die bei mir im vergangen Jahr sehr gut funktioniert haben, die mir sehr gut gefallen und ich daher mit euch teilen wollte. Vielleicht gefällt dem einen oder anderen von euch ja eine Idee und ihr könnt direkt von nun an fürs neue Jahr 2015 damit starten! ^-^// 


Wie seht ihr es eigentlich mit Silvester?
Habt ihr bestimmte Traditionen, freut ihr euch auf die "Chance des neuen Jahres" oder ist es für eher einfach ein Grund zum Feiern? ^-^//



Kommentare:

  1. Also in mein Handy speichere ich immer alle Termine ab! Das ist dann auch mit meinem Rechner synchronisiert, da vergess ich auch nichts :)

    AntwortenLöschen
  2. Wünsche dir auch ein frohes neues Jahr =)
    Ich speichere so gut wie alles in meinem Handy ab, um nichts zu vergessen. Habe sogar den Kalender von meinem Freund in einer APP synchronisiert, damit ich weiß, wo er steckt xD
    Zum bloggen finde ich aber einen Taschenkalender sehr praktisch. Vor allem meinen selbst gebastelten :D

    AntwortenLöschen
  3. Awwww wie toll ist das denn!? :D
    Ich hab auch ein Note 2, wusste gar nicht, dass man da so tolle Sticker hinzufügen kann *_*
    Das mit dem Gals habe ich mir letztes Jahr auch schon vorgenommen..... hmmmm... :D mal gucken ob ich es schaffe dieses Jahr

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsch dir ein frohes neues Jahr! Ich finde die Idee mit dem Glas ja richtig toll!

    AntwortenLöschen
  5. Was für wundervolle Ideen!
    Tolle Möglichkeiten sich immer an schöne Tage zu erinnern, ohne Tagebuch zu führen.
    Vorallem die erste Variante gefällt mir sehr, dieses Jahr werde ich dann direkt mal damit anfangen, vielen dank Miu *-*

    AntwortenLöschen