Lost in Korea #1

Es ist gerade ganz früh am Morgen hier drüben in Korea und weil ich gerade nicht weiterschlafen kann, habe ich mir gedacht, dass ich euch von unserer Anreise und unserem ersten Tag erzählen kann (bevor sich die Bilder anhäufen und ich keine Lust mehr habe *höhö*). 

Wir sind am Freitag gegen 11 Uhr vom Flughafen Köln/Bonn aus losgeflogen nach Amsterdam und hatten dort erst einmal eine Menge Zeit zu vertrödeln. Der Amsterdamer Flughafen ist wirklich riesig und man hat so seine Ecken finden müssen.

 Am Flughafen waren verschiedene physikalischen Versuche aufgestellt und ein Automat, an dem man sich ausrechnen lassen konnte, wie "unique" man ist :D 0,0043% wohl nur weil ich Asiatin in Europa bin ... hier in Korea sieht es schon ganz anders aus xD


Das auf dem Kopf ist übrigens mein Kissen: Mr. Croissant. 

Als wir am Flughafen in Köln/Bonn aus losfliegen wollten, war meine einzige Aufgabe gewesen auf Mr. Croissant aufzupassen (mein Freund hatte dafür den ganzen Papierkram und das Essen) und was passiert? o.O// Ich habe ihn fast bei Burger King vergessen und musste nochmal aus dem Check-In-Bereich raus, um ihn mir zurückzuholen TT^TT// Zum Glück war er dort noch da :D

In Amsterdam gab es eine Lounge mit ganz vielen solcher Liegestühle - Mr. P und ich haben erstmal ein Nickerchen gemacht ;)


Heißt der kleine Hase nicht Mimi oder so?
Von Amsterdam aus sind wir dann nach Seoul geflogen - der Flug dauerte insgesamt 11 Stunden. Uuuuund.. ich liebe die Fluggesellschaft KLM ♥ Das Essen war ziemlich lecker und im kleinen Fernseher am Sitz konnte man sich soooooooo viele Filme und Serien anschauen! (Tribute von Panem, Avengers, HIMYM, Big Bang Theory, Criminal Minds und Küss den Frosch...)

Nach der Zeit im Flieger waren wir beide ziemlich matsche und in Seoul am Airport Incheon angekommen mussten wir erstmal den Airport Bus nach Seoul nehmen: 

 Wir haben sogar schonmal einen kleinen Blick auf eins der Paläste erhaschen können. 

Nach der Ankunft im Guesthouse haben wir uns auf dem Weg gemacht unsere Gegend ein wenig zu erforschen, Tickets für die U-Bahn gekauft und haben uns dann wieder auf dem Weg zurück ins Guesthouse gemacht, weil es wirklich einfach schrecklich heiß ist hier drüben. Man verbrennt förmlich in der Sonne...
 Ein japanisches Restaurant, das vorne im Schaufenster einige Speisen in Plastikform zur Schau stellt, damit man erahnen kann, was es zu essen gibt. 

Bei uns in der Einkaufsstraße ist auch ein Hello Kitty Café zu finden *wwww*♥ 

Nach einem (etwas zu lang geratenem) Power-Nap (von fast 4 Stunden, weil mein Wecker nicht klingelte), machten wir uns wieder auf dem Weg und wollten unsere Mägen mit einem typisch-koreanischem Gericht füllen. Wir achteten nicht ganz darauf und landeten in einem japanischen Restaurant o.o// Aber lecker war es trotzdem ;D

Satt und glücklich machten wir uns auf dem Weg zum Seoul Tower, leider haben wir bis jetzt noch keine Ahnung wie man "schnell" dahinkommt, aber den langen Weg durch den Nam San Park und dann die min. 1,2km Treppen hoch - den kennen wir jetzt TT_TT//


 Aussicht auf halber Strecke

Auf halben Weg hoch zum Seoul Tower, Mr. P und ich völlig am Ölen und Schwitzen, lernten wir unglaublicher Weise zwei Deutsche kennen. (Ich habe auch ein Gruppenfoto von uns, aber habe noch nicht gefragt, ob es okay ist, wenn ich sie veröffentliche~). 

Die beiden Jungs sind ungefähr in unserem Alter und von Japan aus auf der Durchreise zurück nach Deutschland und wir waren einfach froh auf andere Deutsche zu treffen *höhö*
Ich fühl mich hier zwar als Asiatin pudelwohl und falle kaum auf, aber Mr. P mit seinen 1,94m, blonden Haaren und grünen Augen fällt schon ein bisschen (natürlich nur ein kleines bisschen) sehr auf. Und auch sonst gibt es sehr wenige Ausländer hier in Korea.

 Sooo weit sind wir von Daheim entfernt. 

 Seoul by Night. 

 Erstes gemeinsames Bild auf unserer Reise. 


Schwitzi-Miu
Wir mussten ca. 40 Minuten warten bis wir hinauf durften und das Ticket kostete jeweils 9.000 Won (ungefähr 6,50€). Unten im Wartenbereich gab es aber z.B. ein Café, ein Souvenir-Geschäft und ein Teddybär-Museum :3

Mr. P und ich hatten auch davon gehört, dass man am Seoul Tower ein Schloss anbringen kann, wie man es z.B auch an der Kölner Brücke machen kann, und haben also auch ein kleines Schloss für uns mitgebracht. Wir hatten aber einfach nicht solch eine Menge an Schlössern erwartet: 

Wir waren einfach vollkommen perplex über die Ausmaße und über den Kitsch (und das sagt die liebe Miu *höhö*) - es hängen Schlösser dran, Handyhüllen und diverses anderes Zeugs dran *w*♥ Einfach nur WOW! (Wir haben übrigens die Theorie, dass das alles gestellt ist und Seoul jemanden auf 400€-Basis angestellt hat, der die Schlösser beschriftet und an das Geländer anbringt xDDD). 

 Ein erfolgreicher erster Tag und obwohl wir am Montag schon in den Süden nach Daegu abreisen, können wir von uns behaupten, dass wir ganz Seoul gesehen haben (jedenfalls von der Aussichtsplattform xD).

Heute steht ein Besuch auf dem Philippen-Markt und ein leckeres Abendessen mit den Jungs von gestern auf dem Plan *nomnomnom* 
Ich gehe jetzt erstmal duschen und versuche Mr.P wachzubekommen - habe Hunger ;)

Kommentare:

  1. der hase heißt miffi, ist der kumpel von hello kitty:D
    sehr schöne bilder, besonders die nacht bilder beeindrucken:) freue mich auf weitere bilder von eurer Reise! viel spaß

    AntwortenLöschen
  2. Wow, vielen Dank, dass du uns an deiner Reise teilhaben lässt. Ich bin wirklich überwältigt, es sieht alles so wunderschön aus. Ich will auch mal nach Korea! :(

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Reiseberichte und von Südkorea habe ich bisher noch nicht so viel zu lesen bekommen.
    Bin also - um es kurz zu machen - hellauf begeistert und freu mich schon jetzt auf neue Updates. *-*
    Habe jetzt schon beschlossen, dass ich - noch mehr als eh schon festgestellt - unbedingt auch mal dahin muss :)

    AntwortenLöschen
  4. Awww wie toll ♥ Ich hoffe auf ganz ganz viele weitere Berichte.

    AntwortenLöschen
  5. echt immer wieder erstaunlich was für kuriose Dinge es gibt =) Die Bilder sind toll!
    schöne Eindrücke!


    lg steffi
    Colorofmypictures

    AntwortenLöschen
  6. wow, das klingt so toll :3 und die Bilder von Seoul bei Nacht sind einfach umwerfend, ich hoffe, dass ich das auch mal erleben kann :) Ich freue mich schon seeeeeehr auf weitere Berichte!
    Ich wünsch euch noch einen unvergesslichen Aufenthalt <3

    AntwortenLöschen
  7. tolle erste eindrücke :-)
    und ps: das häschen heißt miffy
    oder früher auch nintje nintje

    AntwortenLöschen
  8. Was für schöne Bilder! Das Hello Kitty omg *.* und das Häschen heißt Miffy :D oh man ich bin so neidisch! Ich will auch mal wieder nach Asien! ich wünsch dir noch viel spaß :)

    AntwortenLöschen
  9. Hach das klingt toll :) Wünsche euch eine wunderbare Zeit! Freue mich, wenn du wieder da bist! Dann sehen wa und endlich wieder <3

    AntwortenLöschen
  10. Miuuu? Wunderschöne Fotos. Seid ihr zu zweit unterwegs?
    Benutzt du keine Spiegelreflex? Sieht so aus wie ne Bridge oder so... . ^__^

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin gerad sooo neidisch!
    Und das Essen, yummi.
    Ich bin ab Sonntag 18Tage in Thailand und freu mich auch schon riiiesig.

    AntwortenLöschen
  12. oooh ich liebe Korea ich will auch dahin *.*
    war das ticket seeeehr teuer >.< ?

    Ich freue mich schon auf die weiteren posts :) :)
    Danke

    AntwortenLöschen
  13. Man Miu.. Ich habe gerade extrem Pipi in den Augen und mag zurueck.. T_T

    Der Amsterdamer Flughafen ist wiiiirklich toll! Aber KLM war noch vor etwa 5 Jahren echt.. grottig. -.- Heute aber sehr gut, sogar in der Economy Class! :)

    Ich wuensche euch zwei noch gaaanz viel Spass! :*

    AntwortenLöschen
  14. Auf dem Seoul Tower war ich auch und ja das Schlössermeer war schon beeindruckend...
    Ich musste jedoch weder Treppen steigen noch durch einen Park, was aber auch einfach daran lag, dass ich eine ortskundige Begleitung hatte ;)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen