Der Erdbeernase den Kampf ansagen!

Peel-Off Stripes oder harttrockene Peel-off Masken sind beliebte Methoden um hartnäckige Mitesser zu entfernen - durch das "Rausreißen" der Mitesser kann es aber (besonders bei sensibler Haut) für einige eine schmerzhafte Prozedur bedeuten. 

In Kooperation mit dem Ebayshop Amorepacific möchte ich euch gern eine weitere Produktart vorstellen, die von sich behauptet die bösen Mitesser zu entfernen: 

Das Blackhead Melting Gel von Laneige.
Laneige ist eine südkoreanische Marke, die ich erst durch asiatische Youtube-Gurus kennengelernt habe. Preislich rangiert sie meiner Meinung nach eher in der höheren Parfümerieabteilung. 

Das Blackhead Melting Gel (klingt ultrastark, oder? :D) beinhaltet insgesamt 20ml, ist 12 Monate haltbar und kostet stolze $38,99 (ca. 31€).

Was mir zunächst an dem Produkt sehr gut gefällt ist die Verpackung, denn Studien haben bewiesen, dass insbesondere Pflegeprodukte durch Lichteinstrahlungen ihre Wirkstoffe verlieren. 
Das Gel befindet sich aber nicht lose innerhalb der milchigen Verpackung, sondern sitzt lichtundurchlässig und geschützt in einer Extraverpackung. 

Das Gel von Laneige beinhaltet einen Wirkstoff namens Keratin, der dafür bekannt ist abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Das heißt, dass durch die Anwendung des Blackhead Melting Gels nicht nur die Mitesser entfernt werden sollen, sondern auch die Hautpartie "gepeelt" wird und dadurch die Hautregeneration gefördert wird. 

Anwendung: 
Abends nach der normalen Abendroutine wird das Blackhead Melting Gel mit dem kleinen Massagekopf in die trockene Haut einmassiert. Danach ca. 20 Sekunden abwarten, damit das Gel einwirken kann und nach der besagte Zeit mit lauwarmen Wasser gründlich abspülen. 

Bei Bedarf kann man das Melting Gel auch an anderen Gesichtspartien anwenden, wie Kinn oder Stirn. Es wird empfohlen das Gel 3-4 Mal in der Woche anzuwenden, abhängig je nach Hautzustand. 

Das Gel ist für alle Hauttypen geeignet.

Was ich an dem Produkt mag ist die simple und schnelle Anwendung (manchmal bin ich Abends wirklich sehr faul und jedes weitere Produkt, das mich von meinem langersehnten Schlaf abhält ist einfach nur eine Qual *höhö*). Die 20 Sekunden sind schnell vorüber, aber man muss nur darauf achten, dass die Hautpartie nicht  feucht ist, denn dann kann es sehr schnell dazu führen, dass das Gel runterläuft und es schmeckt eklig! o.O// Das Gel erwärmt sich angenehm und man muss es einfach nur noch abwaschen und mit einer Feuchtigscreme pflegen.

Zu der Wirkung muss ich ehrlich sagen, dass ich schon eine Verbesserung, aber keine Wunder sehe. Nach der ersten Anwendung waren die übelsten Übeltäter vom Platz verjagt, und nach mehreren Tagen sah die Haut auch reiner aus, aber wenn man auch jeden zweiten Abend so gründlich reinigt, haben die bösen Viecher auch gar keine Zeit hervorzukriechen.
Sobald man aber für kürzere Zeit das Gel "absetzt" sieht alles so aus wie vorher.


Mius Fazit: 
Das Blackhead Melting Gel von Laneige hilft zwar deutlich die Erdbeernase zu reinigen und das Produkt ist auch sehr ergiebig. Es ist aber Meinung nach sehr teuer und da es ein asiatischen Produkt ist auch sehr schwer zu ergattern.

Ich persönlich mag das Produkt zwar sehr gern, würde es aber nicht nochmal kaufen, weil es mir schlicht zu teuer ist und ich dann doch lieber zu der alten Nosestripes-Methode zurückgreife. Eine Empfehlung kann ich aber insbesondere für sensible Haut aussprechen, da die Anwendung wirklich schmerzfrei ist (:


Kauft ihr eure Hautpflegeprodukte eigentlich aus der Drogerie oder aus der Parfümerie? 
Gebt ihr lieber mehr Geld für Pflege oder für dekorative Kosmetik aus? ^-^b

Visuelle Motivation

In den letzten Tagen habe ich mich sehr viel mit mir selbst beschäftigt, besonders angeregt wurde ich durch das Buch The Secret, das Xia Xue vor einiger Zeit auf ihrem Blog vorgestellt hat, und von Micis Tweet über das Day Zero Project

Daher habe ich mich gestern mal hingesetzt und mir ein Inspiration Board gebastelt, um mir meine Wünsche und Träume für die Zukunft vor Augen zu halten und um mich selbst für das Leben zu motivieren ^-^b

Man kann für solch ein Motivationsboard verschiedene Unterlagen nehmen: Eine Pinnwand, ein großes Blatt Pappe oder einen alten Bilderrahmen. 

Und dazu braucht man dann noch viele verschiedene Motive, die die Wünsche repräsentieren. Man kann sie entweder aus Zeitschriften rausschnibbeln oder wenn man einen Drucker Zuhause hat, kann man sie auch ausdrucken. 

Dann habe ich die Motive auf schwarzer Pappe drappiert und hin- und hergeschoben, bis es mir gefällt. Und zum Schluss habe ich mit buntem Papier Schmetterlinge ausgeschnitten und mein Board dekoriert: 
Hier einige Zukunftswünsche, die das Board repräsentieren soll: 
  • Die Welt sehen 
  • kochen lernen, mich vernünftig mit Ernährung auseinandersetzen und Ahnung davon haben
  • meine Haare gesund pflegen 
  • wunderbare Cupcakes machen können ^-^b 

 Und natürlich fehlt noch ein wichtiger Teil meines Alltags: 

Und Tadaa~ so sieht mein Motivationsboard fertig aus:
Ich bin mit dem Endergebnis nicht 100%-ig zufrieden, aber es ist motiviert ^-^b Ich muss nur noch einen geeigneten Platz an der Wand dafür finden, so dass ich immer ganz oft draufschauen muss!

Wer von euch macht eigentlich alles an dem Day Zero Project mit? 
Ich habe versucht 101 Dinge aufzulisten, habe bisher aber nur 49,... vielleicht inspirieren mich eure Ziele ^-^b 

"DIY - Do it yourself" - P52[26/52]

"Liebes Tagebuch, 
die Miu ist über das ganze Wochenende verreist und hat mich ganz allein zu Haus gelassen. Sie macht sich total große Sorgen, dass ich Unsinn mache... Als ob ich nur Unsinn im Kopf hätte. 
Heute zum Beispiel habe ich einen gaaanzen Apfel allein gegessen - das mit dem Messer war schon etwas schwierig. Miu ist schon ein richtiger Vielfraß, sie isst jeden Tag zwei Äpfel! Ich habe nur einen geschafft. 

Dann wollte ich ihr etwas gutes tun und wollte ihr Zimmer putzen, aber ihr Zimmer ist so riesig, ich habe es nur geschafft das Bett zu poooooolieren~ Ich hoffe sie freut sich, wenn sie wieder da ist!

Und jetzt bin ich schon ganz müd', ich mach mich gleich auch schon bettfertig!
Chuu~ Bebo"

Wo fang ich bloß an?

Wie ihr bereits wisst, bin ich absolut schlecht darin Schuhe-Shoppen zu gehen: Ich habe zwar nichts gegen schöne Schuhe, aber irgendwie ist mir meistens die Auswahl an Schuhen zu groß, es fällt mir schwer ein schönes Paar auszusuchen oder das Anprobieren fällt mir schwer. 
Laaaaangweilig, oder? *gäääähn* Außer natürlich meine knalligen Gummistiefel *www*♥
Und die Ballerinas habe ich auch schon seit der 11. Klasse *höhö*

Wäre ich keine Frau und würde für verschiedene Alltagssituationen andere Schuhe benötigen, hätte ich wahrscheinlich nur zwei Paar: Arbeits- und Alltagsschuhe. 

Es gibt natürlich immer wieder Schuhe, die mir super gut gefallen, aber weil ich einfach so wenige Schuhe habe, weiß ich gar nicht erst, wo ich mit dem Einkaufen anfangen soll (klingt blöd, aber versteht ihr, was ich meine?): Schließlich braucht Frau verschiedene Farben zu verschiedenen Outfits. Und da gibt es ja noch so viele verschiedene Schuharten an sich: Wedges, Pfennigabsätze, Ballerinas, Peep-Toe oder wie sie alle heißen. 
Um mir die Qual der Wahl ein wenig zu erleichtern, habe ich mir gedacht, ich könnte mir vorerst eine kleine Must-Have-Liste erstellen (die erste Bildcollage auf meinem Blog *www*♥), in die ich nach und nach investiere. Aber ich bin mir noch nicht sicher, ob ich mit der Liste zufrieden bin:
  1. hohe geschnürte, schwarze Schuhe zum "schicker Ausgehen" à la Party oder Geburtstagsessen
  2. klassische, schwarze Ballerinas für schlichte, aber seriöse Anlässe
  3. bunte, frische Schuhe mit Absätzen für besondere Anlässe und besondere Kleider
  4. süße Sandalen für  Sommerkleider
  5. klassische Pumps für ein seriöses Auftreten 
  6. bunte Ballerinas für fröhliche Frühlings- und Sommeroutfits

Diese Schuhmodelle habe ich alle auf DuoBoots entdecken können und ich glaube sie decken eigentlich den "normalen Schuhbedarf" eines Weibchens aus.


Was meint ihr? 
Was sind eurer Meinung nach das absolute Must Have-Paar Schuhe einer Frau? 
Wie macht ihr es mit bunten Schuhen? Ich kann mich da nämlich meistens gar nicht erst für eine Farbe entscheiden und habe das Gefühl ich würde die anderen Farben vernachlässigen >__<//


Love Package #3 aus dem fernen Osten

Vor einigen Tagen klingelte mich mein Postmann aus dem Bett und ich lümmerte verschlafen zur Haustür, aber als ich dem netten Mann das Päckchen abnahm, strahlte ich ihn über das ganze Gesicht an, denn ich konnte direkt erkennen, dass das Päckchen einen ganz weiten Weg hinter sich hatte: 

花花, die zur Zeit ein Auslandsjahr in Xi'An verbringt (und ich passe zur Zeit auch auf ihrem Schminktisch auf ^-^b), hat mir ein Love Package zusammengestellt mit gaaanz vielen tollen Sachen *www*♥ 
Die Post hat beinahe 2 Monate gebraucht, aber das Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt... schaut mal, was ich alles bekommen habe: 

Notizzettel in Katzenform, ein richtig knuffiger Taschenkalender und ein Notizbuch:

Richtig tolle Stifte, die perfekt sind um chinesische Schriftzeichen zu schreiben, Radiergummis in Früchtchenform und ich glaube das ganz links ist ein Korrekturroller.

Hihii... über die My Beauty Diary-Masken habe ich mich auch sehr gefreut, weil meine so langsam ausgehen: Chocolate Truffle, Hyaluronic Acid Moisturizing, Natto, Aloe und zwei Mal die Strawberry Milk Mask. Dann sind es noch zwei Handcrèmes: Die blaue Handcrème mit Hello Kitty enthält Schlangenöl o.O Und auf der Rosanen steht Rose Whitening drauf. Richtig interessant... 

Verschiedenes an Süß (schon fast alles aufgefuttert *höhö*):

Süße Tastatursticker mit Küken drauf, ein Händyanhänger und ultraknuffige Kontaktlinsenbehälter, die kann man sogar irgendwo dranhängern...

Uuuund.. die absoluten Highlights des Päckchens für mich sind diese beiden süßen Schmuckstücke: 
Ein goldiges Armbändchen und eine sehr feine Kette mit Herzanhänger *wwww*//

Vieeeelen lieben Dank liebe 花花 ♥ 
Danke, dass du dir die Zeit genommen hast mir so ein liebevolles Päckchen zusammen zu stellen... 
ich freu mich schon drauf, die Sachen zu benutzen ^-^b 

Do it chuu~ [OOTW #5]

In diese Woche möchte ich mit einem Outfits-of-the-Week-Post starten ^-^b Ich habe es die letzte Woche nicht jeden Tag geschafft Bilder zu machen, weil ich manchmal einfach viel zu gammelig rumlief oder viel zu früh aus dem Hause musste *höhö*

 Tonstudio-Day
Ohrringe und Bluse: Primark - Shorts: C&A
 Check it out
Oberteil: Primark - Cardigan: Collosseum - Shorts: C&A

Graaaaw
Kleid: H&M - Bolero: No Name

Wegen dem Bolero gab es eine lustige Sache: Ich hatte eigentlich vorgehabt den Jeansbolero auf Kleiderkreisel weiterzugeben, aber als ich dann eine Abnehmerin gefunden hatte, konnte ich den Bolero nichft mehr finden. Ich suchte mein ganzes Zimmer ab und durchwühlte die Kleiderkreisel-Kartons und konnte ihn aber nicht finden. 

Vor einigen Tagen fand ich ihn dann im Kleiderschrank wieder,... ich sollte ihn wohl doch nicht mehr verkaufen ^-^b

Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche!
Haltet durch... bald soll der Sommer wirklich kommen ^-^♥

"Schoen ist alles, was man mit Liebe betrachtet."

Ich habe mir in den letzten Tagen wieder Mal etwas Zeit für die Küche genommen und zwar wollte ich diesmal die schwarzen Regalboards, die gegenüber der Küchenzeile hängen, ein wenig in Schale werfen.

So sah es nämlich vorher aus: 
Wir haben die Regale bisher so gut wie gar nicht genutzt und uns auch nicht darum gekümmert, dass sie zumindest schön aussehen. Wir haben einfach meistens irgendwelchen Kram, der in der Küche rumlag und in keine Schublade gehört oben draufgestellt *höhö*

Als ich das letzte Mal in diversen Dekogeschäften rumstöberte (ich vermisse hier eindeutig Nanu Nana TT^TT//) fand ich bei Mambo Wandsticker im Angebot für 5€ (vorher 9,99€).
Es gab noch andere Schriftzüge, z.B. mit "Latte Machiatto, Espresso, Cappucino,..." (auch sehr schön, aber wir haben zu Hause gar keine Kaffeemaschine *haha*), "Gib jedem Tag die Chance der beste deines Lebens zu werden" (zu kitschig) und "Carpe Diem" und noch ein paar mehr.

Das Anbringen ist supereinfach gewesen: Rückseite abziehen, an die Wand anbringen, Schrift andrücken und die Vorderseite abziehen und Tadaaa~

Ich finde den Satz "Schön ist alles, was man mit Liebe betrachtet" so simpel und positiv, ohne zu kitschig zu klingen.


Aber mir persönlich fehlte dann doch der Touch "Miu", ein bisschen Kitsch musste dann doch sein ^-^b
Zunächst habe ich ganz ganz viele Sterne gefaltet (und bestimmt dabei 4 Folgen Detektiv Conan geschaut). Die Stern-Origami-Streifen hat meine Mommy mir aus Vietnam mitgebracht, aber man kann sie z.B. auch hier bei ebay kaufen.

Das Video zu den Origami-Sternen findet ihr hier >>HIER
Für diese kleine Idee braucht ihr nur die fertigen Sternchen, weißes Nähgarn und eine Nähnadel. Vergessen zu fotografieren habe ich die Kraniche, die man braucht. 

So, nun fädelt ihr etwas Garn auf und macht am Ende einen Knoten. Nun kann man ein Sternchen aufziehen, um noch weitere Sternchen aufzuziehen, sollte "etappenweise" Knotenpunkte gemacht werden, damit die Sternchen bzw. Kraniche einen Halt haben. 
So sollte es ungefähr aussehen: 
Mein Tipp: Weil die Kraniche nicht so stabil sind wie die Sterne, empfehle ich es die Kraniche nicht an einem eigenen Knotenpunkt aufzuziehen, sondern auf einen Stern - so reißt auf keinen Fall etwas ein ^-^b

Am oberen Ende wird ein weiterer Knoten gemacht und man kann nun diese Origamikette mit durchsichtigem Klebeband an die Unterseite des Regals anbringen. Der obere Knoten verhindert, dass das Garn durchrutschen kann.

Ich habe mich dann ungefähr zwei Stunden hingesetzt und ganz viele Kraniche und Sternchen aufgefädelt und sie dann an die Unterseite angbracht. Ich persönlich finde es schöner, wenn die Ketten verschiedene Längen haben, wenn die Farben der Kraniche und Sterne aufeinander abgestimmt sind und Variationen bestehen.

Uii.. und sooooo sieht es fertig aus: 

Die Idee mit diesen Origamiteilen ist übrigens nicht neu, sondern aus meinem alten Zimmer aus der Heimat wieder aufgeschnappt und wiederverarbeitet. 2007 oder 2008 hatte ich mir auch so ein Origami-Vorhang an ein Regalboard gebastelt, aber ich hatte das Board von unten fast komplett mit Origamiketten gefüllt und dadurch sah es sehr voll aus.

Zu Anfang hatte ich geplant diese Idee erneut bei mir im Zimmer aufzugreifen, aber in die Küche passt es nun besser und kommt auch besser zum Einsatz ^-^b


UPDATE:
Ich wurde drum gebeten ein Bild von etwas weiter weg hochzuladen :3

Leider habe ich kein Bild mehr von meinem alten Kranich-Stern-Vorhang, das ich euch zeigen könnte. Irgendwie habe ich bei meinem Umzug damals nicht daran gedacht *höhö*

Aber ich habe gerade daran gedacht, das Video zu den Origami-Sternen hochzuladen! Mein Bruder hat mir sogar bei der Bearbeitung geholfen, weil ich darin so eine Niete bin :D

White Multi BB

Vor zwei Wochen habe ich euch in einem kleinen Post den Einzug der White Multi BB Cream der Marke L'egere in meine Kosmetiksammlung gezeigt. Ich habe sie die letzten zwei Wochen relativ häufig genutzt und sie mit meiner normalen Foundationroutine verglichen und wollte sie euch heute vorstellen. 

Die BB Cream von L'egere gehörte vor einigen Jahren (bevor die BB Cream-Hype-Welle ausbrach) zu den beliebtesten BB Creams überhaupt. Man kann sie für US$25,80 (~20€) HIER auf bobodave.com erwerben - zur Zeit sogar versandkostenfrei und im Sale!

Die White Multi Blemish Balm Cream verspricht sehr viele verschiedene Funktionen abzudecken:

Sonnenschutz - Make Up Base - deckend
24h Foundation - Hautaufhellend -Feuchtigkeitspendend

Geeignet für: 

Haut, die Schutz benötigt; irritierte, sensible und schwierige Haut

In der BB Cream sind insgesamt 50g enthalten und zu den Inhaltstoffen gehören 500mg Arbutin - ein Bleichmittel; zwar natürlichen Ursprungs aber nicht unbedingt gesund. L'egere ist eine koreanische Marke und daher gelten andere Regeln für die Inhaltstoffe in Kosmetikprodukten.

Mich hat die dunkle Farbe zunächst total aus dem Konzept gebracht, denn diese Blemish Balm heißt eindeutig "White Multi" und war auch für ihren Whitening Effekt bekannt - hatte ich etwa ein abgelaufenes Produkt abbekommen? o.O

Die BB Cream ist, wenn sie frisch aus der Tube gedrückt wird, erst sehr dickflüssig. Fängt man aber an sie zu verreiben, wird sie deutlich leichter und beinahe flüssig und auch die Farbe verändert sich stark: Die Blemish Balm verliert ihren gelben Stich und um einiges heller. 

links: ungeschminkt - rechts: White Multi BB Cream
Zu Anfang habe ich gedacht, dass es eine herkömmliche BB Cream ist, die "nur" mittelmässig deckt, sich an den Hautton anpasst und den Extraeffekt hat, die Haut durch die Anwendung aufzuhellen. 

Das krasse an der Cream ist aber, dass die Cream den Teint ausgleicht UND bestimmt um zwei Nuancen aufhellt. Bei der ersten Anwendung habe ich zum Test nur eine Hälfte meines Gesichts geschminkt und ich sah auf dieser Hälfte wirklich aus wie mit Photoshop aufgehellt.

links: White Multi BB Cream - rechts: ungeschminkt
Ich finde die BB Cream sehr schwer für die Haut, vergleichbar mit der Niveacrème: Es dauert eine Weile bis sie ganz einzieht und wenn man nicht abpudert, hat man selbst noch zwei Stunden nach dem Auftragen ein "speckiges Gefühl" auf der Haut.

Der Deckkraft würde ich 4 von 5 Punkten geben: Kleinere Unebenheiten werden ausgelichen, rote Stellen werden farblich angepasst und auch die Poren werden geebnet - so wie man es hier auf der Nase sehen kann. Sehr dunkle Pickelmale oder Augenringe bleiben leider doch bestehen und die Haut wird nur minimal mattiert. 

links: White Multi BB Cream - rechts: ungeschminkt
Mius Fazit: 
Ich finde die BB Cream... interessant. Es ist bisher die erste Blemish Balm, die bei der Anwendung so stark ihren Farbton veränderte. Die Anwendung ist sehr simpel und sie lässt sich sehr gut verblenden. Und auch die Deckkraft spricht für die Cream, aber leider ist mir das Gefühl auf der Haut zu viel für den Sommer ist - ich denke für den Winter ist die Blemish Balm perfekt. 

Leider kommt ein weiterer Minuspunkt für die Cream dazu: Sie hält maximal 6 Stunden, daher ist es meiner Meinung nicht der Heilige Gral, aber ich würde der White Multi BB Cream eine solide 2- geben.


Uii.. meine erste BB Cream-Review ^-^b Ich hoffe, sie ist euch ein wenig hiflreich im BBCream-Dschungel!

Wie findet ihr den Ansturm der BB Creams auf den deutschen Markt? 
Findet ihr es gut, dass auch deutsche Marken BB Creams zu uns bringen, so dass wir keine Bestellungen aus dem Ausland machen müssen? Und weil die BB Creams auf unsere europäischen Bedürfnüsse (also kein Bleichmittel enthalten) abgestimmt sind? 

Oder seid ihr der Meinung, dass die deutschen BB Creams sich gar nicht so nennen dürfen, sondern eher eine getönte Hautcreme gleichen? ^-^b