{Blahblah} 6 Wochen

Puuh. In genau 6 Wochen geht mein Flieger. 

Einiges konnte ich bisher schon erledigen, aber es liegen noch einige Aufgaben vor mir: Zwischenmieterin finden, Vietnam-Visum beantragen, Urlaubssemester klären, Handyvertrag für das Jahr auf Eis legen... aber es ist zum Glück endlich überschaubar und ich habe noch ausreichend Zeit, um mich um alles zu kümmern (sollte trotzdem so langsam meinen Popo hochbekommen...)

Und ich habe zur Zeit einfach das Bedürnis viel mehr Zeit mit meiner Familie, meinem Freund und meinen Freunden zu verbringen, um die "restliche Zeit" miteinander mehr zu genießen... am Wochenende waren mein Freund und ich in der Nähe von Gera und haben meinen Papa und die Familie besucht - es war sehr schön die Familie wieder zu sehen und auch gleichzeitig die Möglichkeit zu haben Dresden und Weimar zu besichtigen (wuuunderschön!!! *www*//)
Die Tage werde ich auch runter zu Mici und Thuy runterfahren, einige "Frauenausflüge" mit meiner Mama sind auch geplant (da sie das ganze Jahr ohne mich mit zwei Männern im Haushalt überleben muss... xD), einige gute Freunde stehen auch noch auf meiner Liste und mein Freund und ich versuchen noch einen Kurz-Trip dazwischen zu quetschen o.O//

Trotzdem gehört das "regelmäßige Tief" in letzter Zeit komplett dazu - manchmal kann ich es kaum erwarten, dass es losgeht und manchmal fühlt es sich an als bekäme ich kalte Füße.

Natürlich freue ich mich riesig drauf wieder nach Südkorea zu fliegen, da es definitiv ein riesiges Abenteuer sein wird und ich mich zum ersten Mal allein auf so lange Zeit so weit entfernt von meiner "gewohnten Umgebung" sein werde... (aber das leckere Essen, das tolle Nachtleben, die Sprache und die Kultur! :D) Zum Glück wird es eine "Halbzeit" geben und ich werde mich zum Frühlingsfest hin in Vietnam mit meiner Familie und meinen Freund treffen und auch meine besten Freundinnen und mein Freund schmieden schon ihre Reisepläne! ^-^// (Die Jungs versuche ich auch damit rüberzulocken, dass die koreanischen Mädels zu hübsch wären...)

Blogtechnisch habe ich definitiv geplant von dort drüben aus weiterzubloggen und für die Übergangsphase (also die erste Zeit dort drüben, während ich noch nach einer schicken Bleibe suchen werde) einige Beiträge vorzubloggen und euch vielleicht mit kurzen Videos auf dem Laufenden zu halten! Und da die Südkoreaner absolut kein Problem damit haben Fotos von sich selbst in der Öffentlichkeit zu knipsen und ich dazu auch noch Austausch-Studentin sein werde (quasi der "Ausländer/Touri"-Bonus :D), werde ich mich bestimmt auch eher trauen Outfitbilder zu schießen und Vlogs zu drehen, um euch die Stadt zu zeigen *höhö* (Stativ und Selbstauslöser gehören definitiv auf meine Pack-Liste :D)


Hachja..., ich wollte mich einfach mal hinsetzen und meine Gedanken festhalten
- irgendwie "therapierend", aber auch schön um euch an meinem Abenteuer teilhaben zu lassen ^-^♥

Wart ihr schon mal über eine längere Zeit im Ausland?
Habt ihr vielleicht Ratschläge für mich?

Beziehungszweise gibt es Dinge, die euch ganz unbedingt interessieren? ^-^//

Übrigens ist gestern zu später Stunde der Newsletter für den Monat Juni auf CopyPasteLove online gegangen!

Auf ein geniales und spektakuläres zweites Halbjahr 2013! ♥

Kommentare:

  1. Ich kann es natürlich alles sehr gut nachvollziehen, was gerade in dir vorgeht - aber irgendwie auch nicht, weil ich ja nicht alleine ins Ausland gegangen bin (das macht die Sache noch viel aufregender und potentiell Kalte-Füße-mäßiger!)

    Bin jedenfalls schon wahnsinnig auf deine Berichte aus Südkorea gespannt. :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :) Ich flog, genau heute vor einem Jahr :'), mit 14 für einen Monat nach England. Da war ich natürlich auch sehr aufgeregt.
    Es war nicht nur was die Sprache betrifft eine sehr lehrreiche Zeit. Meine Tipps: Geh offen auf die Leute zu, bei Problemen nicht aufgeben (auch wenn es alleine schwierig sein kann) und die Zeit geniessen! Mit Heimweh hatte ich 0 Probleme, ausser beim Hinflug war es hart. (Aber am Abreisetag hab ich auch wieder geheult ^^) Du wirst sehen, die Zeit geht viel zu schnell rum und auch wenn du dich zu Hause wieder auf deine Familie etc freust, kaum bist du wieder zu Hause schaust du ein wenig wehmütig auf die Zeit zurück.

    Ich wünsche dir von <3 alles Gute und geniesse die Zeit!
    Alles liebe aus der Schweiz
    Seraina

    AntwortenLöschen
  3. oh du wirst so eine tolle Zeit haben! :)
    Ich bin vor etwas über 5 Monaten nach Norwegen gegangen als "Pferde Au Pair" auf einem kleinen Gestüt. Das führt eine deutsche Auswanderin mit ihrem norwegischen Ehemann. Im August beginnt (leider) meine Ausbildung und somit gehts für mich in 3 Wochen wieder zurück :( Auf meinem Blog berichte ich auch regelmäßig über meine Erfahrungen hier.
    Ich lebe jetzt auch in einem mir damals komplett fremden Umfeld und Land, aber kann mir inzwischen kaum ein anderes Leben mehr vorstellen. Man gewöhnt sich sooo schnell an alles und ich will gar nicht mehr zurück. Ich finde, man geht so durch verschiedene Phasen, die einen auch mal überwältigen können, da darf man aber nicht aufgeben!
    Für mich ist es nun total seltsam, wie viel sich in meinem Leben geändert hat und dass ich sogar schon Pläne schmiede und gerne für längere Zeit nach Norwegen zurück gehen möchte irgendwann. Da habe ich vor 7 Monaten nicht im Traum dran gedacht :D Aber manchmal bekommt man so Chancen wie ich oder du jetzt, die muss man einfach packen! So lange man jung ist, kann man das noch machen :)
    Ich denke, die Zeit dort wird wunderschön für dich und für dich ist die Kultur ja auch nicht ganz fremd, da wirst du dich schnell an alles gewöhnen und dich wie zuhause fühlen! Ich bin jedenfalls gespannt auf deine Berichte :)
    Liebe Grüße,
    Nessy

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche dir auf jeden Fall schon jetzt eine wunderschöne Zeit in Korea. Genieße sie und nimm alles mit, was du an Eindrücken haben kannst! Es wird sicherlich super werden!!
    Ich selbst war noch nie so lange Zeit im Ausland, irgendwie bin ich da zu sehr ein Schisser, haha :D Aber in naher Zukunft wird ja sowieso unser Baby meinen Alltag beschäftigen und eventuelle Auswanderungspläne rücken in weite Ferne
    Schön, dass du deine Familie zur Halbzeit wenigstens sehen kannst!
    Ich freue mich sehr auf deine Posts aus Korea und wünsche gaaaaanz viel Spaß und Freude!!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Das wird auf jeden Fall ein großes und vor allem einmaliges Abenteuer für dich werden! :)
    Südkorea würde ich zu gern mal besuchen. Ich wünsche dir da viel Spaß bei deinem langen Trip und bestehe sogar da drauf, dass du von dort drüben mal ab und zu bloggst ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es toll das alles zu lesen. Ich fühle mich irgendwie genauso, obwohl es für mich nur weg von Zuhause geht und innerhalb Deutschlands bleibt. Aber man hat viel zu tun und kommt einfach nie dazu. Es ist schrecklich!
    Aber es wird bestimmt ein super toller Lebensabschnitt, den du bestimmt nicht mehr missen möchtest. Ich bin super gespannt was du uns dann von da aus alles erzählrn wirst :)

    AntwortenLöschen
  7. Oh Miu, dein Leben klingt gerade mehr als interessant. Habe gerade auch richtig Lust für länger ins Ausland zu gehen :) Ich bleibe dir als Leserin natürlich treu :D

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche dir alles Gute und bin schon sehr gespannt darauf, Berichte von dir zu lesen.
    In 1-2 Jahren werde ich im Rahmen meines Studiums auch ins Ausland gehen, wohin weiß ich allerdings noch nicht, aber es wird bestimmt aufregend :)

    AntwortenLöschen
  9. Ui, da bin ich gleich mit aufgeregt! xD
    Ich finde das super spanned, dass du diesen Schritt machst bzw. gehst! Ein Freund von mir fliegt für sein Auslandssemester ende August nach Südkorea (Seoul)! Da hoffe ich auch, dass er im FB mich auf dem Laufenden hält. ^^
    Ich freue mich für dich und auf Fotos/Videos von einfach Allem! :)

    LG

    AntwortenLöschen
  10. Also ich kann dich da verstehen, ich könnte es mir aber gar nicht vorstellen so lange weg zu sein und dann auch noch in einem Land das so viel anders ist als die gewohnte Umgebung und so weit weg^^ Aber nimm es positiv, nimm so viel mit wie du kannst und genieße es. Man macht sowas schließlich nicht so oft und gerade Südkorea ist so ein tolles Ziel, ich bin ja schon ein kleines bisschen neidisch ;) Ich wünsche dir auf jeden Fall ein ganz tolles Jahr und ich freue mich über alles was du uns zeigen wirst^^' Besonders auf die Kultur und das Leben an sich in einem so tollen Land bin ich sehr gespannt.

    AntwortenLöschen
  11. Ich weiß genau wie du dich fühlst, bei mir geht es in 11 Wochen nach Los Angeles los.
    Ich hab aber gottseidank schon vieles von dem gemacht. Mein Visum liegt schon hier, mein Flug ist gebucht, Schule weiß wann ich komme, Internationaler Führerschein wurde beantragt,...
    Ich hab zur Zeit auch ständige "Hochs" und "Tiefs" im einen moment will ich sofort weg. Im nächsten gefällt es mir hier so gut das ich gar nicht weg will.

    AntwortenLöschen
  12. Ich hoffe, dass du uns trotz Abenteuer erhalten bleibst und mit Fotos versorgst :-)

    AntwortenLöschen
  13. Du wirst auf jeden Fall eine wunderbare Zeit haben!

    AntwortenLöschen
  14. Das wird sicher richtig super :)
    Ich fänd es auf jeden Fall toll, wenn du ein paar Vlogs/Follow me arround Videos drehen würdest! Ich liebe es, einblicke in fremde Städte zu bekommen :D

    Ich gehe zum Wintersemester für etwa 2 Jahre ins Ausland und bin auch schon ganz gespannt :D

    AntwortenLöschen
  15. Ich wünsche dir eine supertolle Zeit!
    Ich selbst war nie längere Zeit im Ausland und habs immer bereut... Freu mich auf deine Berichte! :)

    AntwortenLöschen
  16. ich kann dich total verstehen. einerseits freut man sich, und andererseits hat man dann wiederum die totalen bedenken. ging mir nicht anders, als ich letztes jahr zum ersten mal in meinem leben alleine im urlaub war.

    war zwar nur in einer fremden stadt, aber immer noch im gleichen land, aber ich hatte trotzdem total das mulmige gefühl, als ich in den ice eingestiegen bin. ich hatte auch schon einige tage vorher mit dem gedanken gespielt, die reise einfach abzusagen, weil ich mir unschlüssig war, ob ich das jetzt wirklich durchziehen möchte oder ob ich den spaß hinterher total bereue.

    je näher die reise anrückte, desto mehr und mehr schwankte ich zwischen totaler vorfreude und reise absagen. letztendlich hab ich die reise dann doch gemacht und ich bin unendlich froh, dass ich diesen schritt gewagt habe. anfangs kam ich mir zwar ein bisschen unsicher vor, aber das hat sich mit der zeit erledigt.

    nach der reise fühlte ich mich so erwachsen :3 und ich dachte immer, ich hätte keinen orientierungssinn, aber komischerweise hab ich mich in dieser fremden stadt (wo ich noch nie zuvor war) total gut zurechtgefunden *_________*

    das ausland hab ich noch nicht alleine erkundschaftet, aber das steht auf jeden fall auch noch auf meiner to-do-liste.

    lange rede, kurzer sinn: ich kann mich den vorrednern nur anschließen. ich denke, dass du an dem auslandssemester wachsen wirst :3 und mit unendlich schönen erinnerungen zurückkehren wirst :D und ich finde es toll, dass du zur halbzeit deine liebsten wiedersiehst :D

    wie lange bist du eigentlich in korea? ein ganzes jahr?

    AntwortenLöschen
  17. Es ist soo schön, dass dein Freund dich bei allem so unterstützt und ihr euch sogar in Vietnam treffen wollt :') wundervolL!

    AntwortenLöschen
  18. Wow, das wird bestimmt total aufregend! ich kann das voll gut nachvollziehen, bevor ich ins Ausland gegangen bin (USA) war es einen Tag die totale Vorfreude und den nächsten Tag schon ein bisschen Muffensausen.. Man läuft quasi auf eine schwarze Wand zu und weiss nicht, was dahinter kommt. Aber Du wirst auf jeden Fall auf den Füssen landen, weil das tun wir immer :)
    Wenn Du Probleme mit Ausländerrecht dort bekommen solltest kann ich Dir diese Kanzlei empfehlen, die haben mir damals auch geholfen, als mein Freund dann mit nach Deutschland kommen sollte..
    Ich freue mich schon ziemlich auf Deine Berichte!
    xx Jinx

    AntwortenLöschen