Decor it yourself: Metterpings on your wall

Ist es schon etwas her, seitdem ich eine Deko-Idee gepostet habe... [Warum Metterpings? Dazu komme ich später... ] Heute sind es gleich zwei Ideen in einem Post: Eins als Lösung für hässliche Rückwände und eins zur Verzierung von leeren Wänden! 


Mein Zimmer habe ich so eingerichtet, dass ich eine kleine "Umzieh-ecke" habe, d.h. meine Schränke sind in Richtung Wand gedreht und zeigen ihren braunen Rücken der Welt. [Hässlich!!! D; ]
Weil die braune Wand nicht so ganz zu meiner restlichen Einrichtung passte, habe ich zunächst versucht zu streichen *FAIL*, dann habe ich die Serviettentechnik *FAIL hoch 2* versucht, die ich bei der lieben Lina gesehen habe...  [zu wenig Servietten, durchsichtig undblubb...  >___<'']


Höhöö... ein herrliches Meisterwerk, oder?
Okay, von weiter Ferne sieht es tatsächlich gar nicht mal so schlimm aus.. *höhö*
Nun, wir wollen es aber besser machen: 
Ran ans Werk!



You will need: 

* Tapete  [am besten sieht es aus, wenn ihr euch welche aussucht, die euren restlichen Wänden ähnelt, die man aber nicht mehr streichen muss: Die Rückwand von den meisten Schränken ist sehr dünn und schon der Kleister feuchtet diese sehr an, durch das zusätzliche Streichen könnte die Rückwand spröde werden!]

*Kleister [lasst euch am besten beraten, welchen KLeister ihr für welche Tapete braucht]

*Kleister-an-Tapete-papp-Pinsel


Kostenpunkt: ca. 13€






Zunächst muss natürlich der Kleister angemischt werden, nach der Wartezeit kommt der Kleister auf die Tapete. Ich weiß nicht, ob es so am geeignetesten ist Tapete voll zu kleistern, aber so hab ich es von dem Freund meiner  Mommy gelernt und wend ich es an: 


*Höhö* 
Falls ihr meine Skizze nicht versteht: 
Den Kleister auf die Tapete patschen [vorher die Tapete auf die gewünschte Länge zurechtschneiden], dann beide Enden zur Mitte hin klappen, dann erneut in der Mitte zusamenfalten.

Die Tapete für ca. 15 Minuten stehen lassen und dann an die Rückenwand pappen. 
[Am besten fragt ihr nach Hilfe... als ich das allein gemacht habe ist es total schief geworden D; ]

Die Überreste abschnibbeln, abstehende Stellen mit Kleister fester andrücken und man kann sich über eine schöne Rückwand freuen... 



...oder man geht noch weiter ^-^

Ich habe mir eine einem Schreibwarengeschäft in der Stadt einen Bogen an schwarzer Pappe gekauft [die dickste/stabilste Pappe, die es gab] und mich an einem sonnigen Tag mit Bastelzeugs in den Garten gesetzt. 
Mit dicker Pappe, z.B. die Pappe von Collegeblocks, habe ich mir Schablonen zurechtgeschnitten. Wenn ihr symmetrische Schmetterlinge haben wollt: 

Einen Längstschnitts eines Schmetterlings zeichnen, diesen halb ausschneiden...

...dann in der Mitte knicken und abpauschen.
Schon habt ihr eine symmetrische Schablone! 
[Dies gelingt nur bei symmetrischen Tieren, nicht bei Elefanten und co aus Seitenansicht *höhö*]

Ich habe drei verschiedene Schablonen angefertigt
und diese dann auf die schwarze Pappe übertragen. 
Alle ausgeschnitten Schmetterlinge zusammengezählt, habe ich insgesamt 36Stück ausgeschnitten. 

Um beim Ankleben einen 3D-Effekt zu erzielen, die Schmetterlinge längst in der Mitte leicht zusammenknicken und an dieser Stelle entweder doppelseitiges Klebeband oder zusammengerolltes Tesa befestigen und dann ab an die Rückwand eurer Schränke (oder an anderen Stellen die ihr dekorieren wollt) ! ^-^

Und so sieht es bei mir über meinem Bett an der Schrank-Rückwand aus:


Warum Metterping? 
In der weiterführenden Schule hatte ich eine ganz lange Zeit einen Schwarm *v*♥ , der mal erzählte, dass er als kleines Kind statt Schmetterling immer Metterping sagte, und seitdem muss ich bei Schmetterlingen immer an das Wort "Metterping" denken :D


Ich hoffe euch gefallen die beiden Ideen ^-^
Eure,


Photobucket

Kommentare:

  1. Eine lustige, leicht verständliche Anleitung und eine tolle Idee! Ganz besonders gefällt mir, dass sich endlich mal eine/r traut, auch misslungene Werke zu veröffentlichen, das macht Mut und mir die liebe Miu sehr sympathisch!!!

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den Schmetterlingen wollte ich auch schon lange mal machen...Jetzt, wo bald Frhling wir, sollte ich meine Pläne endlich mal umsetzen...


    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh ich liebe deine Schmetterlinge!
    Ich finde die Idee super gut!
    Und es ist süß, hübsch & kreativ/fantasievoll ♥

    AntwortenLöschen
  4. wow, also das mit den schmetterlingen (meine mom sagt aus spaß immer "letterschming" :D) sieht ja richtig richtig gut aus!

    bin durch das thema serviettentechnik über deinen blog gestolpert und verlinke deinen neusten post dazu mal, da ich auch heute etwas gebastelt habe... toller blog im übrigen! hast ne neue leserin :)

    liebe grüße, Jana

    miss-jane-mary.blogspot.com

    AntwortenLöschen