Immer Tag, wenn ich es mag!

Bevor ich angefangen habe regelmäßig zu bloggen, wusste ich noch gar nicht wie wertvoll das Tageslicht sein kann. Natürlich ist man im Sommer, wenn die Tage länger sind, einfach automatisch fitter und hält sich länger außerhalb auf, aber man ist auch deutlich flexibler darin Blogbeiträge zu gestalten.
Das Problem mit dem Licht bemerkt man nämlich sobald es kühler wird und sich die Sonne bereits um 16:40Uhr verzieht. Gerade wenn man zeitlich eingespannt ist und Wochentags mit Schule/Uni/Ausbildung/Arbeit beschäftigt ist, fällt es einem immer schwer spontan loszubloggen, da einem die Bilder fehlen.

Gute Fotos sind ein wichtiger Bestandteil eines Blogbeitrags, besonders wenn man Produkte farbgetreu wiedergeben möchte, um den textlichen Teil zu untermalen. Aber auch um bei kleinen DIY-Anleitungen die textliche Erklärung verständlicher zu machen - was mich besonders einschränkte, denn ich werkel unheimlich gern Abends (weswegen ich mich sehr über die schlechten Bilder zu dem DIY Pinboard ärgere *hmpf*).

Aber es gibt da ja zum Glück immer noch die Möglichkeit sich eine Tageslichtlampe anzuschaffen

Bei meiner Tageslichtlampe handelt es sich sogar um einen Tageslichtstrahler, der durch die Form und Ausrichtung nicht nur für Produktfotos, sondern auch für Portrait- und Outfitbilder super geeignet ist.

Mir fiel die Wahl ziemlich schwer, da auf tageslichtlampen24 insgesamt sechs verschiedene Tageslichtlampen zur Auswahl stehen und diese sich nur in der Wattzahl unterscheiden - und ich Null Ahnung davon habe. Nach einem freundlichen Telefonat wurde mir die Lampe mit 60/300Watt empfohlen, da ich dadurch auch von etwas weiterer Entfernung helles Licht erzeugen und dabei harte Schatten vermeiden kann.

Es handelt sich bei der Birne um eine Energiesparlampe, die so hell ist wie eine Glühbirne mit 300Watt, aber nur 60Watt verbraucht! Aber im Vergleich zu den Energiesparlampen, die ich bisher gesehen habe, leuchtet die meines Tageslichtstrahlers direkt nachdem Einstecken los ohne eine "Aufwärmzeit" zu brauchen - sehr praktisch für ungeduldige Menschen! *hust* ^-^//

Die Konstruktion des Tageslichtstrahlers ist eigentlich recht simpel, da es sich dabei um eine Energiesparlampe in einem großen Reflekter (Durchmesser 38cm) auf einem Stativ (hama "Star 61").
Die Handhabung mit dem Stativ gefällt mir aber sehr gut, da man an der Ausrichtung und Höhe sehr viel verstellen kann und somit auch mit dem Einfall des Lichts. Und da auch die Bewertung des Stativs auf Amazon ganz gut (4 von 5 Sternen bei 111 Bewertungen) ausfällt, bin ich zufrieden.


Nun, zu einigen Bildern: 
(Die folgenden Bilder sind bis aufs Zurechtschneiden und Verkleinern komplett unbearbeitet)

Links: Bestes Tageslicht seit Tagen - Rechts: Mit Tageslichtstrahler
Ich habe den Tageslichtstrahler nun über einen Monat genutzt und was mir in der Zeit aufgefallen ist, ist die einfachere Bearbeitung mit den Bildern. Denn dadurch, dass alle Bildern unter den selben Lichtverhältnissen entstehen, muss ich bei der Bearbeitung nicht viel kontrollieren oder mehr abgleichen - denn die Basis für gleiche Farben ist bereits gelegt.

Outfildbilder fallen mir in der dunklen Jahreszeit am schwersten, da sich meine weiße Wand, die ich gern als Hintergrund verwende, in der hintersten Ecke meines Zimmers befindet und das mickrige Tageslicht (wenn es mal welches gibt) leider nicht mehr hinfindet. Die Bilder sehen jetzt nicht soooo perfekt aus, weil sie unbearbeitet sind, aber man kann sehen, dass das Motiv scharf ist und die Farben echt sind.

Links: Erster Testlauf mit Tageslichtstrahler - Rechts: Für diesen Beitrag
Aber auch Portraitbilder können zu jeder Tageszeit aufgenommen werden. Die beiden obrigen Bilder habe ich spät in der Nacht gemacht und zwar nur mit dem Tageslichtstrahler, da mein Zimmerlicht sehr warm ist und den Bildern sonst einen gelblichen Stich verliehen hätte. 

Mit dem Tageslichtstrahler ist es mir aber nun auch möglich meine nächtlichen Bastelwerke farbecht zu fotografieren. Denn auch die beiden MIES-Projekte, die ich euch >>HIER und >>HIER vorgestellt habe, sind nachts um 2Uhr entstanden *höhö*



Da ich den Tageslichtstrahler aber noch nicht sooo lange habe, muss ich noch ein bisschen damit rumspielen, um herauszufinden bei welchem Lichteinfall und bei welcher Entfernung die Bilder am besten ausschauen.

Zwei kleine Punkte, die ich an dem Tageslichtstrahler zu bemängeln habe sind zum einen die Kabellänge: Weil der Strahler an sich schon recht hoch ist, reicht mir die Kabellänge von ungefähr 1,30m nur knapp aus. Da ich aber nur in meinem Zimmer mit dem Licht arbeite ist es kein Problem und ich brauche auch noch kein Verlängerungskabel. 
Und zum anderen ist es die "nicht-vorhandene Kompaktheit" (kann man das so sagen? *höhö*), denn ich weiß einfach nicht wohin mit dem Strahler und so im Zimmer macht er sich nicht besonders schick - wurde übrigens auch schon von meinen Freunden gefragt, ob ich damit einen besseren Fernsehempfang habe *höhö*


 Mius Fazit: 
Es macht unheimlich viel Spaß mit dem Tageslichtstrahler zu arbeiten und mit den guten Fotos fällt es mir auch deutlich einfacher zu Bloggen, da ich unabhängiger und auch zufriedener mit den Bildern bin. 
Echtes Tageslicht ist zwar immer noch das schönste Licht, aber mein Tageslichtstrahler kann doch ziemlich gut damit mithalten und es ist immer da, wenn ich es brauche! ^-^// 

Den Tageslichtstrahler findet ihr >>HIER und der Preis liegt bei 87,95€ (exkl. Versandpauschale 5,90€). Der Preis ist recht happig, aber da Bloggen zu meinen größten Hobbys zählt, hätte ich mir den Strahler auch selbst gekauft (oder zu Weihnachten gewünscht :b), weil ich in den letzten Wochen nur noch mit dem Licht gearbeitet habe und es mir ohne schwerfällt.

Wer sich aber selbst einen Tageslicht zusammenbasteln möchte, kann sich auch >>HIER die Energiesparlampe kaufen. Denn diese ist ja der Hauptbestandteil... das Gewinde muss nur passen!


Kommentare:

  1. Der Tageslichtstrahler ist ja echt ne gute Idee. Ist nämlich zum Verzweifeln jetzt im Winter. Ich geh aus dem Haus und es ist dunkel und wenn ich nach Hause komme dasselbe. Wann kann ich dann schöne Tageslichtfotos machen? Das wäre wohl die Lösung :)

    Übrigens, Freundschaft war es nie - immer mehr. Den Mut ja zu einer Beziehung zu sagen, hatte keiner. Insgeheim wars aber ziemlich genau das.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das Problem ja auch mit dem Tageslicht und bin nun auf der Suche nach etwas gescheiten. Deins find ich richtig toll, weil der Strahler groß ist und auch für Outfits etc funktioniert. Ich hatte bis jetzt immer nur diese kleineren Fotolampen eben für Produktfotos in Betracht gezogen.

    AntwortenLöschen
  3. Interessanter Beitrag.
    ich hab festgestellt, dass ich mit meiner pimmeligen Schreibtischlampe mit Tageslichtbirne nicht besonders weit komme, weil das Licht nicht gestreut wird und nur von einer Seite kommt.
    Wär echt mal eine Anschaffung wert so ein Ding .. :)

    AntwortenLöschen
  4. Sorry, ganz was anderes: woher ist denn der schöne blaue Rock auf dem Outfit-Bild?
    lg
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab ein Zweier-Set solch ähnlicher Tageslichtstrahler wie deiner bei ebay bestellt. Für nur 36 €! Das war mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst und ich liebe sie! :)

    AntwortenLöschen
  6. Haha, besserer Empfang :D
    Ich hab die gleiche Birne, nur mit einer höheren Wattzahl, ich glaub ich hab die größte genommen :D

    AntwortenLöschen
  7. oh jaaaa cake pops =D echt lecker aber nicht jedermans sache^^ in meiner Familie hats niemanden außer mir geschmeckt xD

    lg steffi
    lovely photos by Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja eine tolle Idee!
    Meine Tageslichtlampe (Lidl) kommt leider nicht so weit. So ein Stativ hätte ich auch schon, vielleicht kann ich mir da was konstruieren ^_^

    AntwortenLöschen
  9. Hab mir auch eine zu Weihnachten schenken lassen... Aber eine kleinere... Also die Lampe selber is kleiner, sollte mit meinem selbstgebautem Reflektor aber aufs Selbe kommen! XD

    Finde die super, aber ich merke beim Knipsen immer noch, dass es sich um Kunstlicht handelt... Vermutlich sind meine Erwartungen zu hoch... ^^°

    AntwortenLöschen
  10. Wow ich glaube so einen Tageslichtstrahler sollte ich mir auch zulegen. :)

    AntwortenLöschen
  11. Wow das ist ja echt super! Ich muss mich jetzt immer so beeilen, damit ich noch gute Fotos machen kann. Aber für ca.90€ ist der ganz schön teuer :/

    AntwortenLöschen
  12. WOW! Toll! Endlich mal eine richtig gute Idee, Man liest soviel von versch. Lampen, aber im Endeffekt hilft es einem nicht wirklich weiter, wenn man nicht wenigstens einen Vergleich hat. Ich werde mir auch eine zulegen - nicht sofort, da Geld zu knapp, aber bestimmt in den nächsten Monaten! Danke, Miu (:

    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  13. das stativ ist toll <3; ich hab mir kürzlich erst dasselbe gekauft wegen fotografie in der uni, aber es tut seinen zweck und war so schn günstig ;; macht echt ein guten eindruck.
    und so ne tageslicht lampe hab ich auch. du sprichst mir aus der seele ♥ gerade im herbst und winter ist es sonst wirklich mies. tageslicht wo bist du ha ha :((

    AntwortenLöschen
  14. Ganz schön teuer! Aber die Investiton hat sich wohl fr die Produktfotographie gelohnt. Ich stlel mir die Lampe sehr sehr hell vor...!

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe mir auch eine Tageslichtschreibtischlampe gekauft und bin jetzt auch nicht hundertprozentig zufrieden, weil die schon nen ziemlichen Schatten werfen, bin jetzt aber gerade doch zu geizig 90 Euro auszugeben - vielleicht im nächsten Herbst / Winter :D

    Liebe Grüße,
    Ella

    AntwortenLöschen
  16. Das mit dem Raumproblem ist echt ein wenig nervig, aber ich denke, dass sich die Anschaffung total gelohnt hat, weil du jetzt jederzeit eben deine Fotos machen kannst :) <3

    Mhhhhh bin mir nicht sicher, aber manchmal wenn ich in meinem Zimmer etwas habe, was ein wenig raussticht, versuche ich es zu dekorieren. Du kannst dem Licht eventuell selbstgebastelte Katzenohren/tierchenohren anlegen oder ein hübsches (Seiden)Tuch mit einem verspielten Motiv drüberlegen und kann auch gut dienen, dass sich nicht zuviel Staub auf deine Tageslampe draufkommt. Andererseits ist es ein wenig umständlich jedes Mal beim Benutzen.

    Wenn ich mir die Lampe anschaue erinnert mich auch an einem Baum. Vllt. lässt es sich so gestalten, dass eine kleine Wäldchenecke entsteht oder so x'D ? Ah meine Fantasie geht wieder mit mir durch. Sorry <3

    AntwortenLöschen
  17. Super Eintrag! Ich überlege auch schon länger, ob ich mir ne Tageslichtlampe anschaffe... Und irgendwie hast du mir jetzt Lust aufs selber-basteln gemacht. :D

    (Und wegen dem Schweine-T-shirt: ich finds auch ein bisschen gruselig, wenn ich ehrlich bin.... ö___ö)

    AntwortenLöschen
  18. @SandraSorry für die späte Antwort :/

    Den Rock habe ich mir vor knapp 3 Jahren in einem NoName-Geschäft gekauft, daher weiß ich nicht wo es den genau zu kaufen gibt. Aber ich plane zur Zeit ein DIY-Projekt, in dem ich versuche selbst solch einen Rock zu nähen :3

    AntwortenLöschen
  19. @SorayaWow.. das ist echt ein Schnäppchen! Dabei kosten die Birnen ja einzelnd schon sehr viel! o.O//

    AntwortenLöschen
  20. @JulieTDas stimmt,.. es ist schon eine kleine Investition :D Aber wenn man bedenkt, dass einige nur zum Bloggen eine Spiegelreflex kaufen *höhö* Da ist solch ein Strahler ja so gut wie nix :D

    AntwortenLöschen
  21. @♥ NatalieIch freu mich, dass ich dir da weiterhelfen konnte! Genau das war nämlich auch immer mein Problem.. einige Bloggerinnen schreiben zwar, dass sie eine Tageslichtlampe haben, aber um welche es sich genau handelt weiß man nie :/

    AntwortenLöschen
  22. @LilaNicht nur Produktfotografie ;) Sie ist auch perfekt um Abends Portraits zu schießen ^-^//

    AntwortenLöschen
  23. @HaniHihii.. Hani! Du bist sooo süß!! Ich glaube, ich werde in den Semesterferien nach den Klausuren mal deinen Vorschlägen nachgehen und meinen Strahler aufpimpen :D Vielleicht hilft eine Girlande um die Beine oder so :D

    AntwortenLöschen
  24. @Jenni/FynniUii.. da bin ich aber gespannt! Du musst unbedingt berichten, wenn du eine Lampe selbst gebastelt hast und wie du es gemacht hast :3

    AntwortenLöschen
  25. Hach wow, das sieht ja nach einem super Gerät aus!! Ich bin schon so lange am überlegen, da ich auch gern endlich eine hätte, bisher aber noch die hohen Kosten gescheut habe. Aber vermutlich würde sich die Investition schon lohnen...
    Mal sehen, vielleicht finde ich ja iwo noch eine günstigere Variante - hast du da zufällig schon mit irgendwas Erfahrungen gemacht?

    LG

    AntwortenLöschen
  26. Boah! Der Tageslichtstrahler schaut ja gefährlich aus :-) Wenn man den zu früh an macht, dann steht man im Bett oder? :-) Hast du da ne LED Birne drin?

    AntwortenLöschen