"Fremde zu Beginn" | Gekritzel

"Wir waren Fremde zu Beginn.
Namenlose im Strom der Gefangenschaft unserer Zeit.
Eine Maske in der Masse.
Ein jemand im 'Sie', ein niemand im 'Du' und eine ungestellte Frage im 'Wir'. 

Ein Lächeln verband.
Die Brücke zum 'Hallo', der Weg zum 'Wir' und zu einem lachenden 'Vielleicht'.
Die Maske verschwand.
Und wir ließen uns darauf ein. 

Wir ließen uns auf den Zauber ein;
das aufkommende Kribbeln, das wohlige Gefühl, das Entdecken der Welten, das Erkennen des anderen, 
und das Aufsaugen des Moments.
Die Schale der Vorsicht zerbarste unter den Fingerkuppen des anderen. 


Und wir ließen uns darauf ein. 

Und die Zeit kam, dass wir erkannten: 
Momente sind nicht geschaffen um zu verweilen. Eine Emotion ist kein Freund der Ewigkeit. 
Und Worte vesiegeln nicht die Zukunft. 

Und wir waren Fremde zu Beginn."

Kommentare:

  1. Sehr schönes Gedicht. Du hast echt ein Händchen für Worte. :)

    Liebe Grüße,

    Hanna von Written In Red Letters

    AntwortenLöschen
  2. So romantisch und schön ... aber ich bin mir nicht sicher wieso, aber es kam mir bittersüß vor ...

    Ahja Miu, ich bin mir nicht so sicher gewesen ob ich dich darauf ansprechen durfte, aber da ich bei dir immer so süße Sachen gesehen habe, wollte ich fragen ob du an meinem Schreibset-GiveAway auf meinem Blog teilnehmen möchtest ? (bin mir nicht so sicher ob du San-X Produkte magst)

    Freue mich schon auf die Halloween Posts :D ! (und dass du jetzt doch auf die schnelle noch eine gute Lidschatten-Palette auftreiben konntest! )

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)
    Hach das Gedicht ist wirklich schön. ♥ ich steh auch bittersweet
    Ich liebe solche Sachen wirklich und wenn ich das so lese juckts mich in den Fingern auch mal wieder zu schreiben, dass hab ich in letzter Zeit sträflichst vernachlässigt..
    Ich hätte nur eine einzige Sache, die ich persönlich anders machen würde. Mein letzter Satz wäre "Wir waren Fremde nach Beginn". So dass zwar die Wiederholung des ersten Satzes da ist, aber trotzdem eine Entwicklung da ist.. Ich weiß nicht wie ich erklären soll was ich meine ^^
    Auf jeden Fall find ich das Gedicht toll :)
    Liebste Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Toller Post! :)
    Bin immer wieder überrascht wieviele Schlösser an einen einzigen Platz passen :D
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Richtig toll! Ich finde es bewunderswert, wenn Menschen so mit Worten umgehen können, ich fabriziere da eher immer unfreiwillig komische Dinge :D

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein wirklich sehr schönes und emotionales Gedicht.
    Du bist sehr talentiert und weißt mit Worten umzugehen, das ist sehr bewundernswert.
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen