MIES: Crispy Chicken

Wenn ich mich dazu entschieden habe ein neues Rezept auszuprobieren, dann nehme ich mir immer ungefähr 1-2 Wochen Vorbereitungszeit und schaue mir das Video oder die Anleitung immer und immer wieder an, damit ich ja keinen Fehler mache. Leider ist mir bei meinem Versuch die koreanischen knusprigen Chickenwings in süßer Soße ein saudämlicher Fehler unterlaufen (hatte statt Essig die selbe Menge an Essigessenz in den Kochtopf geworfen... ) und mein Freund und ich mussten uns mit knusprigen Chickenwings ohne Soße vergnügen (auch nicht so schlimm xD)

Da man aber aus seinen Fehlern lernt und ich bei meinem ersten Versuch zumindest die knusprigen Hähnchenflügel und -keulen hinbekommen habe, wollte ich euch zumindest vorerst diesen MIES-Beitrag stolz präsentieren (*höhö* Ich finde es witzig, dass der Name "MIES" immer noch irreführend ist :D).

Zunächst brauchen wir natürlich erstmal das Fleisch *nomnomnom*

In Korea ist es zum Beispiel ziemlich üblich sich mit Freunden hinzusetzen und Hähnchenflügel zu knabbern und dabei Light-Beer zu trinken. Ist es also eher als "Knabberei" gedacht oder als großes Beisammen-Essen würde ich nur Hähnchenflügel empfehlen (man hat länger was davon und wird nicht zuuu schnell satt). Als Hauptmahlzeit und fürs Richtig-Satt-Werden finde ich die Kombination aus Hähnchenflügeln und -keulen sehr gut

Für zwei Personen habe ich ungefähr 1kg Fleisch eingekauft, aber es ist sehr viel übrig geblieben und wir konnten am Abend nochmal daran knabbern

Die Flügel jeweils einmal entzweien, dann mit den Keulen gut durchwaschen und gut abtropfen lassen (entweder in einem Sieb oder auf Küchentüchern)

Das Fleisch in eine große Schale legen, in der man später noch gut mischen kann und da folgende Zutaten hinzufügen: 
  • 60g Mehl
  • 60g Speisestärke
  • 2 Eier
  • 2 TL Salz
  • großzügige Portion Pfeffer
Alles gut mit den Händen durchmischen und dabei beachten, dass die Zutaten gut vermischt sind und an allen Flügeln und Keulen "etwas dran ist"
Bei mir hatte ich zuerst auch das Gefühl, dass ich viel zu wenig von der Panade hinzugefügt habe, aber es hat sich später beim Frittieren einfach gezeigt, dass es ganz gut funktioniert. 

Nun zum Frittieren: 
Ich bin wirklich kein großer Fan vom Frittieren, weil ich mich sehr häufig an Fritteusenfett verbrannt habe und noch etliche Narben davon habe - daher: Seid bitte sehr vorsichtig! 

Ich habe ungefähr ¾ einer Flasche Pflanzenöl in einen mittelgroßen Topf gegeben und auf der Stufe 9 (insgesamt 12 Stufen) heiß werden lassen. Nach einigen Minuten habe ich mit den Stäbchen (an denen etwas Panade klebte) im Topf gerührt um zu schauen, ob es schon heiß genug geworden ist - Sobald es anfängt zu zischen und zu brutzeln, ist es soweit.

Bevor ich mit dem Frittieren begonnen habe, habe ich einen großen Teller mit Küchenpapier vorbereitet, um die fertig-frittieren Flügel und Keulen dort abtropfen zu lassen. 

Nun (je nach Topfgröße) ungefähr 3-4 Fleischstücke in den Topf "schmeißen" und für ungefähr 15 Minuten frittieren. 15 Minuten und die nicht allzuhohe Stufe waren bei mir genau richtig, um das Fleisch gut durch zu kochen und von außen kross werden zu lassen. 

Nachdem alles gut frittiert und abgetropft ist, kommt ein Geheimtipp, den ich von Maangchi gelernt habe: Die Hähnchenflügel und -keulen werden noch ein zweites Mal für ungefähr 5-7 Minuten frittiert um sie richtig schön kross werden zu lassen! ^-^//

Und dann ist man eigentlich auch schon fertig! ^-^//
Am besten finde ich die Crispy Chicken zusammen mit Reis und einem leckeren Gurken-Tomaten-Salat - alles zusammen auf einem Teller. Im Vietnamesischen nennen wir solche Gerichte auch "Cơm đĩa", was "Reis-Teller" bedeutet, weil es bei uns in der Kultur eine Besonderheit ist, wenn jeder am Tisch einen eigenen Teller mit allen Gerichten hat. Bei uns ist es eher üblich, dass das Fleisch, die Suppe und der Salat in der Mitte des Tisches stehen, jeder ein Schälchen Reis für sich hat und alle mit den Stäbchen zur Mitte greifen ^-^//


Ich habe schon länger mehr keine fleischige MIES-Episode gepostet und hoffe, dass euch das Rezept gefällt! ^-^♥
Gibt es eigentlich noch wen unter euch, der das Frittieren oder Braten mit Fett so wenig leiden kann wie ich? :D


Kommentare:

  1. ^-^* öh, also die 'spezielle' Bedeutung von 'MIES' habe ich in diesem Kontext ehrlich gesagt bis heute nicht verstanden xD...
    Toller Post, denn ich LIEBE Crispy Chicken ♥ !
    Hier auf den Philippinen sind diese Art Hähnchen auch seeehr beliebt (vor allem bei den Straßenverkäufern).

    Liebe Inselgrüße
    Vernissage ♥ Cream

    AntwortenLöschen
  2. @Jasmin ♥*gg* MIES ist eine Zusammensetzung der Anfangsbuchstaben von "Miu Ist Eine Superköchin", weil ich aber eigtl gar nicht so gut kochen kann, ist es mit MIES eine selbstironische Sache :b

    AntwortenLöschen
  3. omg wie lecker! Mir läuft grad das Wasser im Mund zusammen! *O*

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht so lecker aus!Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen O.O
    Habe eine Fritteuse, aber benutze sie auch nciht so oft, weil ich das mit dem heißen Fett auch echt gruselig finde!
    Aber das muss ich definitiv ausprobieren!yumyum
    <3

    AntwortenLöschen
  5. @miu nguyen

    Aaah, ALLES KLAR! - * Bedeutung ist nun gespeichert* :D

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht sooooo lecker aus! Ich will so viel Kochen, wenn wir uns mal über Nacht sehen :D haha!

    AntwortenLöschen
  7. die sehn echt super lecker aus - aber das mit dem frittieren ist für mich auch immer sehr mühsam - vor allem ist es bei mir außen schon fast durch und innen noch blutig... das ist bei hendl immer schwierig für mich

    AntwortenLöschen
  8. Ahh, so gut. Ich glaube meine Mutter macht die auch immer so. :-D

    AntwortenLöschen
  9. Darauf hätte ich jetzt richtig Appetit. :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich hätte gar nicht gedacht, dass die schmächtig wirkende Panade so genial wird. Ich glaub, wenn ich das probiere, mach ich chili und paprika rein.

    AntwortenLöschen
  11. Dankeschön für deinen super lieben Kommentar! :**
    Ein Glück sind das bei mir ja nur Clip-In-Strähnen, aber ich überlege schon seit langem, ob ich nicht mal etwas verändere. :)

    Die sehen so super lecker aus! Yum Yum! :)) Und mit Reis.. ich liebe Reis!

    AntwortenLöschen
  12. es sieht unglaublich lecker aus und es hört sich auch nicht schwer an. Ich bin mutig ich probier es morgen gleich aus ;)
    Svenja

    AntwortenLöschen
  13. Du hast aber eine richtige GROSSE Nase!!!!

    AntwortenLöschen
  14. @AnonymousIst ja nichts wofür ich was kann, oder? :b

    AntwortenLöschen
  15. Wo hast du das Fleisch gekauft? :)

    AntwortenLöschen
  16. Was wäre denn die dazugehörige Soße gewesen? :)

    AntwortenLöschen
  17. @LinaUhm.. ne süße Soße xD Kenn den Namen dazu nicht, werde mich aber demnächst nochmal an die Soße versuchen ;)

    AntwortenLöschen
  18. ohh wow!!!! das sieht mal lecker aus, das wäre ein Rezept zum ausprobieren. LECKER!

    AntwortenLöschen
  19. Sieht mega KÖSTLICH aus!
    Want some - NOW!! :D

    www.giselaisback.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  20. leeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeecker! aber wenn ich back bin, sushi okayyy
    it|s moi, nhiii

    AntwortenLöschen